FC Bayern News

­čÄÖ´ŞĆKahn, Zahavi & Co. – Alle Stimmen zum Lewandowski-Wechsel

Robert Lewandowski
Foto: IMAGO

Nach einem wochenlangen Wechsel-Theater ist der Transfer von Robert Lewandowski zum FC Barcelona seit Freitagabend unter Dach und Fach. Die Bayern haben sich mit den Katalanen auf einen Wechsel im Sommer verst├Ąndigt. Der Pole wird den Rekordmeister nach acht Jahren verlassen.┬á Hier sind die Stimmen zu dem Lewandowski-Wechsel.



Auch wenn es in den vergangenen Wochen hei├č herging, beim FC Bayern und die M├╝nchner sich teilweise eine ├Âffentliche Schlammschlacht mit der Spielerseite geliefert haben, sind alle Seiten froh, dass man nun eine einvernehmliche L├Âsung gefunden hat.

Die Stimmen zum Lewandowski-Wechsel

Herbert Hainer: „Wir haben eine m├╝ndliche Zusage von Barcelona und es ist auch gut f├╝r beide Seiten, dass wir jetzt Klarheit haben. Wir sind froh, dass es so eine L├Âsung gegeben hat. Es ist nicht ganz so einfach, wenn man so einen Topst├╝rmer wie Robert Lewandowski verliert, man muss man erstmal kucken, welchen Ersatz es gibt. In der Zwischenzeit waren wir sehr erfolgreich am Transfermarkt und jetzt k├Ânnen wir damit umgehen.“

Pini Zahavi: „Ich m├Âchte dem FC Bayern ÔÇô und besonders Oliver und Hasan ÔÇô daf├╝r danken, dass sie Roberts Traum von einer neuen Herausforderung in seiner Karriere letztendlich verstanden und respektiert haben. Am Ende denke ich, dass jeder als Gewinner aus dieser Geschichte hervorgeht. Robert hat es verdient, nach so vielen tollen Jahren und treuen Diensten f├╝r den FC Bayern M├╝nchen mit erhobenem Haupt eine neue Herausforderung anzunehmen.“

Oliver Kahn: „Wir haben Robert Lewandowski die Freigabe erteilt. Es gibt eine m├╝ndliche Einigung mit dem FC Barcelona, das Vertragswerk steht noch aus. Wir wissen sehr gut, was wir Robert alles zu verdanken haben, aber den FC Bayern haben auch fr├╝her schon gro├če Spieler verlassen und auch danach ist die Bayern-Welt nicht auseinandergebrochen. Im Gegenteil, oftmals ging es noch erfolgreicher weiter.“

Hasan Salihamidzic: „Robert Lewandowski hat Gro├čes geleistet f├╝r den FC Bayern. Wir haben lange mit den Kollegen aus Barcelona gesprochen und die Details gekl├Ąrt. Er hat sich heute Morgen verabschiedet. Nach der USA-Reise wird er noch einmal kommen, dann werden wir einen Kaffee zusammen trinken. Wir w├╝nschen ihm viel Erfolg bei seinem neuen Club.“

Robert Lewandowski: „Diese acht Jahre waren besonders und das vergisst man nicht. Ich hatte eine tolle Zeit in M├╝nchen. Nach dem Trainingslager werde ich noch einmal kommen und mich richtig verabschieden. Ich werde dann noch ein paar Dinge organisieren.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
39 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Naja
Er kam Abl├Âse frei
Hat viel geleistet
Und er geht und bringt 45-50 Mio
Und er organisiert noch was ­čśů­čĹŹ
Wahrscheinlich gibt’s Tapas und ne Rolex f├╝r jeden
Habe heute gelesen sie bieten 30Mio f├╝r Tel ­čĄö
Mal schauen wer noch geht und Mal schauen wer noch kommt ­čśë

Sie wussten von Anfang an, dass Mane Lewy ersetzen soll. Es ging nur um den Versuch Robert zu dem├╝tigen, nicht um die 5 Millionen mehr die sie jetzt haben. Der Versuch ist gescheitert. Robert hat ihnen gezeigt wer der St├Ąrkere ist. Jetzt reden die Herren sich ihre Niederlage selber sch├Ân. Mit so einer F├╝hrung wird es beim FCB abw├Ąrts gehen.

Ach Psychologo willst du jetzt also auch sein….

Wie lange schaust du schon Fu├čball….3 4 Wochen oder was….

Ganz einfach so l├Ąuft das Gesch├Ąft….

Nochmal zum mitschreiben noch nievwurde f├╝r einen 33 j├Ąhrigen (au├čer ronaldo) Soviel bezahlt….
Noch dazu hatte er nur noch 1 Jahre Vertrag….
Man hat das optimum rausgeholt…

Aha du wei├čt also auch wie Trainer spielen will…interessant….

Lass doch einfach mal das Trollen und Argumentiere doch mal sachlich….

CR7 f├╝r 2 Jahre w├Ąre schon geil
Aber wenn man 30 f├╝r Tel bietet halte ich Ronaldo fast f├╝r ausgeschlossen

Servus beinand,
sogar dieser falsche 50ziger PINI Z, darf zum.Schluss noch seinen Senf dazugeben.
An seiner Stelle w├╝rde ich mich in Grund und Boden sch├Ąmen.
Dann noch sein Kommentar…… Robert kann mit erhobenen Hauptes gehen.
Was f├╝r einen Charakter haben die beiden eigentlich…….
Vertr├Ąge sind anscheinend f├╝r die beiden Makulatur.
Betriebswirtschaftlich sicher im Sinne des Vereins und dessen Mitglieder gehandelt und mit dem Transfer neue M├Âglichkeiten generiert.
Sportlich sicher in jedem Fall ein herber Verlust.
Wie schon erw├Ąhnt, muss man Lewy f├╝r die bei Bayern gezeigten Leistungen gratulieren und vor allem danken.
├ťber die Vorgehensweise kann man eigentlich nur ungl├Ąubig den Kopf sch├╝tteln und Kotzen.
Zudem bei der Fifa und Uefa ein Regelwerk beantragen, damit k├╝nftig solche Vorgehensweisen mit einer saftigen Strafe f├╝r den Berater, Spieler und dem Verein, welcher den Spieler verpflichten m├Âchte, belegt werden.
Dann muss sich erstmal unser Freund und Bayern Hasser PINI Z. eine saubere und vor allem korrekte Arbeitsweise aneignen.

Ok, verhalten sei mal dahin gestellt.
Aber jetzt immer mit dem Argument zukommen, das laufende vertr├Ąge gebrochen werden, ist doch schwachsinn.
Bayern verpflichtet ja auch nicht ausschlie├člich abl├Âsefrei spieler.

Servus beieinander,
was soll man von dem Ganzen halten?
Der Vorstand hat sich bis auf die Haut blamiert.

Deshalb frei nach Cato:
ÔÇťIm ├╝brigen bin ich der Meinung dass wir einen neuen Vorstand brauchenÔÇť.

Und jetzt das ganze ges├╝lze der Herren kahn und Konsorten!! An Scheinheiligkeit nicht zu ├╝berbieten,wie toll doch alles war!! Und UH hat komplett sein Gesicht verloren!! Der soll sich in Zukunft vom FCB fern halten!! Zum kotzen!!­čĄ«­čĄ«­čĄ«

An Fcbuli rede nicht von Vertrag wenn du nicht mal bis zu deinem Nasenspitz sehen kannst. Was macht den Bayern jetzt? Wollen von Turin einen Spieler der noch 2 Jahre Vertrag hat.

Denk mal daran wie Bayern Mario G├Âtze vom Bvb geholt hat war sas,anst├Ąndig? Mich wundert hier die Doppelmoral der sogenannten echten Fans….
Man kann ├╝ber soviel Heuchelei nur den Kopf sch├╝tteln.
NACH DEM MOTTO
Wenn 2 das selbe tun ist es noch lange nicht das selbe.

MAN SEIT IHT IRRE WAHRE FANS UNGLAUBLICH ­čÖé

genau wie alle anderen fans dieser welt nimm mal das beispiel mitden fpuls einer von deinem lieblingsverein macht ein foul <war kein foul > aber wehe die gengnerische mannschaft macht das gleiche foul.

ps. rechtschreibung geht mir am arsch vorbei hab feierabend also spart euch die kommentare wegen der rechtschreibung.

PZ : Es gibt nur Gewinner????
……wenn man moralische und charakterliche Geschehnisse ausklammern w├╝rde mag das stimmen.
Die laufen ja auch schon mit kleinen Kindern immer ein , das muss dann auch mit dem vorbildlich Verhalten reichen .
…..Lewy muss noch einmal wiederkommen???
Zerschl├Ągt s├Ąmtliches Porzellan um zu bekommen was er will , dann hat er es und macht jetzt auf heile Welt .
Wer braucht diesen Besuch noch ???

Keine alte Sau

ÔÇ×Er hat einen Vertrag bis 2023. Diesen Vertrag wird er erf├╝llen. Basta!┬ź, sagte Kahn am Sonntag am Rande der Meisterfeier am Marienplatz dem Bayerischen Fernsehen.

Hainer: ÔÇ×Wir sind in der gl├╝cklichen Lage, dass wir keine wirtschaftlichen N├Âte haben. Wir wollen die besten Spieler haben und Robert ist einer der besten“, sagte der 67-J├Ąhrige der Bild am Sonntag. „Deswegen gehe ich fest davon aus, dass er auch in der n├Ąchsten Saison bei uns spielt.“
ÔÇ×Und Vertrag ist Vertrag! Wo kommen wir denn da hin, wenn ein Spieler einen Vertrag vorzeitig beenden kann, w├Ąhrend wir als Verein ihn bis zum letzten Tag der Laufzeit voll bezahlen m├╝ssten? Das ist eine Ungleichheit, die kann so nicht sein.“

Last edited 25 Tage zuvor by Randy Gush

Zahavi: Es war sehr clever von Robert micht zu engagieren.
├ťber das Basta von Kahn konnte ich nur lachen.
Mir war immer klar, dass wir unseren Willen durchsetzen werden und ich Robert in diesem Sommer schon zu Barcelona transferiert bekomme.

Dem ist nicht hinzu zu f├╝gen.
Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic haben sich als wahre Leichtmatrosen erwiese.
Die Fu├čballwelt lacht sich kaputt.

L├Ącherlich dieses Theater

Zahavis Aussage juckt ungef├Ąhr niemanden. Er ist einfach nur froh, dass einer seiner Spieler gewechselt ist, damit er wieder Kohle kassieren kann. Richtiger Unsympath dieser Mann..

Danke Robert f├╝r alles . Wir werden dich nicht vergessen du bist einer unser gr├Â├čten Spieler.
Bleib so wie du bist und vor allem dir Treu.

Und Sorry f├╝r die Anfeindungen und gar Morddrohungen die waren nicht in Ordnung und

hierf├╝r sch├Ąmen ich mich als Bayernfan.

Was dein Berater betrifft dieser hat hier genauso wie bei David Alaba nur seinen Job gemacht.
Und dies sehr gut.

Nochmals alles gute und weiterhin viel Erfolg ( bis auf CL ­čÖé

Ich glaube das Lewandowski nie den Status von Gerd M├╝ller oder Franz Beckenbauer erreichen wird!! Der wird in 2 Jahren vergessen sein!! Vor allen Dingen nach dem ganzen Zirkus!!!

Endlich hat das Theater ein Ende

bleib weg und komm nie wieder.
braucht kein mensch!
bye bye
45mio reichen v├Âllig.
bonus wirds eh nicht geben.

Die Bayern sollen froh sein, dass der Stinkstiefel weg ist und nun hoffentlich Ruhe einkehrt….

Ey Freunde, ein paar Bayern Spielerinnen rei├čen gerade eine ├╝berragende EM ab (zumindest die gruppenphase). Und ihr bringt tausend Artikel ├╝ber lewy. Nicht ein Artikel zu Gwinn und Co… Was los bei euch?

Gott sei Dank ist der Weider

Wie du dich verhalten hast, werden wir nie vergessen.

Tsch├╝├č RL. Es war mir eine Ehre dich im FCB Trikot spielen zu sehen.

Pl├Âtzlich, wo dieser Polnische S├Âldner sein willen bekommen hat war es unvergesslich beim FC Bayern. Der soll sicher vom Acker machen, und hoffentlich f├Ąllt er beim FC Schuldenlona auf die schnauze.

Was f├╝r ein Gesuelze… Und bei Lewy und besonders Zahavi k├Ânnte ich das Kotzen bekommen . Einfach nur unehrlich nach dem Zirkus vorher

Ich k├Ânnte hier bei einigen das kotzen bekommen. Seit zu 80 Prozent ein undankbares Volk und vergesst immer was er f├╝r uns geleistet hat. Manche Fans sollte man einfach nicht Fans nennen.

Er macht nur seinen Job wenn die Leute beim FC Bayern nur ann├Ąhernd (Hoene├č Kahn hasan hainer) so ihren Job machen w├╝rden w├Ąre de ligt bereits hier und lewy w├Ąre nicht gegangen. ZUR ERINNERUNG DER WOLLTE VOR EINEM JAHR VERL├äNGERN UND MAN REAGIERTE NICHT. STATT DESSEN VERHANDELTE MAN HEIMLICH HINTER SEINEM R├ťCKEN MIT HAARLAND.OBWOHL MAN HIER NIE EINE CHANCE HATTE
MAN IST AN DIESEM DESASTER SELBT SCHULD AUCH DAS GEH├ľRT ZUR WAHHEIT DAUZU.
UND NOCHMAL SIE WERDEN ES NICHT SCHAFFEN DAS DE LIGT ZU Baxern kommt. Da zu unprofessionell und zu Bl├Âd.

Man solle gewissen Dinge den Erwachsenen ├╝berlassen und nicht im Konzert der grossen mit,spielen wollen wenn man selbst tiefste Provinz ist. Hochachtungsvoll Thomas 1962

Lewi endlich weg. So ein Abschied mit als Star mit Berater, obwohl er viel geleistet hat,
das h├Ątte wohl vorher keiner gedacht. Glaube viele sind froh-jetzt…weg ist!

De Ligt wird kommen und gute neu Verpflichtungen, Gnabry (Verl├Ąngerung) und Man├ę werden die 9 sich teilen.
Der FCB. wird dadurch flexibler, also die 11. Meisterschaft?

Tr├Ąume nur weiter. Du hast eine bl├╝hende Fantasie. K├Ânntest M├Ąrchenautor werden

Das Thema P. Z. hat sich sowieso bald erledigt. Der Typ ist 78ÔÇŽ und wenn der Deckel zuklappt hat den jeder in K├╝rze vergessen. ­čśé­čśé­čśé

Wie ich schon oft schrieb, muss man den Weggang des Polens aus zwei unterschiedlichen Perspektiven sehen. Auch wenn ich ihn, trotz all seiner Tore, nie so mochte, so muss man aber auch sagen, dass der FC.Bayern genug und mehrmals Zeit hatte, seinen Vertrag lange Zeit bevor das ganze Theater begann, zu verl├Ąngern. Das erschien aber Oliver Kahn und Brazzo nicht so wichtig und lieber k├╝mmerten sie sich erst um die Verl├Ąngerung anderer Spieler. V├Âllig absurd und fraglich f├╝r mich. Stattdessen buhlte man lieber um Haaland und schmierte in dieser Zeit den Polen immer wieder Honig um den Mund, anstatt mit ihm offen und ehrlich zu reden. Ich denke, dass dies auch der Hauptgrund war, weshalb er sp├Ąter keine Vertragsverl├Ąngerung mehr wollte. Man kann ├╝ber ihn denken was man will, aber ich denke, als Lueckenbuesser sieht sich kein Mensch gerne. Er f├╝hlte sich dadurch in seiner Ehre gekr├Ąnkt und es bleibt daher die Tatsache nach wie vor bestehen, dass den Weggang allein Oliver Kahn und Brazzo zu verantworten haben. Dieser eklatanter Fehler ist unentschuldbar.

Sp├Ąter entwickelte sich dann aber ein Szenario, was vielen Fans, Mitspielern und auch den Verantwortlichen des FC. Bayern massiv aufgesto├čen ist. Sowohl von der Spielerseite und auch von den Verantwortlichen des FC.Bayern wurde auf stur geschaltet und jeder glaubte im Recht zu sein. Die Spielerseite verhielt sich nicht korrekt und anst├Ąndig, aber auch Oliver Kahn und Brazzo sahen sich im Recht und verdrehten immer wieder die Wahrheit, so dass sie in der ├ľffentlichkeit gut dastehen w├╝rden und unschuldig in dieser ganzen Sache w├Ąren. Es kommt aber auch noch erschwerend hinzu, dass bei der Meisterschaftsfeier auch Uli Hoene├č wieder Benzin ins Feuer goss und auch er mit seiner BASTA Behauptung zu verstehen gab, dass dadurch die Spielerseite von seinem Wort zittern m├╝sse. Das war aber ganz und gar nicht der Fall. Was sich in den folgenden Wochen ereignete, war eines FC.Bayern nicht w├╝rdig und ich denke, dass man diese Schlammschlacht h├Ątte durchaus vermeiden k├Ânnen.

Letztlich f├╝hrt aber kein Weg daran vorbei, dass das gegebene Versprechen und gegebene Wort des Vorstandes und von Uli Hoene├č gebrochen und sich als wertlos erwies. Dadurch konnte die Spielerseite durch ihr Verhalten den Wechselwunsch des Spielers, trotz eines laufenden Vertrages, durchsetzen und erzwingen.

Auf der anderen Seite, ja, es bringt dem Verein durch den Weggang eine Menge Geld ein. Wollen wir hoffen, dass das Geld auch auf dem Konto des FC.Bayern eingehen wird. Nur ich sehe es so, dass sich der Vorstand des FC.Bayern von der Spielerseite vorf├╝hren lies. Das h├Ątte es so in der aktiven Zeit von Karl Heinz Rummenigge und Uli Hoene├č nicht gegeben. Man sieht auch, dass Uli Hoene├č Wort bei weitem nicht mehr so aussagekr├Ąftig und bindend ist, wie er selbst immer noch glaubt. Oliver Kahn und Brazzo sind durch ihr ganzes Tun und Handeln, nicht zuletzt auch wegen ihres unerm├╝dlichen Handelns und Buhlen um Haaland in Kritik geraten und durch ihre leeren Versprechungen (Basta) umgefallen und endg├╝ltig zu einer Lachnummer f├╝r andere Verein geworden, die niemand mehr ernst nehmen wird.

Auch wenn Oliver Kahn und Brazzo meinen, jetzt wieder Grund zu haben, sich gro├čartig feiern zu lassen, so ist es f├╝r mich eher ein Armutszeugnis, was diese beiden an den Tag legten. Man versucht mit s├╝ndteuren Verpflichtungen von den eigenen Fehlern abzulenken und tut alles, um mit wie noch nie dagewesenen Transferk├Ąufen den Abgang zu kompensieren und mit Gewalt und viel Geld eine Mannschaft zusammenzustellen. Man versucht einen Abwehrspieler wie Matthijs de Ligt f├╝r 80 Millionen zu verpflichten, man versucht einen Youngster, den erst 17-jaehrigen Matthijs Tel f├╝r weitere 30 Millionen zu verpflichten und gemaess Aussage des Pr├Ąsidenten des FC Bayern M├╝nchen Herbert Hainer, sollen zudem auch noch weitere Transfers geplant sein und folgen. Seltsam, dass f├╝r Herbert Hainer, Oliver Kahn und Brazzo daf├╝r pl├Âtzlich kein Geld zu schade ist, obwohl man doch in der Vergangenheit immer wieder darauf beharrte und erkl├Ąrte, dass solch hohe Abl├Âsesummen nicht im Einklang mit der Philosophie des FC.Bayern stehen.

Abschlie├čend m├Âchte ich erw├Ąhnen, dass es gut ist, dass das ganze Hin und Her um den Abgang des Polen endlich ein Ende gefunden hat. Ich werde ihn zwar nicht nachweinen, aber es ist trotzdem schade, dass man sowas nicht auf anst├Ąndige Weise h├Ątte vollziehen k├Ânnen. Es ist aber gut, dass jetzt endlich Klarheit herrscht und es wird auch nach diesem Abgang weitergehen. Wie, das steht aber noch in den Sternen. Was mich betrifft, so finde ich, dass sich in dieser Angelegenheit der FC.Bayern verzockt hat und die Spielerseite als Gewinner dieser Causa hervorgeht. Man kann ├╝ber den Berater Pini Zahavi denken was man mag, aber er hat nur seinen Job gemacht. Wenn es um soviel Geld geht, sind alle Mittel erlaubt. Das muss der FC. Bayern wissen und das wei├č auch Uli Hoene├č. Pini Zahavi hat sich auch nicht straff├Ąllig gemacht, h├Âchstens vielleicht mit ein paar nicht ganz so fairen Mitteln agiert. Aber wie gesagt, wenn es um so viel Geld geht, ist das ganz normal. Dieser Deal wird zwar in der Bundesligageschichte nie vergessen bleiben, aber es werden sich die Wogen wieder gl├Ątten.

Willkommen in der Republik der Strolche ­čśë

Seid froh, dass der Trubel vorbei ist. Aber h├Ârt auf, Lewandowski zu danken. Er hat genug Kohle kassiert und seinen Job gut gemacht. Das war’s aber auch. Ein ‚danke‘ hat er nicht verdient

Das h├Ątte man auch fr├╝her haben k├Ânnen.
Keiner hat bei diesem Transfer eine gute Figur gemacht.
Nur f├╝r Lewy ist es egal, es ist sein letzter Vertrag.
Aber das BASTA hat sich wohl f├╝r Kahn und Co erledigt, beim n├Ąchsten Mal wird das keiner mehr Ernst nehmen