FC Bayern News

Dicke Luft in der Bayern-Kabine? FCB-Stars bemängeln fehlende Selbstkritik bei Nagelsmann

Julian Nagelsmann
Foto: Getty Images

Auch wenn der FC Bayern in der laufenden Saison bisher noch kein Spiel verloren hat, herrscht derzeit Krisenstimmung an der Isar. Mit drei Unentschieden in Folge in der Bundesliga hinken die Münchner ihren eigenen Erwartungen weit hinterher. Aktuellen Medienberichten zufolge brodelt es mittlerweile auch in der Bayern-Kabine. Demnach wird FCB-Coach Julian Nagelsmann von einigen Spielern kritisch beäugt.



Wie die „BILD“ berichtet, gefällt es einiges Bayern-Stars nicht, dass Julian Nagelsmann nach dem 2:2-Unentschieden gegen Stuttgart die Schuld einzig und allein bei seinem Team gesucht hat. Der 35-Jährige betonte nach dem gestrigen Patzer gegen die Schwaben unter anderem, dass man „genügend Chancen hatte, um das dritte Tor zu machen“. Nagelsmann führte explizit drei Spieler auf, die aus seiner Sicht die Vorentscheidung hätten herbeiführen können: „Wir hatten drei Riesen-Chancen, wo du ein drittes Tor machen musst – mit Serge, Leroy und Jamal.“

Die Spieler selbst zeigten sich nach dem Remis wortkarg. Am Samstag verließen Führungsspieler wie Manuel Neuer, Joshua Kimmich und Leon Goretzka alle samt die Allianz Arena, ohne sich zu dem erneuten Patzer zu äußern.

Macht es sich Nagelsmann zu einfach?

Nach „BILD“-Informationen bemängeln die FCB-Stars insbesondere die fehlende Selbstkritik ihres Trainers. Demnach muss sich auch dieser mit Blick auf seine Taktik hinterfragen. Auch die Fans kritisierte nach dem Stuttgart-Spiel Nagelsmann und seine Rotation. Im Vergleich zum CL-Sieg gegen Inter Mailand gab es sechs Wechsel in der Startelf, zu viel aus Sicht der Anhänger.

Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat sich indes schützend vor Nagelsmann gestellt in Sachen Rotation: „Ich habe dem Trainer gesagt: Es ist mir wichtiger, dass wir lieber einmal mehr unentschieden spielen, als dass wir zu viele unzufriedene Spieler haben“, betonte dieser am Sonntag im „SPORT1“-Doppelpass.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
116 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Man hat einen Kader der kann über 3 – 4 Jahre in Europa alle schlagen.

Zieht die Notbremse. Holt Tuchel.

Was will man mit dem?

Tuchel ist deutlich holpriger in die Saison gestartet. Etwas mehr Geduld und Vertrauen scheinen mir angebrachter als eine Notbremse ohne wirkliche Not. Bei Union und Freiburg ist Kontinuität ein wesentlicher Faktor. Das bringt Ruhe und spart viel Geld.

Tuchel hat mit PSG CL finale erreicht, mit Chelsea CL gewonnen und Leute wie Lukaku und Neymar oder Mbappe gecoached.

Nagelsmann bringt sogar Bambi gegen sich auf 😏

Richtig, Tuchel war holprig. Was Wunder: Besitzerwechsel, Managerwechsel, neuer Besitzer mit tollen Ideen wie 12 Feldspielern, Abgang der kompletten 4er Kette…

Die premier League ist was anderes als die Bundesliga! Er hat mit Chelsea auch nur 2 Punkte weniger geholt, als Bayern in der Bundesliga! Dazu hatte er seinen endgültigen Kader, nach vielen Abgängen erst kurz vor Transferschluss beieinander!

Ich würde mir liebe zidane holen!

Tuchel könnte den Bayern München auch nicht helfen

Ich hoffe, Brazzo begeht nicht den Fehler, Zinédine Zidane nach München zu holen, denn das wäre wirklich eine äußerst heikle fifty-fifty-Konstellation, bei der er nur verlieren kann, denn wenn Zizou überragende Leistungen erbringt, dann heißt es, ja, das ist normal, er ist ein Weltklassetrainer. Sollte er jedoch scheitern, dann hieße es, ja der arrogante, hochmütige Brazzo hat mit dem Feuer gespielt und gehört entlassen! Meines Erachtens wäre z.B. Christian Streich mit seiner immensen Erfahrung und seinem Vermögen, Ruhe in den Verein zu bringen, so ein knallharter, dennoch empathischer Trainer; darüber hinaus käme für mich nur Kloppo in Frage, sollte er bei Liverpool entlassen werden.

Aber hey, ruhig bleiben und Tee trinken, noch hat JN reichlich Zeit, das Ruder in Eigenregie herumzureißen, und ich glaube, das wird er auch bald schaffen.

@brazzo4ever
Es geht doch nicht darum, was für Brazzo das Beste ist, es geht darum was für den Verein das Beste ist.

Er scheint Brazzo Fan durch und durch zu sein 😉 der FC Bayern kommt erst an 2. Stelle…

Dass Streich woanders, insbesondere in München funktioniert wie Freiburg ist zu bezweifeln – das hatte auch schon Hoeneß geäußert.

Zidane hat PSG und ManU abgelehnt weil er auf den Posten des Nationaltrainers nach der WM spekuliert – der wird nicht kommen.

Im Übrigen geht es nicht um die beste Entscheidung für Salihamidzic sondern für den Vereinserfolg. Nach Kovac, Flick und ggfs Nagelsmann muss der nächste so oder so Trainer sitzen – ansonsten wird auch er hinterfragt.

Man hätte Salihamidzic schon von 100 Jahren entlassen müssen jetzt ist es viel zu spät

Mittlerweile kommen bei mir auch leise Zweifel an Nagelsmann. Aber große Trainer haben ihren eigenen Kopf. Auch Pep Guardiola hat viele taktische Fehler gemacht. Geben wir Nagelsmann noch etwas Zeit…

und pep, der streng genommen die letzten 9 jahre CL vercoacht hat….ist der wirklich ein grosser trainer ? oder ist es nicht ueberdenkenswert gerade weil ngelsmann aehnliche fehler macht, lieber einen coach zu holen der in juengerer vergangenheit nachweislich erfolg hatte auf diesem level ? 2 davon sind frei

@Torsten Krause

„Pep“ hat zwei Mal die CL gewonnen. Mit ihm waren wir immer im CL-Halbfinale und sind knapp an der Finalteilnahme gescheitert.
Unter „Pep“ hat der FC Bayern den besten Fußball ever gespielt.
„Pep“ ist ein großer Trainer!

mit Messi Eto Henry und dem Kern der spanischen Nationalmannschaft die 3 turniere in folge gewann hat er die cl geholt. damas hat er auch noch nicht versucht, in wichtigen spielen den fussball neu zu erfinden

seit 9 jahren coacht er in der cl einen mist zusammen. in 8 v 9 jahren als favorit raus.

und bayern waere in der zeit uebertrieben gesprochen auch ohne trainer locker meister gewesen.

pep immer noch als „grossen trainer“ zu bezeichnen geht an der realitaet vorbei. tuchel klopp ancelotti zidane haben ihn oft mit geringeren mitteln klar uebertroffen

@Torsten Krause

Ich würde nicht sagen, dass Pep in der CL seit 9 Jahren Mist coacht.
Er erreicht meistens das Halbfinale. Und ab da ist vieles Glückssache.
Kein Trainer hat übrigens öfters das CL-Halbfinale erreicht als Pep.
Aber richtig ist: Gelegentlich überlistet er sich selbst mit seiner Taktik. Das bekannteste Beispiel ist wohl das CL-Halbfinale 2020, wo er im Viertelfinale überraschend an Olympique Lyon scheiterte. In diesem Spiel ließ er De Bruyne auf der Bank.
War vielleicht Glück für uns. Wer weiß, ob wir ein Halbfinale gegen ManCity gewonnen hätten?
So bescherte uns Peps taktischer Fehler vielleicht den CL-Sieg.

Nope, unter Jupp!

Tuchel is a Depp

Du hast A…. auf 🤮

Auf gar keinen Fall! Das wäre fatal und ich denke der schlimmste Trainer den man nur haben könnte!!!

Der Anfang vom Ende. Weg mit diesem Selbstdarsteller.

Etwas mehr Demut und Selbstkritik, würde ihm gut tun. Immer sind andere schuld. Nur bei sich, sieht er keine Fehler. Er soll mal bei Kovac anrufen, der sagt ihm wie schnell man weg ist, sollte einige Spieler gegen ihm sein. Vielleicht, nehmen ihn die Spieler, doch nicht so ernst, wie wir alle glauben. Dienstag wird es spannend werden, ob eine Reaktion folgt. Sollte sie nicht kommen, werden die nächsten Wochen sehr spannend.

Last edited 16 Tage zuvor by Mr.Big

Stimmt einfach nicht mal. JN hat oft auch die Schuld bei sich gesucht und zb schon einiges angepasst an Trainingsmethoden diese Saison etc..
Vor 2 Wochen ist alles gut und jetzt sich Trainer und Mannschaft auf einmal zerstritten – ne is klar…

Du scheinst Kabinenwissen aus der Kreisliga zu besitzen. Bei Teams wie Bayern mit all den Egos können Kleinigkeiten ganz schnell das Blatt wenden. Da können andere Trainer ein Lied von singen. Wer glaubt, dass nur Lewandowski ein großes Ego besaß, der irrt gewaltig. Und das brauchst du auch zu ’nem gewissen Grad, um so erfolgreich zu werden. Als Trainer musst du das einfach handeln können. Fertig.

Last edited 16 Tage zuvor by Renso

So sieht es aus. Und das geht nur mit Offenheit und Ehrlichkeit. Ein Heynkes oder Hitzfeld, haben auch mal zugegeben, wenn sie falsch oder zu spät gewechselt haben. Genau das hat sie bei den Spielern so beliebt gemacht. Es entscheiden bei den Spielern heute Kleinigkeiten und schon hat man ein Problem.

seh ich auch so;
richtig schlecht haben sie nur gegen den VfB gespielt und dennoch hätten alle drei Unentschieden Siege sein müssen; die Stürmer, allen voran Müller und Gnabry sollten mal an ihrem Basics arbeiten; deren Ballbehandlung ist nur noch zum Kopfschütteln;
Rotation mein lieber JN bitte mur noch bei Bedarf, dann stimmen die Ergebnisse auch bald wieder .
Eines muss auch klar sein, auch ohne Matchplan muss jeder auf‘m Platz gewinnen wollen und fußballerisch sollten alle gut genug ausgebildet sein – bleibt noch die Frage nach dem Teamspirit und dem Siegeswillen;
dafür ist nicht nur, aber vor sllem JN verantwortlich;
ich seh es da wie Mr. Big: am Dienstag zählt‘s : gewinnen wir, ist alles gut; verlieren wir deftig, dann gehen für JN die Lichter in den Notbetriebsmodus oder anders gesagt, es wird dunkel🤔

Du bist so na dran, um das zu beurteilen? Natürlich stimmt diese Aussage von mir. Nach jedem Spiel, hört man das gleiche. Entweder ist es der Schiri, oder wie gegen Stuttgart, gefällt ihm die Mannschaftsleistung nicht. Nie habe ich gehört, dass er vielleicht mal zu spät oder falsch gewechselt hat. Auch letzte Saison nicht. Andere große Trainer, stellen sich hin und geben diese Fehler offen zu. Und wenn mehrere Medien berichten, dass Intern etwas nicht stimmt, dann gehe mal davon aus, dass etwas wahres dran ist. Tut mir leid, wenn deine Traumwelt gerade zerplatzt.

Freu mich auf das Spiel in der Arena am Di. Es ist vielleicht das „Interessanteste“ Spiel seit dem CL Finale gegen PSG.

Es kann alles sein: von 5:0 bis 0:5 ist alles drin. Auf der einen Seite will man es Lewy zeigen. Auf der anderen Seite brodelt es in der Kabine.

CL müsste eigentlich Motivation genug sein, allerdings kann ich mir vorstellen, dass es – falls es schlecht läuft – dem ein oder anderen Spieler es vielleicht nicht unrecht kommt, dem Trainer die fehlende Selbstkritik zu zeigen.

Da man ja gegen Inter und Pilsen keine Probleme haben wird könnte man so nochmal an JN rütteln und dennoch in der CL weiter gehen.

Spannung in nicht mal 48h 🙂

Also ich denke das ihr alle so ein bisschen Recht habt. Wenn JN nicht bald etwas anderes einfällt dann ist er weg

Sollte der FC Bayern am Dienstag gegen Barcelona verlieren und am Samstag in Augsburg wieder Punkte liegen lassen werden es ungemütliche Wochen für Julian Nagelsmann werden.

Wenn kommt sonst als neuer Trainer in Frage bei euch Tuchel und Zidane kann ich mir nicht vorstellen bei Bayern

PEP und Ancelotti konnte ich mir vorher auch nicht vorstellen.
Selbst bei Hansi hatte ich Zweifel. Der wäre jetzt bei dem Kader der Beste. Da wäre auch Lewa noch da!!!!

In so einem Fall wird er einfach gefeuert. Alles andere wäre inkonsequent. Andere Trainer mussten schon für geringere vergehen ihren Platz räumen.

Dann hoffe ich auch für den besten Manager den Bayern jemals hatte😂😂😂😂🙏🥃🥃

Habe es vor der Verpflichtung von Nagelsmann schon gesagt, der Selbstdarsteller passt nicht zu Bayern.
Hoffentlich hat das bald ein Ende.

Au revoir Nagi, bienvenue ZIZOU.!!!
Wenn Zizou kommen sollte wäre das beste für den FCB. Aber die 2 monkeys bei Bayern die was zu sagen haben werden Ihn nicht holen. Die werden dann sowas von der Charisma und Erfolge von Zizou überschattet.

also ich sehe nur einen Affen bei Bayern und der kommt bei Tageslicht

Wenn das so ist, dann hoffe ich, dass gegen Barcelona nicht zu viele zufriedene Spieler auf dem Platz stehen!

Vor allem hoffe ich, dass Lewy nicht als zufriedener Spieler den Platz verlässt.

Man lernt ja immer dazu, aber Zufriedenheit im Fußball habe ich als Spieler selten empfunden, da ich mich sehr oft über mich selbst geärgert hatte.

Selbst wenn wir gewonnen hatten, gab es ab und zu Zoff in der Kabine, weil dieses oder jenes nicht funktioniert hatte.

Da brauchten wir keinen Kreis und keine Ansprache vom Trainer. Wir haben uns die Dinge oft genug selbst um die Ohren gehaut.

Manchmal gleich in der Halbzeit.

Wenn wir gemerkt haben, mal nicht fit zu sein, haben wir das selbst in die Hand genommen und eine Auszeit in Absprache mit dem Trainer genommen, um der Mannschaft zu helfen.

Mann, als Profi stehe ich in der Pflicht der Mannschaft und bin dem Verein gegenüber zu einem Teil verantwortlich.

Offensichtlich fehlt manchen Profis ab und an die Selbstreflexion.

Vielleicht tragen dazu auch die Verantwortlichen in den Vereinen ihren Teil dazu bei.

Das soll bitte nicht so verstanden werden, auf die Spieler ein zu dreschen – vielmehr müssen klar die Stärken und Schwächen erklärt werden, wenn Spieler dafür den Blick verlieren.

Den persönlichen Ehrgeiz weiter zu entwickeln und dabei behilflich zu sein, das ist die Aufgabe eines Trainerteams, das ebenfalls für den Verein zu arbeiten hat.

Es gibt keine „fertigen“ Spieler“! Nur Spieler, die sich weiter entwickeln sollen und wollen!

Ich bin bei dir. Nagelsmann muss einen Raum schaffen, wo spieler sich selber Regulieren und Austesten können.

Bin mir 1000% sicher das ein team mit Müller und Kimmich immer hohe Ansprüche an sich stellt.

Also die Frage: schafft JN dieses Umfeld?

Ausserdem hatten wir bei Brazzo oft die Thematik ‚Zusagen an die Spieler in Punkto Spielzeit‘. Wenn er das immer noch so macht, ist klar dass viele Unzufrieden sind.

Letzter Punkt: wenn du Rotierst dann hab doch bitte ein klares System. Du baust ja auch kein Dach wenn du noch nicht mal ein Grundstück samt Fundament hast.

Langsam wirkt es, als dachte JN, er hat alles und muss sich nicht im die Basis kümmern, sondern kann am Dach rumdoktern.

Der Trainer ist für die Taktik maßgeblich verantwortlich, darüber hinaus sehe ich seine wichtigste Funktion aber in der des Motivators. Menschen wie Heynckes oder Flick konnten das, weil sie in der Mannschaft wie eine Art Vaterfigur galten.
Wenn Nagelsmann keine Akzeptanz in der Mannschaft findet, wird das sein Ende bedeuten…

Zutreffende Kommentare, bei denen es aber daran fehlt, dass der „echte Fan“ so etwas nicht lesen will. Er ist dann irgendwann ueberrascht und will es auch schon immer gewusst haben. Das Verhalten des Herrn Nagi ist nachgerade typisch fuer Narzissten, mit und zu denen Beziehungen jeder Art sehr schwierig sind. Sie sind eitel! und selbstgefaellig, verweigern natuerlich jede Form der Reflexion und Selbstkritik. Ihre Merkmale ueberspielen sie mit dem klassischen Verhalten, das wir inzwischen kennen und reagieren ausgesprochen empfindlich, wenn es kritisch um sie selbst geht. Damit kommen sie nicht klar. Natuerlich sind es die anderen, wobei er mit seiner Kollektivdrohung schon sich selbst quasi die Vorlage fuer den dann auch eingetretenen Fall gegeben hat. Er hat es doch schon vorher gesagt. Dass er als Trainer die Verantwortung hat, so etwas zu verhindern, so what. Und einige Akteure, natuerlich nicht alle, da trennt er taktisch klug, muessen damit leben, dass es bei ihm, immer öffentlich! sehr schnell auf und ab geht. Das duerfte nicht allen gefallen, aber bei ihnen ist der Weg zum Patriarchen versperrt. Entscheidend wird sein, wie die (etwa 3) agieren, die bereits Ancelotti (und andere) zu Fall gebracht haben. Solange er nur die anderen ärgert und den Kern schont, wird so schnell nichts passieren. Er ist zwar narzisstisch geprägt, aber natuerlich nicht ungeschickt und weiss, wer hier das Sagen hat. Dass dann noch Schwaechen in anderen wichtigen Bereichen dazukommen, ist offenbar laut Brazzo nicht tragisch. Er hat eine Lehrzeit, wie lange wird sich zeigen, aber die Abloese hilft sicher. Den Umgang und diese Verpflichtungen haette man sich bei Flick gewünscht. Aber fachlich und menschlich duerfen wir vom Managemt nicht zuviel erwarten. Man glaubte, wenn der Herr diese Spieler erhaelt, wird alles gut. Unglaublich, diese Vorstellung von Personal – und Menschenfuehrung. Es wird noch interessant werden mit Herrn Nagi.

Ohne Erfolg ist das Trainerleben bei Bayern sehr kurzlebig !
Erfolglosigkeit !Spieler gegen sich! Kabine unruhig!
Aufmucken von Goretzka nach aussen , zeigt vermissen des Respekts gegenüber den Trainer !
Vorzeichen sind bereits erkennbar !
Wenn die Spieler nicht hinter ihm stehen , dann wird es bald vorbei sein ! Siehe Kovac !
Niederlage gegen Barca könnte schon entscheidend sein ?

selbst Augsburg danach muss klappen, sonst vielleicht als Tabellenfuenfter in die Pause

es wird eng. die spieler, wenn sie ihn wirklich nicht mehr wollen, „wissen“ ja auch wie sie ihn loswerden. bloede konstellation. so kann kaum einer was gewinnen.

Zum Thema Reife gaebe es auch einiges zu schreiben, auch hier wird ein gewissen, typischen Schnoddrigkeit oder einer Art Rotzloeffelattituede kompensiert und abgewehrt, wie sie allerdings in bestimmten Altersklassen, zumal bei allseits bewunderten, besonders bei einem bestimmten, sehr „fachkundigen „Geschlecht, „Blitzaufsteigern“, die erstmal die Abloese und die extremen Lobhudeleien schon zu Beginn verarbeiten muessen, nicht selten ist. Da gelte es einiges aufzuarbeiten. Nur wuesste ich nicht, von wem.

Wenn wir am Dienstagabend gegen Barca verlieren, brennt die Hütte in München aber gewaltig. Rotation schön und gut in einem WM-Jahr. Aber mit gleich 6 Wechseln bekommst du keine Automatismen rein. Es bedarf für die höheren Ziele einer eingespielten Elf, die punktuell durch gleichwertige Spieler erfrischt werden kann, wenn Spieler eine Pause brauchen. Das muss Nagelsmann schnellstens hinbekommen.

So was dämliches dem JN einen 5- Jahresvertrag zu geben. Und dafür haben die sich wochenlang auch noch gefeiert

Wenn die Bild recht haben sollte, wäre das traurig, die Kabine entscheidet leider viel zu oft. Allerdings würde ich diesem Revolverblatt nicht immer vertrauen. So what, vielleicht sollte die Mannschaft und der Staff dahinter Tacheles reden und konstruktive Lösungen suchen und finden, als sich gegenseitig schlecht zu reden. Vor allem aber das ganze ohne Medien und Maulwurf. FC Hollywood braucht einfach niemand. Wenn jeder 100 % gibt, brauchen wir nicht mehr zu diskutieren, da müsste der Rest der Liga 150 % geben um halbwegs eine Chance zu haben. Macht es wie früher bei Auge im Keller mit Weißbier untereinander aus, das war effektiv und niemand wurde denunziert.

Man kann von der BILD halten was man will – in Sachen Fussball sind sie bestens informiert und nahe dran.

Gerade bei den Top 5 Vereinen und insbesondere bei den Bayern.

Es ist davon auszugehen, dass die Gerüchte Wahrheitsgehalt haben.

Das ist doch ‚Wissen vom Hörensagen‘.
Solange nicht Ross und Reiter genannt sind, kann man davon ausgehen, dass ein Revolverblatt keine belastbaren Daten hat- sonst würden sie anders agieren.
Aber Unruhe stiften, Bayernkrise herbei schreiben – das passt jetzt genau hinein, wo die ehemaligen ‚Underdogs‘ Union und Freiburg vorne stehen.
Es gibt doch fürs Boulevard nicht Schöneres als strauchelnde Ex-Stars und brillierende Newcomer – Schlagzeilen ohne Ende.
Sollte wirklich ein Körnchen Wahrheit darin sein, dann kann das nur von den namentlich Genannten kommen. Jamal schließe ich mal aus – der Junge hat Erziehung!
Von den beiden anderen könnte das schon kommen, wäre aber eine bodenlose Frechheit in Bezug auf ihre Leistungen vom Samstag.
Es ist doch nicht ungewöhnlich, dass ein Trainer nach dem Spiel sagt: ‚den hätte er machen können‘!
Das ist doch alles andere als ein Grund beleidigte Leberwurst zu spielen und hinter vorgehaltener Hand der BILD anonym etwas von ‚Kabine‘ zu zu raunen.
Leroy und Serge sind nicht die ‚Kabine‘.

Solange nicht ross und Reiter genannt werden! Glaubst du ernsthaft, dass Journalisten ihre Quellen nennen bzw diese das wollen? Dann könnten die gleich ihren Job an den Nagel hängen!

Meinst Du Journalisten oder Boulevard?
Boulevard ist auf Flüsterquellen angewiesen und werden diese nicht offenlegen. Jounalisten haben offiziell Informationen, die teils offen gelegt werden, teils in der Redaktion unter Verschluss vorliegen – aber die sind nachprüfbar, schon aus rechtlichen Gründen. Man achte auf die Formulierung: ‚.. ist aus der Kabine zu hören..‘ ist reinstes Boulevard!

Bild zähle ich zum Boulevard und die sind gerade im Fußball bestens informiert! Da kann man erzählen, was man will!

Wer den Flüsterern Glauben schenkt, dem kann man auch erzählen was man will!

Das Meiste aus der Presse ist Wissen aus Hörensagen!

Ich bin kein Freund jeglicher Boulevardpresse, jedoch regelmäßig verwundert darüber, zu welch frühem Zeitpunkt hier oft Informationen bekannt sind.

Wir wissen alle wie es funktioniert: das Konglomerat Spieler, Berater, Vereinsmitarbeiter und Presse lebt auf gewisse Art symbiotisch miteinander – zum Vorteil jedes Einzelnen zu gegebener und erforderlicher Zeit.

Zu mutmaßen, dass einer der drei Genanten nun der Presse Informationen zugesteckt hat – und andere Spieler (die ebenfalls nicht eingesetzt wurden) finde ich zu spekulativ und möglicherweise irreführend. Auch hier kennen wir Roß und Reiter nicht!

Im Übrigen kann man nicht ausschließen, dass sich auch andere Spieler wie bspw. Müller (der auf der ungeliebten 9 spielte, Neuer (der mit allem außer Tabellenplatz 1 unzufrieden ist und aufgrund mangelnder Chancenverwertung vorne hinten quasi doppelt schlecht aussieht) und Kimmich (der auch nicht immer mit Leistung glänzt und ungern darauf angesprochen wird) sich ggü. Boulevardpresse geäußert haben.

Und: die Unruhe und Stimmung bei den Bayern stiften nicht Medien – das schafft der FC Bayern mittels Leistung aktuell schon selbst. Öffentlichkeit und auch wir greifen lediglich auf, was die Bayern fallen lassen!

Und: die Unruhe und Stimmung bei den Bayern stiften nicht Medien – das schafft der FC Bayern mittels Leistung aktuell schon selbst. Öffentlichkeit und auch wir greifen lediglich auf, was die Bayern fallen lassen!“

Das glaubst Du doch im Ernst nicht. Natürlich machen Medien Stimmung und Unruhe – und gerade die BILD ist geradezu bekannt dafür. Der Dauermeister ist angeschlagen, die Bundesliga eh‘ zu langweilig, Revolution der ‚Underdogs‘ – eine Riesenletter- Überschrift nach der anderen.
Mal zum Vergleich: BVB hat 3 Dinger kassiert und steht hinter Bayern – kein Wort
Leverkusen steht am Tabellenende – kein Wort!
Jetzt sag‘ nochmal das BILD keine Stimmung macht, dann bringe ich ein paar Beispiele aus der Politik, wie z.B. Guttenberg – vom Freund des Chefredakteurs zum größten Betrüger aller Zeiten.

Gerne verweise ich hiermit auf diesen Artikel hier

Leider funktioniert die Link-Funktion des Editors nicht!
Hier ist der Link: https://fcbinside.de/2022/09/14/kabinen-probleme-beim-fc-bayern-goretzka-redet-klartext-das-ist-alles-konstruiert/

Meine persönlichen Erfahrungen sind da leider anders. Wie pflegte mein Vater immer zu sagen – Hauptsache der Name ist richtig geschrieben…

Wo es gut lief habt ihr ihn gelobt!! Jetzt wieder so!! Was seit für Fans?? Und nicht der Trainer steht da auf dem Platz. Macht es
ersteinmal besser!!! Traurig sowas!!

Hast eben keine Ahnung…

Seit-Seid.de !!111 Warum ändert man eine funktionierende Strategie ? Warum wechselt man Namen ein ? Warum dürfen Spieler fordern ? Alles Fehler des Trainers. Kritikunfähig sind nur Narzissten.

p.s. besorg dir eine neue Tastatur, scheint defekt zu sein.

Nö, der Trainer steht nicht auf dem Platz, aber er ist verantwortlich dafür, wer auf dem Platz steht und was die abliefern 😉

Im Sachen Menschenführung ist er nicht der beste das hat man schon aus Hoffenheim und Leipzig gehört. Ich halte Ihn für die Zukunft aber sich vor die Spieler zu stellen ich weiß nicht so ganz schafft er es nicht . Aber nochmal das es in der Bundesliga holprig wird meine Güte nach 10 Meisterschaften in Folge is doch logisch Du hast unter der Woche Mailand die Woche drauf Barca und dann nimmst Du Stuttgart auf die leichte Schulter das weg zu moderieren das kann er noch nicht dafür ist er zu jung . Er hat noch nichts erreicht und trainiert Spieler die alles erreicht haben und er war halt nie dieser Spieler wie ein Xavi wie ein Zidane nochmal es dauert aber wie brazzo heute schon sagte J.N. findet gerade seinen Weg und dafür muss man Ihm Zeit geben sollte allerdings wieder ein frühes Aus in der CL sein muss man sich tatsächlich nochmal hinterfragen und Ihn eventuell in 10 Jahren noch einmal holen. Siehe Jupp Heynckes

Ich finde 15monate inkl CL und Pokal Blamage sowie katastrophale Rückrunde sind viel Zeit.

Jetzt macht euch doch mal locker. Ja, man hat den Gegner Stuttgart unterschätzt. Das gilt für den Trainer und das Team gleichermaßen. Ist auch früher schon Dutzende Male passiert.

Gegen Barça werden wieder alle 100% geben und wir werden ein Top Spiel sehen.

Ja stimmt. Aber Trainer sagt nur das Team 😄

War klar ohne Robert ist Bayern nicht mehr in der Lage so viele Spiele zu gewinnen wie mit Robert 1 ins klar wenn die andere Mannschaften sich endlich in den Hintern treten tut sehen wir endlich ein andere Mannschaft als Meister mir ist egal wer Meister wird so lange es nicht Bayern München und RB Leipzig ist.

Ich könnte mir Union und Freiburg gut vorstellen klar Dortmund auch aber kann ich mir leider nicht vorstellen Dortmund ist auf Platz 1 was verletzte an ğeht mit so viele verletzungsbedingt kann man nicht Meister werden

Was machst du hier?

Ich hoffe, Brazzo begeht nicht den Fehler, Zinédine Zidane nach München zu holen, denn das wäre wirklich eine äußerst heikle fifty-fifty-Konstellation, bei der er nur verlieren kann, denn wenn Zizou überragende Leistungen erbringt, dann heißt es, ja, das ist normal, er ist ein Weltklassetrainer. Sollte er jedoch scheitern, dann hieße es, ja der arrogante, hochmütige Brazzo hat mit dem Feuer gespielt und gehört entlassen! Meines Erachtens wäre z.B. Christian Streich mit seiner immensen Erfahrung und seinem Vermögen, Ruhe in den Verein zu bringen, so ein knallharter, dennoch empathischer Trainer; darüber hinaus käme für mich nur Kloppo in Frage, sollte er bei Liverpool entlassen werden.

@brazzo4ever
Es geht doch nicht darum was für Brazzo das Beste ist sondern was für Bayern München das Beste ist!

So einen Zirkus wie beim FCB ist der „Schwarzwald Robin Hood“ doch gar nicht gewohnt.

Irgendwer bringt ein neues Gerücht, und alle springen über das Stöckchen.
In keinem Team sind alle zufrieden, da von 26 Spielern nur 11 auf den Platz dürfen.
Wenn alle zufrieden wären, das wäre ein Problem.
Wir sind am Anfang der Saison. Am Anfang der CL .
Solche Diskussionen schaden der Mannschaft. Und das ist es, was manche wollen.

Einer der wenigen richtig gutenbBeiträge hier. 👌👌👌

Der Mannschaft könnte das noch nicht mal schaden, wenn sie es lesen würde. Das tut sie aber mit Sicherheit nicht. Daher kratzt es sie noch nicht mal peripher was wir Freizeitmanager und -trainer hier so zum Besten geben.

Früher kamen die Spieler, Trainer, Verantwortliche auch mal in die Fanclubs. Da sind auch mal durchaus kritische Töne gefallen und die wurden dann auch in die Mannschaft hereingetragen. Das ist natürlich heute kaum noch möglich. Dennoch sollten die Spieler und auch der Trainer wissen, wie die Leute draussen ticken und was die Fans von dem momentanen Gebolze halten.

Mein Kommentar war rein auf dieses Portal und unser aller Kommentare darin bezogen – ich behaupte, die meisten kennen es noch nicht einmal, geschweige denn die Meinung irgendjemandes aus unserer Runde.

Da die Spieler aber aus Vermarktungsaspekten auf anderen Portalen und Plattformen mit größerer Reichweite unterwegs sind und auch dort kritische Töne bzgl der aktuellen Situation vorherrschen, sind sie sich über den Unmut der Fans im Klaren und wissen auch ohne Körperkontakt sicher bestens, was wir vom momentanen Bayern Spiel halten.

Es ist das erste (schlechte) Spiel gewesen. Die anderen waren doch schon top. Die Spiele alle mit sehr vielen Chancen hat einfach das letzte bischen Glück gefehlt. Ich denke da waren einige schon beim Spiel gegen Barcelona. Die Trainer Diskussionen sind schlecht weil es nicht sein muss. Klar mit 6 neuen zu beginnen ist schwierig aber es sind alles Profis und nicht gerade von schlechten die Rede. Gegen Stuttgart hätte es locker reichen müssen. Denke die Spieler sollten da mal in sich gehen das es nicht mehr vorkommt. Das Julian so viel wechselt finde ich auch ok weil diese kaderbreite geht nur so und ich bin mir sicher wenn es in ein paar Wochen eng wird das wir dann sehen das es der richtige Weg war. Verletzungen, überspielt, saft und Kraft los, mental schlecht, das brauchen wir nicht.

Die Ungenauigkeit beim letzten Pass und beim Torabschluss haben schon gegen Gladbach angefangen u d sich danach immer gesteigert bis zu dem „Gestochere“ am Samstag, da fehlt es an Konzentration und Spieler die die Start 11 fordern (Goretzka & Gnabry) und dann keinen vernünftigen Pass spielen können, müssten sich dann mal selbst hinterfragen!

Das Spiel gegen Gladbach war auch nicht gut, egal wie gut der Torhüter hält, da muss mehr rausspringen al ein Punkt. Das Spiel gegen Union auf keinen Fall besser, wir müssen froh mit einem Punkt sein. Und im Pokalspiel gegen Köln haben wir auch lange nicht besonders gut ausgesehen. Mit diesem Team müssen wir die Buli klar beherrschen, Punktverluste gegen Abstiegskandidaten darf es nicht geben.

Ihr angeblice fcb fans kotzt mich an.

Was soll dieser Scheiß

Es hat sich bis jetzt nix geändert zur letzten Saison….Nagelsmann ist bei Bayern leider fehl am Platze….

Habt Ihr nicht mehr alle Tassen im Schrank??
Chancenauswertung verbessern und gut ist.
Nagelsmann muss auch lernen nicht so stark zu rotieren. Stark anfangen und danach langsam rotieren.
Lasst euch keine Kriese einreden und geniesst die Spiele!!
Wir sind richtig gut diese Saison !!!

Naja…. 3 mal Remis hintereinander davon 2 mal zu Hause zeugt nicht von der gewünschten Dominanz. Das Problem sehe ich zwischen Mannschaft und Trainer. Die Mannschaft ist zweifellos eine der besten seit Jahren. Aber sie muss auch vernünftig geführt werden

12 von 18 Punkten ist gut? Das sieht unsere Tribüne aber völlig anders.

Ich finde es ekelhaft wie einige Spieler versuchen JN den schwarzen Peter zuzuschieben. Ja ich denke auch das JN nicht alles richtig gemacht hat aber wenn du so pomadig über den Platz läufst hast du auch selbst Schuld an solchen Punktverlusten. Ich habe es schon letzte Saison gesagt: wenn der Trainer den nötigen Respekt bei den Spielern hat wird das was ganz großes. Wenn nicht wird er genau so abgeschossen wie Ancelotti oder Kovac.

Wie kommst Du zu Deiner Behauptung?

An welcher Stelle und auf welche Art hat denn einer der Bayern Spieler aktuell dem Trainer Schuld zugesprochen? Kann mich an keinen einzigen Kommentar der Spieler zu Nagelsmann erinnern.

Zum Thema Respekt teile ich Deine Einschätzung, habe allerdings dein Eindruck, dass sich Nagelsmann zu sehr auf das Fachliche und zu wenig auf das Zwischenmenschliche fokussiert; und das wird ihn tendenziell eher Respekt bei den Spielern kosten.

Nagelsmann eiert seit 1 !/2 Jahren herum. Kein Spieltstil, keine Taktik, kein Konzept. Das ist Fakt. Er hat vom Vorstand namhafte Verstärkung bekommen, da muss mehr kommen als dieses müde Gekicke.
Wenn wir morgen gegen Barca (chancenlos) verlieren muss er weg!

Such dir nen anderen verein dann wen alles soo scheisse ist.

Nagelsmann hatte auch in Leipzig seine Fehler gemacht (Taktik, Aufstellung). Die waren nicht so traurig als er zu Bayern ging.

Das kommt, wenn der Trainer der Star sein will. Nagelsmann stellt sich zu viel in den Vordergrund und gibt Kommentare ab, wo man nur den Kopf schütteln kann.
Seine Traineruhr in München läuft ab.

So ist es! Er hatte zuletzt auch in Leipzig eine ganz schlechte Rückrunde hingelegt!

Ein gutes Beispiel für JNs nicht immer glücklichen Kommunikationsstil.
Es hätte gereicht, zu sagen, wir hatten genügend Chancen, um das dritte Tor zu machen.
Er muss nicht explizit noch 3 Spieler nennen, die Chancen versiebt haben.
Da fühlt man sich schon an den Pranger gestellt.
Aber JN ist noch jung.
Er hat im taktischen und kommunikativen Bereich Fehler gemacht und er wird weiter welche machen. Und man muss sie ihn auch machen lassen.

Auch „Don Jupp“ kam nicht als der Trainer-Mediator auf die Welt, der er später war.

Und morgen Abend, werden wir wieder jubeln. (So schnell geht das)

Das glaube ich kaum. Ab morgen wird die Trainerdebatte erst richtig laut. Bin ein Fan von JN weil er bei seinen Vereinen immer auf ein Spiel schnell reagiert hat. Scheiss auf Rotation: Die stärkste Mannschaft MUSS von Beginn an spielen. Führst du 3:0 kannst du wechseln. Spieler sollen sich mit Trainingsleistung aufdrängen. Ganz ehrlich: Gnabry hätte ich morgen auf die Tribune gesetzt. Soll mal nachdenken. Wir haben Punkte gegen Underdogs verloren und das zeugt von schlechter Einstellung.

Hurch zu,! Ev sollte Gnabry mal eine Extra Trainingseinheit freiwillig einschieben (Tora Schlüsse) und auf die eine oder andere Friseurstunde verzichten. Gleiches gilt für Müller – sich beim Quatschen ein wenig zurück halten und sich mehr auf das Spiel konzentrieren. Und natürlich auch für Kimmich……… 6er,8,er, 10ner und alle Standards – sollte sich auf die 6 voll konzentrieren, damit die Verbindung zur IV nicht immer so groß wird. Aber ich bezweifle stark, dass sich diese Herrn von JN etwas sagen lassen, bzw bei seiner Ansprache auf Durchzug schalten.

Schade, das anstatt Tuchel nicht Klopp auf dem Markt ist. Der FC Bayern und Tuchel passen nicht unbedingt zusammen. Aber vielleicht gibt es ja 2 überzeugende Spiele gegen Barcelona und Augsburg, die die Situation entschärfen.

Vielleicht würden die verwöhnten Spieler (Kinder…) auf den Trainerpapa Streich hören und für ihn alles geben….

Brazzo und Klopp gemeinsam,, kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das funktionieren würde!

Also man hat ja in die Breit investiert um Konkurrenz im Kader zu schaffen. Da muss man schon auch von dieser „Konkurrenz“ erwarten können dieses Spiel gegen Stuttgart zu gewinnen oder zumindest alles zu geben wie gegen Gladbach! So tief standen die Schwaben nicht….. die haben gut mitgespielt. Ich hatte den Eindruck das kein Feuer drin war, der Wille gefehlt hat. Das hatte am Samstag nichts mit der Taktik zu tun. Aber persönlich würde auch lieber sehen, wenn JN nur punktuell Wechsel vornimmt und auf einen Stamm setzt.

Sane muss auch schon gegen Glachbach und Union das Siegtor machen dann haben wir 4 Punkte mehr !!! 🤨🤨🤨🤨

Du kannst nicht jedes Kackspiel mit der gleichen Truppe spielen Rotation war schon wichtig u. richtig !!! 👍👍👍

Irgendwann ist vielleicht auch das Konto des FCBayern leer
Nagelsmann zu entlassen wäre richtig teuer.
Der wievielte Trainer wäre das denn schon in der Ära Brazzo?
Ich bin für Loddar.

Bayern kennt normalerweise nur Siege, Unentschieden gilt als verloren. Insofern hat Nagelsmann „noch“ nichts gewonnen und jetzt kommt Barcelona.
Verlieren die Bayern gegen die Katalanen, dann ist Nagelsmann angezählt und dann gilt „sag‘ zum Abschied leise Servus“

Also erstmal allen Schlaumeier die schon nach Tuchel schrein..Nagelsmann ist ein junger Trainer, aber leider ist es ja seit Jahren brauchbbei Bayern das Spieler in ihrer Arroganz wie ein Müller denken sie hätten Fussball erfunden, in einem anderen Verein sässe der seit Jahren auf der Bank und bei Bayern mehr im Vorstandsbüro oder bei Hoeneß auf dem Schoss und am rum heulen. Wenn man die Einstellung Samstag eines Müller oder Kimmich betrachtet das eher an das Verhalten von Kleinkindern im Sankastenalters als an überbezahlte Profis ,sollte man sich erstmal an die eigene Nase fassen. Fussball ist ein Mannschaftssport ,bei der Leistung einiger muss man sich nicht wundern das man mal so spielt, dazu ändert ein Trainer egal wer gar nichts und schon gar keine Schlaumeier Sprüche ein anderer Trainer muss her, Nun noch zum Ende ein Tuchel würde evtell im Moment etwas neues bringen, ein halbes Jahr später würden dann aber genau die Spieler wie ein Müller heulend auf der Ersatzbank Platz nehmen, dann passt das auch wieder nicht.

Du hast nicht Unrecht, wegen den Bayernbatzis haben schon mehr Trainer gehen müssen

Nagelsmann sollte sachlich analysieren. Gegner respektieren und sich über Gegner nicht lustig machen. Er muss doppelt so gut sein, als andere Trainer, die selbst berühmte Fußballer waren.

Sehe ich haargenau so…. Nagelsmann wird mittelfristig scheitern genauso wie Guardiola zum Ende und Ancelotti. Auch wenn das viele nicht hören wollen es braucht extrem viel Pädagogik und das hat Heynckes mit Abstand am besten drauf gehabt! Hitzfeld ebenfalls….
Ich weiß es wird noch ein wenig dauern mit der Entlassung ( da Nagelsmann teuer war etc etc ) aber das kommt . Definitiv.

Es ist viel wichtiger bei Bayern zu moderieren als zu“ trainieren “ und dieser „wissenschaftliche“ Fußballansatz das Rad neu erfinden zu müssen scheitert.

Die Rotation wird der Genickbuch werden… definitiv! Ich habe auch kein Verständnis dafür wieso in aller Welt sich Trainer die nachweislich aus den letzten Jahren ( Guardiola und co ) WISSEN dass übermäßige Rotation immer das Aus bedeutet hat dies nicht zu lassen?! Ein Flick hat immer nach Leistung aufgestellt und gut war !
Als ich im dritten Spiel hörte :“ ja wir beginnen jetzt mit der Rotation“ wusste ich dass das der Anfang vom Ende ist….

Tuchel passt nicht nach München. Er lässt sich nichts sagen und ob dann der Thomas noch spielt? Dann gute Nacht ohne dem Mr FCB geht gar nichts. Solle morgen das Spiel gegen Barca in die Hose gehen und der Robert Nacht 3 Buden, dann möchte ich nicht in seiner Haut stecken. Julian überrascht mich mit seiner Aufstellung was will er bezwecken? Glaubt er in der Liga mit 50% das reicht? Wir warten noch 2 Wochen dann ist Kloppo ggf frei und wenn Julian es nicht schafft dann welcome Kloppo beim besten Verein der Welt.

Bitte nicht Zidane als Alternative! Der hat bei Real genauso wie Ancelotti unerträglichsten Ergebnisfussball spielen lassen. Da sag ich ganz klar: lieber attraktiven Fußball und nur alle paar Jahre mal die CL gewinnen als sich regelmäßig auf schäbige Weise den Titel ergaunern.

Der größte Fehler war das Hansi gegangen ist und nicht Brazzo nagelsmann hin oder her die Sache wird fatal scheitern

Salihamidzic hätte sch8n längst gehen müssen, wie kann man Hansi, der alles gewonnen hat entlassen, und Salihamidzic weiter walten lassen. Der Transfer vom schlechtesten Spieler der Bayern Aller Zeiten, den bono Saar ist doch auf seinem Mist gewachsen.

Nagelsmann ist vermutlich hoch veranlagt, befindet sich aber noch im Talentstadium. Es fehlt ihm die nötige Reife, Souveränität, die innere Ruhe. Der FC Bayern kommt einige Jahre zu früh für ihn. Auftritte und Kommentare wirken nicht sehr überzeugend. Falls der FCB wieder auf halber Strecke im CL-Wettbewerb stecken bleibt und das BL- Pflichtziel nicht erreicht wird, wird’s eng für N.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.