FC Bayern News

Blitz-Comeback? Senegal-Trainer schürt neue WM-Hoffnung bei Mané

Sadio Mané
Foto: IMAGO

Bayern-Star Sadio Mané droht die bevorstehende Fußball-Weltmeisterschaft verletzungsbedingt zu verpassen. Eine finale Entscheidung, ob der 30-Jährige in Katar mit von der Partie sein wird, steht noch aus. Laut Senegals Nationaltrainer stehen die Chancen nicht allzu schlecht.



Senegal-Coach Aliou Cisse hat am Freitag sein finales WM-Aufgebot bekanntgegeben. Unter den 26 Namen befindet sich auch Sadio Mané – obwohl dieser aktuell verletzt ausfällt.

Während sich Julian Nagelsmann sehr verhalten gezeigt hat in Sachen WM-Teilnahme und auf die finale medizinische Diagnose verwiesen hat, ist Cisse deutlich zuversichtlicher: „Wir verfolgen den Fall von Mané. Wir haben einen Arzt der Nationalmannschaft zu ihm geschickt. Er war gestern den ganzen Tag in München und dann in Österreich, um sich untersuchen zu lassen. Die gute Nachricht heute ist, dass es keine Operation gibt. Das ist eine sehr gute Nachricht“, erklärte dieser auf einer Pressekonferenz.

„Mané ist ein besonderer Spieler“

Cisse gab zudem eine erste Prognose ab, wie lange Mané ausfallen wird: „Die Verletzung von Sadio wird ihn eine Woche bis zehn Tage beeinträchtigen, dann werden wir ein Kontroll-MRT machen.“

Der Senegal startet am 21. November mit dem ersten Vorrundenspiel gegen die Niederlande ins WM-Turnier. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Mané bis dahin wieder einsatzbereit ist. Dennoch möchte Cisse, dass der 30-Jährige Teil der Mannschaft vor Ort ist: „Mané ist ein besonderer Spieler. Ich ziehe es vor, ihn in der Gruppe zu behalten.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Sorry, aber was betreibt ihr hier eigentlich mittlerweile??
Faktenbasierten Journalismus oder Kaffeesatzleserei??
Vor 2 Tagen waren es noch Katastrophen-Szenarien: Mane verpasst die WM, etc.
Und heute steht er angeblich kurz vor einer „Blitzheilung.“

Das erste kam vom Verein, das zweite vom Verband. Finde den Fehler. Was richtig ist, wissen wir nicht. Einen objektiven Befund gibt es zwar, denn die Untersuchung muesste mit einer Diagnose inzwischen abgeschlossen sein. Der Verein geht nun von einer laengeren , der Verband von einer kurzen Heilungsphase aus. Seltsam, aber wir wissen, dass die Interessenlage von Verein und Verband, zumal bei einer WM, sehr unterschiedlich ist. Und wir wissen, dass die Einwirkungsmoeglichkeiten des Vereins nach der Abstellung eher gering sind und dass die moeglichen Folgen, z. B. bei einem weiteren Schlag, den Verein mehr treffen als den Verband, aber das duerfte diesen eher wenig interessieren. Hoffen wir das Beste.

@Niersi

Danke für die nachvollziehbaren Erläuterungen.

Wenn der Verband ihn spielen lässt, dann spielt er, wenn Mané will.
Kommt er verletzt zurück, muß der Verband eine Entschädigung zahlen!

Ich hoffe der FC. Bayern macht das richtige nach allen Untersuchungen und Endscheidet für das Wohl des Spielers und des Vereins der schließlich den großen Scheck ausstehlt. Man möge sich nur vorstellen er spielt bei nicht 100% und kommt Verletzt nach der Vorunde zurück und fehlt uns in den wichtigen Spielen.

Dann wäre er sicher nicht der einzige Spieler der verletzt von der WM zurück kommt.
Das wird alle Spitzenclubs gleich treffen

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.