Bundesliga

Bundesliga-Spieler des Jahres? Philipp Lahm sieht Bellingham vor Musiala

Jude Bellingham und Jamal Musiala
Foto: IMAGO

Jamal Musiala gehört zweifelsfrei zu den größten Shootingstars in der Fußball Bundesliga. Der Youngster wird aufgrund seiner spielerischen Fähigkeiten immer wieder mit Lionel Messi verglichen. Mit gerade einmal 19 Jahren hat sich Musiala bereits zum Stammspieler und Leistungsträger beim FC Bayern entwickelt. Laut Philipp Lahm hat BVB-Profi Jude Bellingham im abgelaufenen Jahr jedoch einen größeren Sprung nach vorne gemacht.



Das Fußballjahr 2022 neigt sich langsam, aber sicher dem Ende zu. Während eine Woche nach dem WM-Finale in manchen europäischen Ligen der Ball bereits wieder rollt, pausiert die Bundesliga noch bis zum 20. Januar. Fans, Medien und Experten nutzen die Winterpause und werfen einen Blick zurück auf ein ereignisreiches Jahr 2022.

Auch Bayern-Legende Philipp Lahm hat im Gespräch mit “bundesliga.com” auf die vergangenen 12 Monate zurückgeschaut. Auf die Frage, wer für ihn “der Bundesliga-Spieler des Jahres ist”, hatte der 39-Jährige eine etwas überraschende Antwort parat: “Das ist immer schwierig zu beantworten. Ich glaube, wenn ich einen auswählen müsste, dann wäre das Jude Bellingham von Borussia Dortmund, der sich bisher sehr gut entwickelt hat. Er ist ein wichtiger Spieler beim BVB.”

Laut Lahm war auch Jamal Musiala in der laufenden Saison “in fast allen Spielen für Bayern München entscheidend”, da aber auch die Leistungen bei der Weltmeisterschaft “ein bisschen mit reinspielen”, hat Bellingham die Nase leicht vor Musiala.

Musiala und Bellingham werden auch 2023 dominieren

Aus Sicht von Lahm werden die beiden Youngster auch in 2023 die Bundesliga dominieren: “Ich kann keine Insidertipps geben, meine Favoriten sind auch hier Musiala und Bellingham. Sie haben sich im letzten Jahr als Bundesliga-Spieler etabliert. Sie befinden sich noch in der Entwicklung, so dass wir im Jahr 2023 noch mehr von ihnen sehen werden. Ich bin gespannt, wie es mit ihnen weitergeht und wie sie ihren Platz auf dem Platz und in ihren Teams finden.”

Hinter Musiala und Bellingham erhofft sich Lahm auch viel von Leipzig-Abwehrspieler Josko Gvardiol und DFB-Youngster Florian Wirtz, der nach seinem Kreuzbandriss sein Comeback feiern wird: “Ich freue mich auf seine Rückkehr, zumal er ein so wichtiger Spieler für Leverkusen ist. Ich hoffe, er kann dort weitermachen, wo er aufgehört hat und sein großes Talent zeigen.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ich wünsche mir das alle bl Vereine ganz viel Geld und Zeit in den Aufbau junger Spieler investieren. Nicht soviel in Spielern investieren die zig Millionen kosten. Ich glaube das es ganz viele Talente in Deutschland gibt. Investieren in deutschen Vereinen zahlt sich aus ….

Ich glaube vielen Vereinen bleibt nichts anderes übrig, weil sie sich diese Spieler für zig Millionen ohnehin nicht leisten können.

Das Problem ist, dass diese Talente dann meist von den zahlungskräftigen Vereinen abgeworben werden und trotz guter Jugendarbeit sind die Ausbildungsvereine dann die Doofen!

Hier müssten die Ausbildungsvergütungen deutlich angehoben werden, damit auch die großen Vereine der Welt endlich ordentliche Jugendarbeit leisten und sich nicht nur bei anderen bedienen!

Last edited 1 Monat zuvor by Andy Rush

Spieler in der bl bekommen Verträge. Warum sollte man jungen Spielern keinen Vorvertrag Anbieten? Die könnten die Eltern mit bestimmen. Bei vorzeitiger Auflösung könnte der Verein eine Ablöse festschreiben. So könnten kleine Vereine Geld verdienen. Man bin ich ein Klugscheißer

Und noch einen Wunsch habe ich…pflastert diese jungen Spieler nicht mit Geld zu……ist ja menschenunwürdig einen Arbeiter der 1500- 2000 im Monat verdient die Gehaltsliste eines 19-20 jährigen bei Bayern München oder Borussia Dortmund , zu zeigen. Schlimm.

Du hast natürlich Recht, dass das Gehalt bei nüchterner Betrachtung in keinem Verhältnis zur geleisteten Arbeit steht. ABER es ist nun mal so, das muss man akzeptieren.
Wenn die Bundesliga bei den enormen Gehältern nicht annähernd mitmacht, spielen Musiala, Bellingham und Co. doch keine 12 Monate mehr in der Bundesliga.

Noch eine Bemerkung zu
„ …ist ja menschenunwürdig einen Arbeiter der 1500- 2000 im Monat verdient die Gehaltsliste eines 19-20 jährigen bei Bayern München..“: In der Ukraine finden täglich Massenvergewaltigungen statt, Menschen werden in der Gefangenschaft gefoltert undundund.
Du solltest Dein persönliches Wertesystem mal dahingehend überprüfen was Du als „menschenunwürdig“ empfindest.

Empfinde es aber auch als Hohn mich mit 2500€ zu entlohnen, obwohl ich wichtige Arbeit mache, während ich in meiner Freizeit Fußballspiele anschaue, wo 19 und 20jährige irrsinnige Summen verdienen, die dann auch noch meinen Klub repräsentieren. Und dann macht die FIFA noch Stück für Stück unseren Fußball kaputt

Das Geschäft Fußball überdreht die Schraube ganz gewaltig. Und die Kultur Fußball geht kaputt und ist lange nicht mehr der Volkssport der er mal war.

Die können meinetwegen schon ein bisschen was verdienen, aber die Grenze des guten Geschmacks ist schon lange überschritten.

Das ist aber ein Thema das mindestens 20-30 Jahre alt ist. Und je mehr man das kritisiert, desto schlimmer wird’s.

Last edited 1 Monat zuvor by René

Da hast Du vom Prinzip her Recht, es ist aber nicht menschenverachtend.

Sein wir doch mal ehrlich:
Solange es genug Leute gibt, die für eine Eintrittskarte 40 bis 100 Euro bezahlen, die bereit sind fast 100 Euro monatlich für Tv Abos auszugeben oder die bereit sind für ein Trikot, das in der Herstellung vielleicht 10 Euro kostet über 100 Euro auszugeben, solange werden die Spieler diese Summen bekommen.

Ach Gush sich vorher zu informieren wäre besser.
Die Einnahmen durch die Zuschauer liegen in der 1. bis 3. Liga durchschnittlich zwischen 15-20% . Bei manchen sogar noch darunter.
Zu Ihrer 2. These.
Warum gehen Leute wohl ins Restaurant, Kneipe Kino, Theater, Konzerte zum Skifahren oder sonst einer Veranstaltung ? Weils Spaß macht !
Warum kaufen und tunen andere ihr Auto oder Motorrad. Weils Spaß macht !
Warum kaufen manche ständig die neuesten PC, Handys, TV oder sonstige elektronische Geräte ? Weils Spaß macht !
Oder warum kauft ein Fan eines Vereins ein Trikot ? Weils Spaß macht !
Warum gehen manche ins Stadion oder kaufen sich eben Pay-TV ?
Weils Spaß macht !
Und aus all diesem erzielt immer irgend jemand seinen Spaß oder einen Nutzen. Das ist eine Tatsache.
Darum wäre es besser zuerst einmal nachzudenken bevor man losschreibt.

Das sind nunmal die Gesetze des Marktes!

Oder findest Du es ok, wenn ein 18 jähriger Rapper ohne Schulbildung Millionen scheffelt?

Ich sage nur, Augen auf bei der Berufswahl 😉

Beides sehr gute Kicker, aber Musiala ist für mich der bessere, derjenige, der häufiger den Unterschied macht. Beide bei Bayern wäre schön, aber das wird nicht passieren.
Was mir bei JB allerdings extrem auf die Nerven geht, ist sein pausenloses Reklamieren.

Beide sind Ausnahmespieler.
Bellingham konnte sich bei der WM besser präsentieren, da er nicht nach der Vorrunde heim musste.

Wenn man mal ehrlich ist, lag es bei Musiala auch daran, dass er bei der WM etliche hochkarätigste Chancen verballert hat.

Najaaaaa. Am Ende haben uns vorne 5 (!!) Tore gefehlt.

Hätte man aber gegen Japan nur 1 weniger reingelassen, wäre man schon weiter gekommen. Egal wie viel Musiala verballert hätte. Der wäre noch ins Turnier gekommen, da bin ich mir sicher.

Aber wenn man 5 Gegentore in der Gruppenphase kassiert, dann hat die gesamte Mannschaft defensiv nicht geschlossen genug verteidigt, weil man ja auch im Vorfeld wusste dass man mit der schwächsten 4er Kette aller Zeiten antreten wird. Da hat Flick überhaupt kein Rezept gefunden.

Die ineffizient vorne war nicht der wahre Grund. Auch wenn Flick das öffentlich so verbreitet.

Last edited 1 Monat zuvor by René

Das war 100% handwerklich schlechte Arbeit von Flick.

Für die abgeschlossene Saison war es Lewandowski. Im hohen Alter noch einmal eine Leistungssteigerung mit den drei besten und torreichsten BL-Saisons hintereinander.

Drei so torreiche BL-Jahre hintereinander hat nicht einmal Gerd Müller geschafft. Historisch.

Und ich sehe LAHM unter dem HITZELSBERGER. 🤭😂

Selten dämlicher und absolut überflüssiger Kommentar pfui

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.