FC Bayern News

Kimmich über das Nagelsmann-Aus: “Wir Spieler haben versagt!”

Joshua Kimmich
Foto: Getty Images

Viele Bayern-Spieler haben sich in den vergangenen knapp 24 Stunden via Social Media von Julian Nagelsmann verabschiedet. Mit Joshua Kimmich hat sich nun der erste FCB-Profi persönlich zum Aus des 35-Jährigen geäußert. Der Mittelfeldspieler zeigte sich dabei durchaus selbstkritisch.



Am Freitag konnte und wollte Kimmich auf der DFB-PK die Meldungen rund um das Aus von Julian Nagelsmann nicht kommentieren. Grund: Die Bayern hatten die Freistellung noch nicht offiziell bestätigt. Der 27-Jährige betonte allerdings, dass Nagelsmann zu seinen persönlichen Top-3-Trainer gehört.

Nach dem 2:0-Erfolg gegen Peru hat sich Kimmich nun ausführlicher zu der Entlassung von Nagelsmann geäußert: “Ein Trainerwechsel ist immer enttäuschend, weil er bedeutet, dass wir als Spieler versagt haben. Wir haben keine konsequente Leistung gebracht haben und keine Ergebnisse erzielt. Wenn wir das getan hätten, hätte es den Trainerwechsel nicht gegeben”, betonte dieser im Gespräch mit dem “ZDF”.

Tuchel? “Ich kenne ihn noch nicht”

Kimmich deutete zudem an, dass er die Entscheidung der Verantwortlichen in München nicht nachvollziehen kann: “So ist dieses Geschäft: wenig Liebe, wenig Herz. Wir müssen lernen, damit umzugehen und mit der Entscheidung leben.”

Mit Thomas Tuchel haben die Bayern zeitgleich einen neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 49-Jährige wurde am Samstag offiziell in München vorgestellt und hatte bisher noch keinerlei Kontakt zu den FCB-Profis. Eigenen Aussagen zufolge wird sich dies bis kommende Woche auch nicht ändern. Tuchel legt großen Wert auf ein persönliches Kennenlernen und wird die Spieler nicht telefonisch kontaktieren.

Joshua Kimmich zeigte sich zurückhaltend, als er auf seinen neuen Trainer angesprochen wurde: “Ich kenne ihn noch nicht”, fiel das erste Fazit des Mittelfeldspielers aus.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
30 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Genau so ist es. Die Manschaft hat versagt, einige wollten es ja so um den Trainer los zu werden. Dortmund wird man dann wieder aus der Arena schießen, is ja nix dabei.

Ja aber wer war denn dann „die Kabine“ die JN nicht mehr hinter sich hatte? Kimmich glaube ich ja. Der spielte auch immer. War die wichtigste Bezugsperson von Nagelsmann!!!
Also doch die Fußball-Rentner Neuer und Müller, sowie Gnabry und Sane, wohl doch auch Goretzka?🤷🏻‍♂️
Die beschwerten sich ja und weinten sich immer wieder bei der Presse aus.
Es können ja nur Spieler mit Einfluss gewesen sein!
Sonst: würde ja Alles nicht passen!
Und klar: die Spieler haben versagt! Es waren oft genug individuelle Fehler!!!

Goretzka nicht, der hat auch vorhin noch mal betont, dass es zwischen ihm und Nagelsmann keine Risse gab.

Es wäre nun wirklich interessant zu wissen,, wo denn genau diese Risse zwischen Trainer und Mannschaft, von denen Salihamidzic gesprochen hatte, gewesen sein sollen?

Man wird das Gefühl nicht los, dass die Bosse diese Risse entweder erfunden haben oder das es nur ein sehr kleiner Teil der Mannschaft ist, der ein Problem mit Nagelsmann hatte.

Wo genau hat Salihamidzic denn von Rissen gesprochen?

wieso sollte sané? hat doch unter ihm super oft gespielt und viel rückendeckung bei der Medienhetze von JN bekommen
Glaube nicht das er eine Entlassung wollte

Da sehe ich auch ein Teil des Problems er hätte eigentlich von der Leistung auch mal auf die Bank gehört ! Er hatte aber Narrenfreiheit bei JN . Tuchel wird wieder mehr Ordnung und System in spiel bringen .

ENDLICH mal Klartext !
Es ist doch offensichtlich welche Spieler sich bei Brazzo, Kahn und Ulli ausgeheult haben….

Böse Zungen behaupten, dass Lisa Müller des öfteren in der Geschäftsstelle gesichtet wurde 😉

Das habe ich auch schon gehoert.

Ich will dir jetzt einmal was dazu schreiben. Aber bitte behalte das dann fuer dich. Denn das ist absolut top secret und streng geheim wie Donald Trumps Akten, die er bei sich zu Hause in Florida gelagert hatte.

Also folgendes.

An einem Vormittag, es war ein schoener Tag und die warmen Sonnenstrahlen schienen in Lisa Muellers Garten, da bemerkte Lisa, dass ihr Thomas seine blaue Brotzeitbox mit dem Wappen vom TSV 1860 und mit ihren gemachten frischen Pfaelzer Leberwurst-Broten und Bio-Tomaten zu Hause vergessen hatte. Somit schwing sich Lisa sofort auf eines ihrer Pferde und wollte diese Brotzeitbox ihrem Thomas bringen.
In Muenchen uebergab sie dann die Brotzeitbox ihren Mann, der die Box abet gleich an drn hungrigrn Serge Gnabry weiterreichte. Nach ein paar innige Umarmungen und heisser Kuesschen verabschiedete sich dann Lisa von ihrem Thomas, weil der Trainer schon finstere Blicke ihr zukommen lies.

Irgendwo auf dem Weg zum Parkplatz, wo sie ihr Pferd angebunden hatte, hat sie dann auf dem Vereinsgelaende etwas gefunden. Einen weissen zerknitterten DIN-A 4 Zettel. Nur leider hat sie nicht mehr genuegend Zeit, um diesen noch im Buero abzugeben. Erst als sie dann spaeter bei ihrem Pferd ankam und dort diesen Zettel in eine ihrer Satteltaschen stecken wollte, bemerkte sie, dass dieser weisse Zettel ein Matchplan war. Da die schlaue Lisa aber nicht so arg viel von Fussball versteht, sondern mehr von Zuchtpferden und aelteren Haflingern, einen alten Gaul pflegt sie sogar selbst aufopferungsvoll bei sich zu Hause in ihreren eigenen vier Waenden, wollte sie somit diesen Zettel dann im Fundbuero abgeben.

Der Ritt zum Fundbuero war weit und deshalb war dann bei ihrer Ankunft das Fundbuero um diese Uhrzeit schon geschlossen. Was tun fragte sich Lisa und somit kam ihr dann der sensationelle Einfall, diesen Zettel des Matchplans so schnell als moeglich auf einem Postamt per Post-Kurier an den FC.Bayern ueberbringen zu lassen.
Somit schwing sich Lisa auf ihr Pferd und ritt wie Old Shatterhand zum naechstgelegenen Postamt beim Gruenwalder Stadion, weil sie zudem auch ein Verkaufsangebot eines ihrer Pferde verschicken wollte. Die huebsche Lisa war in der Annahme, dass der Matchplan bestimmt sehr wichtig fuer die Aufstellung ihres Mannes waere, so dass dieser nach langer Zeit endlich mal wieder von Beginn an spielen darf.

Lisa kannte sich in Giesing sehr gut aus, da sie dort schon oft mit ihrem Thomas auf dem Vereinsgelaende des TSV 1860 im Loewen-Stueberl aufgrund der dortigen billigen Preise zu Mittag gegessen hatten.

Nur irrtuemlich passierte ihr dann auf dem Postamt ein kleines Missgeschick. In der ganzen Eile verwechselte sie Lisadann das Verkaufsangebot ihres Pferdes mit dem weissen Blatt des gefundenen Matchplans. Aber auch bei den Adressen verlief ihr dann auch noch ein weiterer Fehler, jedoch rein irrtumlich und auch nur ein ganz unbedeutender Fehler. Sie verwechselte auf den beiden Briefumschlaegen die jeweiligen Adressen. Somit ging das Verkaufsangebot von eines ihrer Pferde an den FC.Bayern und das weisse Blatt Papier mit dem
Matchplan ging an die Sport-Bild.

Die schoene Lisa erfuhr davon aber erst auf ihrem Instagramm Kanal, als man von Seiten des FC.Bayern von einen Maulwurf in den Reihen des FC.Bayern berichtete, da ein wichtiger und streng geheimer Matchplan an die Sport Bild zugeschickt wurde. Lisa bekam es ploetzlich mit der Angst zu tun und entschied sich somit dafuer, sich besser ahnungslos zu stellen, da sie sich selbst und ihren Thomas nicht in Verruf und Verdacht bringen wollte, zudem ihr Schatz dann wohl auch bestimmt nicht mehr von dem boesen boesen Wolf, sorry, ich meinte von dem boesen boesen Julian Nagelsmann aufgestellt worden waere. Somit verhielt sie sich schweigsam. Und wenn beide eines Tages irgendwann einmal verstorben sind, wird niemand davon erfahren, wie dieser weisse Zettel mit dem Matchplan an die Sport Bild kam.

So, jetzt weisst du die Geschichte. Aber bitte behalte sie fuer dich. Ich vertraue dir. Ok? Danke

Last edited 2 Monate zuvor by Wolfgang

Danke fuer die Dislikes. Absolut kein Problem. Aber manche muessen wohl zum Lachen erst in den Keller oder Bunker gehen. Nur passt gut darauf auf, nicht dass euch jemand dabei folgt, einsperrt und dann den Schluessel vom Keller oder Bunker in einen tiefen Brunnen wirft.

Wolfgang, Du bist der Beste.
Endlich ist diese Sache aufgeklärt.
Für mich einer der besten Beiträge, die ich hier gelesen habe: Es lebe der Humor und die Freude am Leben.

Hi Bayernliebe

Danke fuer deine netten Worte. Freue mich wenn es dir gefallen hat.
Ja, das mit dem Humor ist halt so eine Sache, denn viele Menschen
benötigen einen Keller, um dorthin zum Lachen zu gehen. Ich habe
diese Geschichte heute auch zwei ehemaligen Spielern zugeschickt
und selbst diese mussten darueber lachen. Einer fragte mich sogar,
ob er die Geschichte Thomas zukommen lassen kann. Ich sagte ihm,
dass ich damit absolut kein Probleme habe, denn Thomas versteht
wenigstens Humor. 🙂

Werde dir heute aber nicht mehr antworten können, da es bei uns
mittlerweile schon 02:00 Uhr Nachts ist und wir morgen Vormittag
wieder nach Hause fliegen. Wir hören uns in den nächsten Tagen
dann wieder. Also hab’ noch einen schönen Sonntag und Servus.

PS.
Bei uns ist es jetzt 29°C, und das mitten in der Nacht. 🙂
Aber du wirst sicher deine Heizung laufen haben. Oder?

Hallo Wolfgang,
das Witzige ist, ich war in London, als ich die Nagelsmannstory gehört habe.
Da haben sogar einige eingefleischte Londonfußballfans gezuckt.

Ansonsten hatte ich im Garten unseres Sohnes viel zu tun, da dessen Rasen nach einem Umbau völlig hinüber ist.
Nun ist alles erledigt.
Jetzt freue ich mich auf hoffentlich gute Spiele vom FCB. Und wenn nicht, geht das Leben auch weiter. Nur eben nicht so locker.

Und, ja, bei uns läuft die Heizung.

Ich hab mich kaputt gelacht.
😂😂😂

Hi B.Lee

Dir auch vielen Dank und schön wenn dir die Story gefallen hat.
Hoffe, dass du dich aber wieder beruhigt hast. Als ich gestern
die Story schrieb, hab’ ich mir etwas Charas gegönnt. Aber nicht
als Joint, sondern in der Pfeife. 🙂

Servus Bruce Lee mein Hero!

Charas? Wie geil ist das denn. Wo lebst du? Ist das bei dir legal zu kaufen? Charas ist der beste Hasch. Wenn ich ich Holland bin rauche ich das Zeug auch. Da geht die Post ab. Neidfaktor 10+

Bin schon lange Fan des FC Bayern.
Leider wird irgendwann mit Thomas Müller der letzte Spieler aus der Region verschwunden den sein.
Danach ist der FC B eine Mannschaft wie jede andere irgendwo auch: Viele von irgendwo her, Interesse an der Region oder am Nachwuchs – Null! Danach schnell wieder ein anderer Verein, damit der Berater auch gut verdient.

Das Nachwuchsleistungszentrum halbherzig mit sportlichem Führungspersonal besetzt.

Wäre es nicht Pflicht, ein NLZ betreiben zu müssen, würde darauf vermutlich gerne verzichtet.

Schließlich kann man sich jede Mannschaft passend zusammenkaufen.

Am Ende noch den medienlockenden Trainer dazu, fertig ist das erforderliche Meisterwerk.

Spielt auch keine Rolle, ob ein Spieler 100 oder 150 Mio. kostet.

Dass JN dem Ensamble nicht gewachsen sein konnte, war abzusehen. Leider hat er sich überschätzt.

Allerdings muss auch der Trainerausbildung beim DFB klar sein, dass sehr junge Trainer selten das “optimale Standing” bei Mannschaften im Profibereich haben können.

Ausnahme: Edin Tercic vom BVB.

Vielleicht wollte der FC Bayetn JN vor Edin schützen oder noch besser: Die Spitzenvertreter möchten im Falle des Falles nicht mit dem Trainer in einem Atemzug genannt werden.

Da waren wir beide ja um die fast gleiche Uhrzeit noch recht fleissig. Aber was tut man nicht alles fuer die liebe FCBInside Community.

Nur mit dem kleinen Unterschied, dass es bei euch in Good Old Germany erst 4:00am., also noch fast mitten in der Nacht ist, waehrend es bei uns schon Nachmittag und somit Zeit fuer Kaffee und Kuchen ist.

Also Servus und schoenen Sonntag.

Die Entwicklung stimmt auch mich traurig. Wenn man jedoch in ca 2 Monaten 10 ? Punkte Vorsprung verspielt und jetzt sogar in der Tabelle zurückliegt, muss man alles hinterfragen. Die oft fehlende Balance und der Spannungsabfall im Spiel rühren idR von fehlender (Selbst-) Disziplin her und ich stimme dem Spieler zu, dass die Spieler die Abhilfe zigfach selbst in der Hand gehabt hätten. Der Vorstand hat wohl nicht mehr daran geglaubt und hat Handlungsbedarf gesehen.
Das ist eine unternehmerische Entscheidung, die man schnell akzeptieren sollte, damit der Schuss nicht nach hinten losgeht.

Kimmich hat vollkommen Recht die Spieler haben versagt nicht der Trainer also ist die Entlassung von Nagelsmann nicht vollzierbar.Da hat Bayern ein großen Fehler gemacht.

Dem Trainer ist es aber in 20 Monaten nicht gelungen, die Spieler-Versager entsprechend einzustellen.

Pass mal auf. Das sind alles Profis, die brauchst du nicht einstellen. Wissen alle was sie zu tun haben, spiele gewinnen. Ein Trainer kann sie jeden Tag vollquatchen oder einstellen, wenn sie es aber nicht wollen müssen sie raus. Wenn sie raus sind dann fangen die an mit ningeln und heulen sich bei brazzo und co aus.
Was soll da ein Trainer machen????
Die wollen alle die Meisterschaft gewinnen, den Pokal, die Champions League, dann sollen sie gottverdamig auch so spielen. Natürlich kann man mal ein Spiel verlieren oder aus demn Pokalen raus sein, aber dann sollen die sich zusammen raufen und im nächsten Spiel es besser machen. Der Trainer kann nur von draußen zuschauen und hoffen das es die auf dem Feld richten, mehr nicht.

Wenn Tuchel die drei Spiele verliert kommt dann ein neuer Chef.
Die verdienen alle soviel Geld, da sollen die es sich aber auch verdienen.

Goretzka und Kimmich, daneben Gnabry und Sane sind die größte Enttäuschung. Weltklasse Fußballspieler, Lichtjahre von ihrer Bestform entfernt. Auch hier hat Nagelsmann versagt.

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.