FC Bayern News

Enthüllt: So viel Ablöse winkt Bayern bei einem Nagelsmann-Wechsel zu PSG

Julian Nagelsmann
Foto: IMAGO

Aktuellen Medienberichten zufolge steht Ex-Bayern-Trainer Julian Nagelsmann kurz vor einem Wechsel zu Paris Saint-Germain. Nun wurde bekannt, wie viel Ablöse die Münchner bei einem Wechsel nach Frankreich kassieren könnten.



Knapp 20 Millionen Euro haben die Bayern im Sommer 2021 für Julian Nagelsmann bezahlt und den 35-Jährigen damit zum teuersten Trainer der Fußballgeschichte gemacht.

Nach weniger als zwei Jahren ist die “Ära Nagelsmann” in München zu Ende gegangen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge steht der Jungtrainer unmittelbar vor einem Wechsel zu Paris Saint-Germain. Die Bayern würde an Transfer in die französische Hauptstadt sicherlich freuen.

Kommt Bayern mit einem blauen Auge davon?

Mit PSG würde Nagelsmann zu einem der zahlungskräftigsten Vereinen in Europa wechseln. Dies würde sich nicht nur bei seinem Gehalt widerspiegeln, sondern aller Voraussicht nach auch bei der Ablöse, welche die Bayern in diesem Fall kassieren würde. Da Nagelsmann noch bis 2026 an den FCB gebunden ist, muss sich dessen neuer Arbeitgeber auch mit den Münchnern auf einen Ausgleich verständigen.

Wie die “tz” berichtet, winkt den Bayern eine Summe zwischen acht bis zehn Millionen sollte Nagelsmann tatsächlich an die Seine wechseln. Damit würde man aus finanzieller Sicht noch mit einem blauen Auge davonkommen und bis zu 50 Prozent der Ablöse wieder zurückerhalten, die man einst nach Leipzig überwiesen hat.

Zudem könnte man Nagelsmann von der eigenen Gehaltsliste streichen. Gerüchten zufolge verdient der freigestellte Fußballtrainer zwischen 6-8 Millionen Euro pro Jahr – unabhängig davon ob dieser an der Seitenlinie steht oder nicht.

Nach den Absagen an Chelsea, Tottenham und Neapel wären man an der Säbener Straße sicherlich froh, wenn der Ex-Coach (endlich) einen neuen Arbeitgeber findet.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
36 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Behalten und Tuchel zu PSG.

Oh wie arm….. Kreisliga auch im Denken.

Wäre ne schöne Sache, wenn sich unser finanzieller Schaden minimiert. Sehe ihn zwar nicht wirklich in Paris, aber wenn er sich dafür entscheidet, wird er wohl schon Gründe haben.

Er will halt Franzackisch lernen…

JN geht wohl zu PSG. Seine schlechteste Entscheidung die Nagelsmann hätte treffen können.

Wird man sehn.

Verstehe ich auch nicht. Dort hat er immer einen übermächtigen Sportdirektor vor der Nase der fast alles entscheidet und immer am längeren Hebel sitzt(war zumindest immer so bei Leonardo). Hinzu kommt das Konzept von PSG eine Ansammlung von Superstars, nur um mehr Glanz auf den Scheich im Hintergrund zu werfen. Da geht’s nur sekundär um sportlichen Erfolg. Moralisch finde ich den Verein sowieso sehr zweifelhaft. Da könnte er sich sein Geld besser verdienen, er hat ja auch keinen Zwang direkt was zu finden. Aber grundsätzlich denke ich dass er da sportlich was bewegen könnte, PSG ist im Umbruch.

Für den FCB sicher eine gute Lösung. Ŵenn sich Nagelsmann das zutraut auch ok. Frage ist ob die PSG Superstars einem so jungen Trainer überhaupt eine echte Chance geben

Wichtig ist letztendlich, daß man Nagelsmann von der Gehaltsliste bekommt. Glaube aber das PSG noch eine Nummer zu groß für ihn ist, so wie es bei uns ja auch schon war. Nagelsmann ist mit Sicherheit ein guter Trainer, aber Bayern kam ein paar Jahre zu früh.

Wichtig ist vor Allem Mane von der Gehaltsliste zu bekommen – der bringt absolut Nichts.

Nagi als Plan B mal in der Hinterhand halten.

Vor der Saison war er noch der grösste und beste. Der Liebling der Fans. Genau von den Fans wird er jetzt in die wüste geschickt. Kilo von Frankfurt würde es bei Bayern genauso gehen. Am Anfang Top danach Flopp.

Wäre dann nicht mehr unser Problem. Natürlich wird er Meister mit denen, aber da könnte man auch den Hausmeister hinstellen.

Mbappe stellt das Team auf + bestimmt das Spielsystem. Nagi bekommt order.
Nagi fungiert lediglich als Verkaufsmanager für die Marke PSG / Qatar Airways.

Nach der Pleite der DFB Elf in Qatar flieg ich persönlich nicht mehr mit dieser Airline- negative Assoziationen.

Noch ein Gedanke, wenn Kloppo im 8. Jahr bei Liverpool endlich die Faxn dicke hat dann ist kein deutscher Coach mehr in der EPL.

Nagi: 30 Mio Ablöse an die Sonne. Egal von wem. Danke.

Die würden noch staunen wie viel Erfolg die sie mit Ihm haben. Die bekommen jeden Spieler den sie wollen. Bayern hätte vermutlich alle 3 Titel geholt. Bei seiner Entlassung war er noch in allen Wettbewerbern dabei. Auch ein überzeugter Sieg gegen PSG.

PSG hat mit einem Punkt Vorsprung in Frankreich!!! den Titel gewonnen.
Mehr nicht.
Mit Sarg-Nagelsmann hätten wir gegen City gewonnen? Ha, ha, ha!

Wow, welch sensationelle Enthüllung.
Bayern bekommt also die Ablöse wenn es jemand bezahlt.
Achja, auch dann ist es mehr als nur ein blaues Auge.

🤣🤣🤣 made my day !

Wenn PSG so weitermacht,spielt nächste CL Saison FCB 22-23 gegen
FCB 23-24.

8- 10 Mio Ablöse???
Nächste Woche 5-6 Mio. Was für Dilettanten die Bayern Bösschen.

30 Mio Ablöse sonst Pizza Pazza. Alles Andere ist Mangel an Verhandlungsgeschick.

Ist überhaupt klar dass TT in der kommenden Saison Bayerncoach ist?
Wieviel Ablöse hat Bayern für Nagi “Hingeblättert”?

Und jetzt feiert man sich für 5-6 Mio Ablöse????
Eine ganz fette Lachnummer wie man die Fans hier verar….

Entweder 30 Mio an die Sonne oder ansonsten bleibt Nagi PLan B falls TT keine Lust mehr hat oder die Ergebnisse nicht stimmen.

Oder will man bei Bayern nochmal 25 Mio für einen anderen Coach bezahlen???

Waren es nicht 15 Mio. € plus Boni (CL Sieg usw.), die Bayern an Leipzig überwiesen hat? Da kann man mehr rausholen, 8-10 Mio. sind zu wenig.

Nagelsmann war damals jedoch der aktive Trainer bei Leipzig. Aktuell ist er freigestellt und die Bayern können froh sein, wenn sie ihn einfach nur von der Gehaltsliste streichen können. Wenn PSG da noch eine Ablösesumme bezahlt, sind die Franzosen (bzw. Katarer) ganz schön schlecht im verhandeln…

Leichter chillt er bis sein Vertrag ausläuft und verdient fürs Nichtstun schönes Geld!
Würde den Bayern schon Recht geschehen. Die brauchen einen Denkzettel.
Auch wenn ich Bayern-Fan bin sollte es trotzdem so laufen

Wenn er den Vertrag aussitzen würde, gerät er mit jedem Jahr mehr in Vergessenheit.
Und nach 2-3 Jahren weg vom Fenster interessiert sich keine Sau für einen Trainer der so lange weg vom Job war
Bei Spielern ist es ja das gleiche.
Gut bezahlten Vertrag aussitzen ist nur auf den ersten Blick die finanziell bessere Lösung.
Keine Präsenz aufm Platz -> kein Interesse (damit auch kein Geld) vom Werbepartner -> Spieler gerät in Vergessenheit -> nach dem aussitzen noch schlechtere Angebote als wenn er gleich ein etwas schlechteres Angebot annehmen würde

Last edited 3 Monate zuvor by Benz190769

Guardiola und Tuchel haben mal ein Jahr ausgesetzt.
Hat ihnen nicht geschadet.

Und Nagi wird im Gegensatz zu den beiden dafür bezahlt, nichts zu tun

Navi hat aber noch nicht den Ruf eines Guardiola oder Tuchel zu dem Zeitpunkt
Er war “nur bei RB” und beim FCB wurde er gegangen , zwar auch unter komischen Umständen, aber gefeuert ist nunmehr gefeuert und kein freiwilliges sabatical.
Aber je länger die Pause desto schwieriger wird es werden.
Ausnahmen gibt es immer, je nachdem welche Strahlkraft der Name hat, z.b Zidane, wird da auch immer auf anderer Stufe sein wie Nagi
Ohne Zweifel ist er kein schlechter Trainer der aber zu früh zu einem solchen Verein wie Bayern kam.
Das haifisch Becken PSG wird nicht anders, eher schlimmer sein

Ist Tuchel bei PSG und Chelsea von sich aus gegangen oder wurde er gegangen?
Meines Wissens wurde er auch verabschiedet, also entlassen.
Und unser FCB spielt seit er da ist noch schlechter als unter JN!

So schaut’s aus. Dazu kommt die Sammer 2.0 Rhetorik und seine begeisternde Ratlosigkeit.

BIS JETZT HAT BAYERN LEDIGLICH 15 MILLIONEN AN LEIPZIG ÜBERWIESEN. DER REST SIND BONUSZAHLUNGEN FÜR MEISTERSCHAFTEN POKAL UND CL SIEGE

Hoffentlich geht er zu PSG., dies wäre für Bayern gut, für ihn nur die Kohle!

Wieso sollte PSG eine Ablöse zahlen? Die Bayern können froh sein, wenn der Vertrag mit Nagelsmann aufgelöst wird und man die drei Jahre Gehaltszahlungen einspart.
Wäre mir auch nicht bekannt, dass für einen freigestellten Trainer jemals eine Ablösesumme bezahlt worden wäre…

sollte der fcb nicht froh sein wenn nagelsmann wechselt, auch ohne ablöse. wenn er bis vertragsende bleibt kostet es doch mehr als 10mio….
kommt davon wenn man duselige verträge schließt

An seiner Stelle würde ich das Leben noch etwas genießen und den Urlaub verlängern

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.