FC Bayern News

Trotz Charmeoffensive von Tuchel: Pavard will die Bayern weiterhin verlassen

Benjamin Pavard
Foto: Getty Images

Thomas Tuchel hat zuletzt angedeutet, dass es zu einer unerwarteten Kehrtwende bei Benjamin Pavard kommen könnte. Der Cheftrainer der Münchner macht kein Geheimnis daraus, dass er gerne über den Sommer hinaus mit dem Franzosen zusammenarbeiten würde. Dennoch erscheint ein Verbleib des Defensiv-Allrounders an der Isar sehr unwahrscheinlich.



“Die Geschichte ist für mich nicht so klar, wie sie erzählt wird”, machte Tuchel diese Woche deutlich, als er auf einen möglichen Abgang von Pavard angesprochen wurde. Der 49-Jährige kämpft um einen Verbleib des 27-Jährigen. Dem Vernehmen nach lockt Tuchel Pavard sogar mit einer dauerhaften Rolle in der Innenverteidigung. Ein Wunsch, den der Franzose schon seit langer Zeit hegt.

Bayern wartet auf Angebote für Pavard

Laut der “BILD” ändert die jüngste Charmeoffensive von Tuchel nichts an der Denkweise von Pavard. Dieser möchte nach wie vor den FC Bayern verlassen trotz des anhaltenden Vertrauens von Tuchel. Eine Vertragsverlängerung beim Rekordmeister schließt der Abwehrspieler weiterhin aus.

Klar ist: Unterschreibt Pavard diesen Sommer keinen neuen Vertrag in München, werden die Bayern-Bosse einen Verkauf forcieren. Die Verantwortlichen sind nicht bereit Pavard 2024 ablösefrei zu verlieren. Konkrete Angebote bzw. Anfragen gibt es bisher allerdings nicht. Gerüchten zufolge beschäftigen sich Manchester City, Manchester United und Juventus Turin mit Weltmeister von 2018.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
49 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Könnten ihn gegen 6 er tauschen

Auf Kicker.de ist eine sachliche und informative Aufbereitung der neuesten Entwicklungen im Fall Kane.

Ausleihen nach Grünwalder.

Die sind zur Zeit Erster in der Landesliga und haben mit Elfinger einen super Trainer.

Dort lernt er dann die Basics wieder: Mannschaftsspiel und Einsatz.

Halt: Das mit dem Gehalt und nebenbei Arbeiten gleich dazu.

Pavard nervt mich.
Sein schlauer Berater sorgt sicher dafür dass Angebote erst sehr knapp vor transferschluss eintrudeln und bayern gezwungen ist unter Wert zu verkaufen….

Was hätten beide davon?
Der Berater erhält Provision bestimmt in % vom Transfererlös.
Und Pavard hat sicher kein Interesse daran, dass sein Marktwert sinkt.
Da ist es schon wahrscheinlicher, dass er nächstes Jahr ablösefrei wechseln will und auf das Handgeld spekuliert.

Wenns so ist das das richtig mies

Schauen wir mal, was passiert, falls Walker doch kommen sollte. Denn dann ist einfach kein Platz für Pavard. Weder innen noch außen.

Wer von uns möchte schon einen Spieler der nicht bei uns sein mag ? Es sieht aber fast so aus als ob du Recht hast und irgend jemand möchte da ein Schnäppchen machen

So schaut’s aus. Eine riesen Sauerei! Im worst-case droht Alaba 2.0 !
In dem Fall würde ich ihn in der II spielen lassen die komplette Saison, dann kann er sich die EM abschminken!!!

Alaba vergrault…
Süle vergrault…
Lewandowski vergrault…
Mané vergrault… (nee den haben wir raus gekickt)

Pavard ver… ach nee Brazzo ist ja schon längst weg… hmmm… wer ist nun schuld… Mennooo wir brauchen einen Schuldigen, am besten einen der dafür nichts kann

Du bist zu früh!
Brazzo muß noch herhalten bevor Tuchel schuld sein kann.
Überfordere die Leute nicht, die es bisher noch so bequem haben.

… und was überrascht dich daran. Das ist seit fast einem Jahr ziemlich klar. Entweder für etwa 25 Mio in diesem Jahr oder ablösefrei im nächsten.

Reisende soll man nicht aufhalten. Er hat es schon oft genug gesagt, dass er gehen will. Gute Ablöse einstreichen und schauen, dass ein guter Spieler nachkommt. Aber dennoch schade um ihn.

Von wem sollte der FCB eine „Gute Ablöse einstreichen“ können?
Und ja stimmt, – Reisende soll man nicht aufhalten und ja, – Schade dass er geht

Das keine Angebote kommen,
könnte auch an BP Verhalten liegen.
Nicht nur hier. auch in seiner
National11 motzt er gerne.

Das schreckt ab.

Ach Quatsch. Pavard hat sich doch schon längst mit nem anderen Klub geeinigt. Das ist schon alles längst gelaufen und Bayern kommt nun zu spät.

Bin mal gespannt wer gegen Ende der transferperiode ein lächerliches 18mio€ Angebot abgibt 😅

Irgendein Ölclub zahlt schon, dann kann er gegen die highsociety, die gegen Heidenheim gnadenlos untergegangen ist, spielen.
Vllt wird er dort als jüngster und bester Profi ausgezeichnet und bekommt a kamelt, oder n Falken, wenns ganz gut läuft…..🤔🤪🤣🤣

Ich tippe stark auf den FC Barcelona!!!

Es ist mittlerweile gang und gäbe, seinen Vertrag auslaufen zu lassen, um dann ein sattes Handgeld zu kassieren. Natürlich liegt es in der Macht des Spielers, zu entscheiden, ob er seinen Vertrag erfüllt oder nicht. So ein Verhalten zeigt aber keine besondere Identifikation mit dem Verein. In der Regel macht der Verein einen großen Verlust. Bestes Beispiel ist Mbappé, der wohl auch seinen Vertrag erfüllt, von PSG noch eine Treueprämie erhält und dann in der nächsten Spielzeit von Real zusätzlich ein sattes Handgeld von vermutlich 100 Mio. einstreicht.

UND DANN AUCH NOCH BESOFFEN AUTO FAHREN

Schleich dich

Wo ist denn ein konkretes Angebot? Da ist die Sache mit Hernandez sauberer gelaufen.

Hernandez hat im Mai schon einen klaren Schnitt gemacht und den neuen Verein bereits im Schlepptau, bei Pavard kann man den Eindruck gewinnen, dass er sich billig davon machen will …

Nach seinem zweifelhaften Auftritt in der Nationalmannschaft bei der WM kommt er bei PSG nicht in Frage. Bisher will ihn keiner haben.

Soll sich doch endlich verpissen!

Sagen Sie das auch über Kane?

Sobald ein Angebot reinkommt, sofort verkaufen. Natürlich schade, da er selten bis nie verletzt ist. Andererseits habe ich auch schon 100 mal gesagt, dass er null Bayern DNA hat und das Theater einfach nicht aufhören wird. Hoffe noch auf ein Angebot und dann Tschau…

Dann geh halt!
Ich wette er wird in keinem vergleichbarem Team einen RIV Stammplatz bekommen…
30Mio einkassieren und Pfiirtiiii!

Eine gute Nachricht für Kim. Ein Konkurrent weniger…

Am besten mit Sommer verrechnen gegen Barella!

Verkauft den endlich Brauchen wir nicht Walker und 6er dafür

BREAKING NEWS : Bayern hat Tottenham ein Ultimatum gesetzt bis heute den 04.08.2023 0:00 Uhr, sollten die Spurs das Angebot nicht annehmen treten die Bayern vom Transfer zurück.

Dietmar das ist schon 2 Stunden alt 🙂

Das ewige Hin und Her von Pavard ist absolut nicht in Ordnung! So ein Weltklassespieler ist er nun auch wieder nicht, dass es Bayern nötig hat, sich von ihm auf der Nase rumtanzen zu lassen. Wer nicht zu 100 % hinter dem Verein steht soll gehen !

Welches hin und her?
Er hat doch ganz klar gesagt, dass er den Verein verlassen will.
Was soll er denn sonst noch tun?

Das ewige Theater man soll in verkaufen oder auf die Ersatzbank verbannen dann wird auch Bewegung in den Transfer kommen man kann es bald nicht mehr hören. Das Bayern gen hat er auch nicht.

PAVARD WIRD KEINE SPITZENMANNSCHAFT FINDEN WO ER INNENVERTEIDIGER SPIELEN KANN. ÜBERSCHÄTZT SICH MASSLOS. SOLL EINEN VEREIN BRINGEN DER MINDESTENS 30 MILLIONEN ZAHLT ODER DIE KLAPPE HALTEN UND SEINEN VERTRAG ERFÜLLEN. WENN WIR ÜBER 100 MILLIONEN FÜR KANE BEZAHLEN KÖNNEN DANN KOMMT ES AUF DEN ABLÖSEFREIEN WECHSEL VON PAVARD NÄCHSTES JAHR NICHT AN.

Deine Feststelltaste klemmt.

Tribüne verdammen dann wird er schnell Vertrag unterschreiben Der brau ht einen auf Popo

Sehen Sie das auch bei Kane so oder ist das die übliche Doppelmoral? Die Situation ist ja die Gleiche.

Ich hasse das , wenn sie einen Spieler so in den Ar… kriechen.

Hab immer wider gesagt..Tuchel..ist kein guter Trainerer wird Spieler halten wie;Pavard der weg will noch Ablösefrei )will ..Upamencano..Halen der immer Fehler macht.Gnabry auch

Sauf weniger

Wie soll man einen Spieler verkaufen der das nicht will!? Der hat garantiert (wie Mpappe ) schon irgendwo für 2024 unterschrieben und sichert sich so ein üppiges Handgeld

Dann soll er endlich einen Verein bringen und sich verpissen…. geht mir tierisch aufn sack das ständige Theater……

Kein kane Transfer endgültig gescheitert. Aktuelle news

Reisende soll man nicht aufhalten!Mehre Briefmark drauf und ab mit ihm!

Lasst ihn gehen, er hat eh nicht die DNA von Bayern, leider.
Immer nur quengeln verdirbt auch das Klima in der Mannschaft nachhaltig.

… und, wer darauf aus ist ablösefrei zu wechseln, ab auf die Tribüne oder Regionalliga.

Tauscht Pavard gegen MPappe! Ein Pfosten geht ein größerer kommt

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.