FC Bayern News

Klares Ziel vor Augen: Bayern-Quartett will bis zum BVB-Kracher wieder fit werden

Serge Gnabry
Foto: IMAGO

Das Verletzungspech beim FC Bayern hat in den vergangenen Wochen ordentlich zugeschlagen. Die Münchner müssen aktuell auf viele Leistungsträger verzichten. Aktuellen Medienberichten zufolge sind Thomas Tuchel & Co. zuversichtlich, dass sich das Verletzten-Lazarett bald lichtet.



Mit gerade einmal 18 Spieler hat sich der Bayern-Tross am gestrigen Montag auf den Weg nach Istanbul gemacht. Thomas Tuchel kann personell im wichtigen Auswärtsspiel gegen Galatasaray nicht wirklich aus dem Vollen schöpfen.

Am vergangenen Wochenende hat sich auch noch Leon Goretzka verletzt. Der Mittelfeldspieler fällt mit einer Mittelhandfraktur 2-3 Wochen aus. Auch Dayot Upamecano, Raphael Guerreiro und Serge Gnabry stehen dem FCB nicht zur Verfügung.

Gnabry & Co. wollen gegen Dortmund wieder mit mischen

Wie “SPORT1” berichtet, bleibt man in München dennoch gelassen. Dies liegt vor allem daran, dass die verletzen Spieler sehr bald wieder zurückgekehren könnten.

Laut dem TV-Sender hofft man an der Säbener Straße, dass Gnabry, Upamecano, Goretzka und Guerreiro spätestens bis zum Bundesliga-Kracher gegen Borussia Dortmund am 4. November wieder einsatzbereit sind.

Thomas Tuchel deutete vor dem CL-Duell gegen Galatasaray an, dass ein Comeback von Goretzka gegen den BVB durchaus realistisch ist: “Das Spiel gegen Dortmund ist natürlich super wichtig und es ist das Spiel, das man realistisch für ein Comeback von Leon anpeilen kann.”

Auch bei Gnabry sieht es gut aus. Der Flügelflitzer hat sich Ende September im Pokalspiel gegen Preußen Münster einen Unterarmbruch zugezogen. Der 28-Jährige trainiert seit knapp einer Woche wieder mit der Mannschaft mit.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dann ist es wieder vorbei mit der Kreativität! Und so arg dürfte es gar nicht sein, wenn Sarr nicht gebraucht wird! Und Krätzig keine Minute bekommt!

Jetzt trainieren wir in weißen Trainingsanzügen, manoman

Und was daran jetzt so verwerflich?
Manche haben aber an allem was zu meckern.
Wichtig ist das die Spieler wieder fit sind und mir mehr Möglichkeiten von der Bank aus haben. Wieder Mal aufs Wesentliche konzentrieren und nicht immer wegen jedem Quatsch kritisieren.

Gegen Dortmund spielen Gnabry und Goretzka mit einer Gipsmanschette, um dort die richtige Härte am Mann zeigen zu können….

In der Wäscherei zählen sie dann die Grasflecken und wer die meisten hat spielt!

Ist die neue Art, damit kann das Trainerteam Fakten finden, wer sich anhand der Verschmutzung richtig hinein gehaut hat…….

Lüdenscheid-Nord ist schon ein anderes Kaliber als Darmstadt in der Liga und Saarbrücken im Pokal. Es kann nicht schaden, bei einem solchen Spitzenspiel ein paar Optionen mehr im Kader zu haben.

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.