Bundesliga

Letztes Heimspiel der Saison: FC Bayern vs. Wolfsburg – Vorschau, Team-News & Prognose

Thomas Müller und Thomas Tuchel
Foto: Getty Images

Der FC Bayern München trifft am Sonntagnachmittag (17.30 Uhr, DAZN) auf den VfL Wolfsburg. Nachdem unter der Woche durch die Niederlage im Halbfinal-Rückspiel die Titelträume der Münchner in der Champions League platzten, steht für den deutschen Rekordmeister nun das letzte Heimspiel der Saison an. In der Liga geht es für die Bayern darum, den zweiten Tabellenplatz wieder zurückzuerobern.



Am vergangenen Mittwochabend musste der deutsche Rekordmeister die Träume auf einen Titelgewinn endgültig begraben. Im Halbfinal-Rückspiel der Königsklasse mussten die Münchner in der Schlussphase eine bittere Niederlage gegen Real Madrid hinnehmen (1:2). Nach dem Unentschieden im Hinspiel ist man somit aus der Champion League ausgeschieden.Die 1:3-Niederlage am vergangenen Samstag ließ den deutschen Rekordmeister zudem im Rennen um Tabellenplatz zwei zurückfallen. Nachdem der VfB am Freitag vorgelegt hat, müssen die Münchner nun nachziehen.

Thomas Tuchel: “Werde es auf mich wirken lassen”

Für Bayern-Coach Thomas Tuchel steht das letzte Heimspiel in seiner Karriere beim FC Bayern an. Auf der Pressekonferenz vor dem Duell sprach der 50-Jährige über die damit verbundene Emotionalität: “Weiß ich noch gar nicht. Ich war noch emotional beim Real-Spiel. Es ist meine Aufgabe, die Leute zu pushen. Wir dürfen uns nicht hängen lassen, dafür gibt es keine Not.”

“Ich werde das morgen auf mich wirken lassen, wie es auf mich wirkt. Ich habe viele Kartenanfragen bekommen, aber ich konzentriere mich auf den Sport. Für eine vorzeitige Vertragsauflösung ohne Titel brauchen wir keine Blumen übergeben”, führte der Trainer des deutschen Rekordmeisters aus.

Team-News FC Bayern: Offensiv-Quartett fällt aus

Bayern-Stars
Foto: IMAGO

Nach dem CL-Kracher gegen Real muss sich der FC Bayern insbesondere in der Offensive mit akuten Personalsorgen plagen. “Die vier Offensiven können morgen alle nicht spielen. Kane hatte Rückenprobleme, das war im ganzen Spiel in Madrid so. Gnabry ist sowieso raus. Bei Sané – ich glaube nicht, dass wir Leroy in den letzten zwei Spielen auf dem Feld sehen. Musiala hat uns signalisiert, dass es eine Behinderung für ihn ist. Deswegen ist Jamal morgen auf keinen Fall dabei. Danach müssen wir sehen”, klärte der 50-Jährige auf.

Somit kann man gegen die Wolfsburg mit einem grundlegend erneuerten Angriff rechnen. Während Kane im letzten Spiel dieser Saison noch einmal zum Einsatz kommen könnte, sieht es danach aus, als ob Sané und Musiala in dieser Saison nicht mehr im Bayern-Dress auflaufen werden. Gnabry hingegen wird definitiv länger ausfallen und muss um seine EM-Teilnahme zittern.

Des Weiteren werden die Münchner weiterhin auf ihre Langzeitverletzten verzichten müssen. Mit Kingsley Coman fällt ein weiterer Offensiv-Star des deutschen Rekordmeisters aus. Der Franzose verletzte sich vergangenen Monat im Bundesligaspiel gegen Köln und fällt weiterhin aus (Adduktorenverletzung). Zudem wird man nach wie vor auf Raphael Guerreiro verzichten müssen (Sprunggelenksverletzung). Mit Bouna Sarr (Kreuzbandriss) und Tarek Buchmann (Muskelbündelriss) können auch zwei Defensiv-Akteure nach wie vor nicht zum Einsatz kommen.

Team-News VfL Wolfsburg: “Es muss alles sehr gut laufen”

Ralph Hasenhüttl
Foto: Getty Images

Zum Duell mit dem deutschen Rekordmeister sagte VfL-Coach Ralph Hasenhüttl: “Es ist nie einfach gegen den FC Bayern zu spielen, schon garnicht in deren Arena. Ich erwarte eigentlich ein sehr interessantes Spiel mit offenem Visier weil beide Mannschaften eigentlich nur noch um drei Punkte spielen, da von unserer Seite mit dem Klassenerhalt die große Schuld von den Schultern ist.”

“Ich glaube es ist immer etwas besonderes gegen den FC Bayern zu spielen, dass ist für jeden Trainer immer eine sehr interessante Aufgabe, weil man einfach weiß, dass alles sehr gut laufen muss. Ansonsten geht alles sehr schnell schief, dass ist aber vielleicht auch der besondere Reiz von solchen Spielen”, führte der Trainer der Wolfsburger aus.

Zum Personal sagte der 56-Jährige: “Vranckx ist gut beobachtet nicht mehr im Training, er hat immer noch Probleme mit seiner Wade, dementsprechend ist an einen Einsatz am Wochenende nicht zu denken. Ansonsten haben wir die Thematik mit Matthias Svanberg, der letzte Woche schon vor dem Darmstadt-Spiel abbrechen musste. Mittlerweile ist er erfolgreich operiert worden an seiner Schulter, weil sich das konservativ nicht mehr behandeln lassen hat. Ansonsten hatte man Anfang der Woche mit Ridle Baku und Kevin Behrens zwei Spiele die sich unwohl gefühlt haben, nun jedoch zurück im Training sind”

Direkter Vergleich

Auf dem Papier sind die Wölfe einer der Lieblingsgegner des deutschen Rekordmeisters. Von 59 Aufeinandertreffen konnten die Münchner 47 Spiele für sich entscheiden. Neben acht Unentschieden musste man in der gemeinsamen Geschichte vier Bundesliga-Niederlagen hinnehmen. Erstaunlich daran: Alle vier Niederlagen musste der FC Bayern auswärts entgegennehmen. In der heimischen Allianz Arena ist man gegen die Wölfe nach wie vor ungeschlagen.

In 26 Heim-Duellen musste man lediglich zwei Unentschieden hinnehmen. Kein anderes Team in der Geschichte der Bundesliga hat jemals auswärts bei einem Team so oft gespielt ohne zu gewinnen. Das letzte Duell der beiden Mannschaften in der Hinrunde resultierte in einem knappen Sieg für den deutschen Rekordmeister (2:1).

Direkter Vergleich

Wie Ralph Hasenhüttl bereits thematisierte, geht es für beide Teams in der Liga nicht mehr viel. Während die Wölfe im gesicherten Tabellenmittelfeld auf Platz zwölf stehen, müssen die Münchner lediglich noch mit dem VfB Stuttgart um den zweiten Tabellenplatz kämpfen. Jedoch dürften die Bayern trotzdem mit Ambitionen gegen die Wolfsburger antreten. Nach dem bitteren Ausscheiden in der Champions League und der 1:3-Niederlage gegen den VfB könnte man sich nun den Frust von der Seele schießen.

In den letzten 31 Duellen mit dem VfL konnte man jeweils mindestens ein Tor erzielen. Das ist der beste Lauf des deutschen Rekordmeisters, wenn man die aktuellen Bundesligisten einbezieht. Unter Ralph Hasenhüttl darf man die Wölfe jedoch nicht unterschätzen. Die Wolfsburger haben drei Bundesliga-Spiele in Folge gewonnen und in den letzten sechs Spielen insgesamt zwölf Punkte geholt. Dennoch gehen die Bayern als klarer Favorit in das Duell des 33. Spieltags.

Bayern gegen Wolfsburg Übertragung: Bundesliga live im TV und im Livestream – Die wichtigsten Infos

  • Begegnung: FC Bayern vs. VfL Wolfsburg
  • Wettbewerb: Bundesliga
  • Spieltag: 33
  • Datum: 12.5.2024
  • Uhrzeit: 17.30 Uhr
  • Ort: Allianz Arena
  • TV: DAZN 2
  • Livestream: DAZN

Voraussichtliche Aufstellungen bei FC Bayern München gegen VfL Wolfsburg:

  • FC Bayern:Neuer – Kimmich, Upamecano, Kim, Mazraoui – Pavlovic, Goretzka – Tel, Müller, Davies – Choupo-Moting
  • VfL Wolfsburg: Casteels – Maehle, Lacroix, Jenz, Paredes – Gerhardt, Arnold – R. Baku, Wimmer – Majer – Wind
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ich hoffe die zweite Reihe nutzt heute mal die Chance. Gerade von Tel kam zuletzt viel zu wenig.

Ich hoffe wirklich dass Tel und Bryan von Anfang spielen können. Vorallem Bryan. Ich will ihn mal endlich mehr sehen als 20Min wo es schon 4-1 steht.

👍👍👍👍

Glaube nicht, das TT Zaragoza beginnen lässt. Lieber lässt er sich nen Fußnagel rauseitern.

Mit Sinn und Verstand würde man Tel endlich mal als Mittelstürmer beginnen lassen. Choupo gehört auf die Bank, er ist in 2 Spielen weg. Entweder Davies vorne oder Zvonarek. Wenn Du jetzt nicht was probierst, wann dann? Ach stimmt, Tuchel ist das ja alles Wurscht

Sid 🥱😴

Verpiesel Dich wie Dein alter Ego…

Eine schlimme Saison:

Stani, Pavard, Holding Six, Pokal-Aus, Boey, Zaragoza, Eberl im carbonite chamber Modus, Senile Auftritte von Uli, Pappkameraden Hainer und Dreesen, fünf Trainerabsagen, keine Transfers (raus/rein).

Das Spiel schaue ich trotzdem, aber man wartet auf das Licht am Ende des Tunnels.

@Ben…

Schlimm waren die vielen Verletzungen.
Und das Pokal-Aus in Saarbrücken.
Und die Unruhe im Verein (UH-Attacke auf TT).

Aber in der CL bis ins HF gekommen, gegen RM knapp und unglücklich ausgeschieden (auch wegen dem Schiri).
Und in der BL Platz 2 oder 3.
Die BL-Hinrunde war sehr gut. Nur die Rückrunde war halt bescheiden.

Schlimm geht anders.
Richtig schlimm könnte die nächsten Jahre erst noch kommen.

Ausgeschieden auf wegen den wechseln des Top Trainers.

Ich möchte heute mal die jungen Spieler auflaufen sehen neben Müller. Choupo muss nicht unbedingt von Anfang an spielen, die Jungen sollen sich mal in den Vordergrund spielen.

Oh Mann. Der Tuchel lernt es echt nie…. Neuer wird bis zur letzten Sekunde im Tor…. Der Peretz kann einem nur Leid tun…

Stimmt.

Upa + Kim, na dann kann man ja den Supercup-Termin schon mal aus dem persönlichen Kalender streichen. Den Zaragossa hat er offenbar wirklich gefressen, wenn’s so kommt, wie’s oben steht.

Luca Utz
Der FC Bayern hat Luca schon in früher Kindheit in den Bann gezogen. Im Winter 2022 hat er das Kommunikationswissenschaften-Studium begonnen und sammelt dazu im Sportjournalismus seine ersten Erfahrungen. Aufgewachsen im Bayern-Trikot versorgt er euch nun regelmäßig mit News zum deutschen Rekordmeister.