FC Bayern News

Tuchel über Matchwinner Zvonarek: “Er hat sich das mal verdient”

Lovro Zvonarek
Foto: Getty Images

Es war die Geschichte des Spiels gegen den VfL Wolfsburg: Youngster Lovro Zvonarek machte sein erstes Spiel für die Profis des FC Bayern von Beginn an und feierte seine Tor-Premiere nach vier Minuten. Nach dem Spiel gab es auch ein Lob von Trainer Thomas Tuchel.



Bayern-Trainer Thomas Tuchel hat Matchwinner Lovro Zvonarek nach dem 2:0-Heimsieg gegen den VfL Wolfsburg gelobt.

“Lovro ist ein guter Charakter. Sehr fleißig, er hat sich das mal verdient. Wir haben viele Verletzte. Es macht Spaß, wenn er im Training ist. So reinzukommen, ist doch super”, freute sich der Coach bei DAZN.

Der 19 Jahre alte Kroate Zvonarek machte gegen die Wölfe sein erstes Profi-Spiel für den FC Bayern an Anfang an und erzielte in der 4. Minute bereits das Führungstor.

Tuchel zieht Bilanz: “Wir haben uns nie hängen lassen”

Mit dem Beginn des Spiels gegen die Niedersachsen war Tuchel ebenfalls zufrieden: “Wir waren in den ersten Minuten sehr flüssig. Wir waren 15, 20, 25 Minuten sehr stark. Danach war es gegessen. Wir konnten dann auch nicht nachlegen.”

Den zweiten Treffer in der Allianz Arena erzielte Leon Goretzka. Er kämpft weiter um sein EM-Ticket, zuletzt hatte ihn Bundestrainer Julian Nagelsmann nicht nominiert. Am Donnerstag wird der EM-Kader bekanntgegeben, Tuchel glaubt dabei noch an eine Chance für Goretzka: “Die Saison ist noch nicht vorbei, die Nominierung ist noch nicht gemacht. Mal schauen”, sagte der 50-Jährige.

Nach seinem letzten Heimspiel als Bayern-Trainer zog Tuchel auch Bilanz über seine Bayern-Zeit: “Wir haben alles gegeben. Wir sind angetreten, um alle Titel zu holen, die es gibt. Das ist uns nicht geglückt”, sagte er.

Im Februar wurde beschlossen, dass Tuchel den Verein nach der Saison verlassen wird. Auf die Frage, warum die Fans des deutschen Rekordmeisters ihm nach einer titellosen Saison so positiv gegenüberstehen, antwortete Tuchel: “Wir haben uns nie hängen lassen. Auch nicht nach der Entscheidung im Februar. Wir konnten beweisen, dass mehr in uns steckt.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
68 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Soll sich der BxB mal ein Beispiel daran nehmen!

Scheiß Wettbewerbsverzerrer!

😆😆😆

Zaragoza hat einen guten Antritt. Das könnte was werden, falls er öfter spielt.

HAT SICH BESSER ANGESTELLT ALS DER KING IM LETZTEN HALBJAHR. SOLLTE GEGEN “HOPPENHEIM” NOCHMALS EINE CHANCE BEKOMMEN

Wie wär’s mit Groß- und Kleinschreibung?

Kann der Schwachkpf nicht. Großschreibung= Rechthaben. Kennt man von Trump.

Naja, man könnte in jeder Aktion sehen, dass der kein Bundesliganiveau hat…. Dann müsste man aber hinsehen….
Der setzt sich nicht durch. Da gehe ich jede Wette mit.

Meine Güte…der Junge hat sein erstes echtes Spiel gemacht, war jederzeit gefährlich, hat super Aktionen gehabt, ein Tor mit vorbereitet und eines geschossen (acuh wenn es knapp Abseits vorher war). Die Aktionen waren allemal so, wie man sich einen Flügel wünscht. Und vor allem kann er scheinbar Flanken schlagen. Wenn er noch mehr Sicherheit gewinnt, ist er ein Spieler, der ständig gefoult werden muss. Ich freue mich jedenfalls, mehr von ihm zu sehen.

Kein Bundesliganiveau, aber für La Liga hat es gereicht?

Außer Pavlovic wird sich keiner durchsetzen, auch Tel nicht.

“pitt” der Profi-Scout. Von der Couch oder der Bank beim Arbeitsamt. Chapeau!

Du kennst mich doch gar nicht, sorry.

Aber wir werden es sehen. Tel wird hier seit zwei Jahren hochgejubelt und ich bleibe bei meiner Einschätzung.

Das gleiche gilt für fast jeden Nachwuchsspieler, der mal ein paar Minuten spielt. Krätzig wurde hier schon als „der neue Lahm“ bezeichnet.😉 Wo ist der jetzt?

Gebe dir in den Fällen absolut Recht!

das problem ist aber auch daß sich die jungen nie länger zeigen dürfen. wie sollen die denn weiterkommen ohne minuten? ein krätzig hätte wahrscheinlich eine bessere saison gezeigt wie ein davies… unter dem neuen trainer müssen die halt auch mal daurrhaft eingebunden werden, dann sieht man was wird….

Dann darf man aber auch nicht denn anspruch haben in allen Wettbewerben zu gewinnen. Bayern ist halt kein Ausbildungsverein.

Der ist Stamm -Linksverteidiger in Wien. Entwickelt sich sehr gut.

Warum auch? Ist doch genau die Art wie Du über andere Sprichst!

Mit ner Dose Bier in der Hand, Sackkrazend auf der Couch sitzend lässt sich immer leicht urteilen und schlau daherreden.

Damit kennst du dich ja aus 😂😂😂

Dann lass mal uns was Schlaues hören.😉

Warum auch? Ist doch genau die Art wie Du über andere Sprichst!

@pitt

Könnte genauso kommen.
Aber die Tel-Fanboys glauben halt, sie wären die besseren Trainer als ein Top-Trainer a la Tuchel und glauben, TT hätte Tel den Flow genommen.
Als wäre Tel jemals im Flow gewesen.
Tel wird völlig überschätzt und er wird es hier wahrscheinlich nicht packen.

Tel war ein nagelsmann Projekt. JN hat sich eingebildet aus der Ferne beurteilen zu können, dass tel Iwann 40 Tore im Jahr schießt.

Aus meiner Sicht gab es überhaupt keinen Grund für einen juniorenfußballer 30mio€ zu bezahlen, der kaum Erfahrung und leistungsnachweise im Profibereich hatte. Aber Julian ist halt ein Trainer Genie.

Leistungsnachweise zählen offenbar eh alle nicht mehr. die frühere transferpolitik fand ich besser als man für die Spieler hohe ablösen bezahlt hat, die in der Bundesliga nachgewiesen haben zu den besten zu gehören. Da kann man deutlich besser abschätzen ob die sich bei Bayern durchsetzen werden.

Dass man das bei tel aber nicht gemacht hat, fällt denen jetzt vor die Füße. Tel ist sehr wild, hat wenig taktisches Verständnis und spielt ständig sein eigenes Spiel.

Der hat viele entwicklungsschritte noch gar nicht durchlaufen, Bayern kam viel zu früh für ihn.

Last edited 15 Tage zuvor by René

@Rene

Da bin ich ganz deiner Meinung.

Ich gebe dir recht, glaube aber, dass Tel eher eine Idee von Brazzo war, der ihn irgendwo bei einer Jugend WM gesehen hat. Aber Brazzo wollte ja auch 60 Mio für Hudson-Odoi ausgeben.😉
Die Ablöse von Lewa wurde für Mané und Tel verbraten, von denen keiner ein Mittelstürmer ist.

Dino toppmöller mit seinem perfekten Französisch hat tel wohl letztlich überzeugt zum fc Bayern zu kommen.

Und die 40 Tore Vision von nagelsmann war episch, aber da er erst 17 ist wäre man im ersten Jahr schon mit 10 Toren von ihm zufrieden.

Davon gibt’s sogar Videos. Jetzt im Nachhinein: warum macht man sowas? Sowohl die 30mio als auch die Ansage dazu sind ja eigentlich völlig gaga

P.S. Also wenn hier ein Nobody völlig gehypt wurde, dann war ein selbsternannter Star-Trainer ganz vorne mit dabei. Nicht nur immer die Fans.

Bayern hatte so ne laue lüftchen Wunderkind-Geschichte seit Santa Cruz nicht mehr. Man dachte der Klub hat draus gelernt. Aber naja…

Last edited 15 Tage zuvor by René

TEL MUSS NOCH VIEL LERNEN UND WÄRE GUT BERATEN SICH AUSLEIHEN ZU LASSEN. DER FCB SOLLTE SICH AUF JEDEN FALL UM GUIRASSY VOM VFB BEMÜHEN

Lern du erstmal Rechtschreibung, Schreihals.

Besonders hartnäckig hat sich der Glaube der Groupies, ein Trainer versuche so aufzustellen, dass er verliert. Obwohl gerade Tuchel nicht den Eindruck macht, er sei ein ” guter Verlierer”, wie die anderen Spitzentrainer auch. Dass die Experten hier die Qualitaet eines Spielers besser beurteilen koennen, als einer, der sie trainiert und den Job schon etwas laenger betreibt, kommt erschwerend dazu. Interessant ist, wieviele 18 oder 19 jaehrige Nachwuchsspieler z. B. von Alonso, dem Spielerentwickler, aufgestellt werden. Fuer die Groupies : Wirtz gehoert da nicht mehr dazu. Auch bei Pep u. a. sieht man nicht sehr viele davon. Es ist schon ein Kreuz, wenn das ZNS so wenig liefert.

de Ligt war sicher nie schlechter als kim und upa und die anderen wurden ihm auch immer vorgezogen.

De Ligt started verletzt in die Saison.
Und mit Krücken auflaufen …..

Vielleicht ist die Erwartung zu hoch. In einer Saison den völlig unbekannten Pavlovic auf CL Halbfinal Level zu heben, finde ich schon sehr bemerkenswert.

Wen siehst Du eigentlich bei Leverkusen? Ich sehe da sehr viele internationale Nationalspieler. Während einer der letzten Abstellphasen für die Nationalmannschaften, hatte Leverkusen mehr Abstellungen als Bayern.

@pitt

So ist es.
Aber laut den TT-Kritikern hier stellt der angebliche “Spieler-Entwickler” XA ja nur Talente auf, die er selbst “entwickelt” hat.

Die Wahrheit ist einfacher: SR und XA haben einfach mehr und besser eingekauft.
Gegen AS Rom im Rückspiel hat XA in der Startelf gegenüber dem letzten BL-Spiel5 neue Leute gebracht.
Hat man dem Spiel von Bayer 04 kaum angemerkt.

Konnte XA aber machen, weil der Kader von Leverkusen einfach groß genug ist– im Unterschied zu unserem Mini-Kader.
Der ist ein Produkt der famosen “Task Force.”

Keiner sagt dass Alonso ein spielerentwickler ist.

Aber dass er wild einkauft stimmt auch nicht.

Alonso ist ein spielerverbesserer. Ein tah und auch ein xhaka waren vorher gute, solide internationale Spieler. Jetzt sind sie Champions und sie spielen ganz anderen Fußball als früher

Grimaldo hat er zudem völlig neu erfunden. In Lissabon ein Meister, in Leverkusen eine Granate, den bald schon alle top Klubs haben wollen.

Alonso wird die bayernwelt noch weiterhin ganz schön durcheinander wirbeln. Bayern muss endlich begreifen, dass Alonso aus Mittelklasse Weltklasse gemacht hat und das nur weil dieses Team eine Spielidee entwickelt hat, gegen die Taktiker tuchel kein Rezept hat

Last edited 15 Tage zuvor by René

@Rene

— Von wegen, ein guter Trainer macht die Spieler besser: Das setzt voraus, dass man Spieler hat, die man auch besser machen kann.
Von denen hat XA einige. Jedenfalls mehr als TT sie hat.

Du siehst die Verantwortung hier immer nur beim Trainer.
Es ist aber nun mal so, dass ein Spieler ein gewisses Potential hat.
Und darüber hinaus geht nichts mehr. Daraus macht kein Trainer der Welt mehr, weil bei dem Spieler einfach nicht mehr drin ist.
Und wir haben einfach zu viele Spieler, die längst über ihrem Zenit sind.
Und bei vielen Neuen ist einfach nicht mehr drin, als sie bisher zeigen,

Das sieht bei Leverkusen anders aus.

Unser Problem ist also nicht der Trainer TT.
Unser Problem ist die Tatsache, dass wir mittlerweile nicht mehr genügend gute Kicker im Kader haben.

Last edited 15 Tage zuvor by Johannes

Du klingst schon wie Tuchel. Der denkt auch der könne niemanden was beibringen…. Also muss er kaufen.

Das ist doch nicht alles. Das ist doch alles blödsinn.

Von einem so teuren Trainer kann man erwarten, dass er ne Mannschaft formt die zumindest zusammen hält wo jeder für jeden arbeitet. Wenn sie schon keine Spielidee Haben.
Aber selbst sein Liebling Sane war in aller Regelmäßigkeit in den spielen ein totalausfall. Jeder hat mal ein Spiel wo es nicht so laufen will, aber dann arbeitet man für die Mannschaft. Bei wirklich großen Trainern ist das auch so, Ribéry ist für Heynckes durchs Feuer gegangen. Für tuchel hat niemand gespielt

Es passt einfach nicht.

P.s. Tuchel geht jetzt zu manu und da kann er kaufen und scheitern. 2..3 Jahre lang. Danach wirst auch du feststellen, dass auch tuchel zu den Trainern gehört, die ihr Pulver verschossen haben.

@Rene

Für eine Spielidee brauchst du auch Spieler, die sie umsetzen wollen und auch umsetzen können. Die dafür gut und intelligent genug sind. Die dazu motiviert sind.
Das war bei unserer Truppe diese Saison oft genug nicht der Fall.

Die Truppe hat oft nicht auf TT gehört, weil sie einfach keinen Bock hatte, vor allem nicht in der BL.
Hat sie die Taktik umgesetzt, wie etwa in den beiden Spielen gegen AL, dann war sie erfolgreich.

Man kann Leverkusen und die Bayern nicht vergleichen.
XA hat ein junges hungriges Team. TT hat eines, wo zu viele schon zu viel gewonnen haben und auf BL keine Lust mehr haben.
Zu viele sind schon über ihrem Zenit.

Die aktuelle Mannschaft des FCB ist nur eines: (zu) teuer.
Gut genug ist sie längst nicht mehr.

Deshalb war es auch richtig und nachvollziehbar, dass TT neue Spieler wollte.

Nochmal: Nicht der Trainer TT ist das Problem, sondern die Mannschaft, die einfach nicht (mehr) gut genug ist.

Stanisic hat sich dort gut weiterentwickelt.

Wenn ich hier lese wie ein Mathys Tel runtergemacht wird mit seinen grade mal 19 Jahren? Der Junge hat nen Top Charakter, identifiziert sich total mit unserem Verein und hat über die Saison gesehen sicher nicht schlechter gespielt als einige gestande Vollprofis von denen man von so gut wie jedem viel mehr erwartet hat. Keins unserer Talente ist Schuld an der verkorksten Saison. Da müssen sich andere mal an der Nase packen. 11 Meisterschaften in Folge, 2 Champions League Titel….verwöhnt ist man gewesen als Fan die letzten Jahre und jetzt kommt man nicht drauf klar wenns mal nichts zu feiern gibt. Bin seit Anfang der 90 er Bayern Fan und in der Zeit gab es schon viele Spielzeiten die nicht Erfolgreich waren. Sowas kennen manche Leute hier gar nicht. Saison abhaken, nächstes Jahr greifen wir wieder an.

@Mahoney

Es geht nicht um den Charakter von Tel.
Es geht um das, was er auf dem Platz zeigt.
Und das ist einfach zu wenig.

Heute hat mich Tel auch enttäuscht. Schlechtere Leistungen würde ich ihm auf Grund des Alters zugestehen.

Wo wir wieder dabei wären von wem wars dann die Saison nicht zu wenig? Da gibt’s mit ein paar Ausnahmen wenige wo annähernd das gespielt haben was sie eigentlich können.

Unter Tuchel hat man wenig schönen Fußball beim FCB gesehen…

Er ist halt kein Mittelstürmer.
Außerdem hat er ja auch mit neuen Offensivpartnern gespielt.

Seine Leistungen waren weder als Mittelstürmer noch als rechter oder linker Flügelspieler gut.

Hätte er wieder auf dem Flügel schlecht gespielt, wird dann wieder geschrieben dass er doch als Mittelstürmer eingesetzt werden soll.
Also wo genau will man ihn bei den gezeigten Leistungen eigentlich einsetzen?

Für mich wurde Tel von Anfang an zu sehr gehyped und war mit 30 Millionen nicht gerade ein Schnäppchen.

Würde ihn gerne mal als Doppelspitze mit Kane sehen …

Ich habe gerade mal nachgeschaut, was Vinicius Jr. mit 19 so auf die Beine gestellt hat. 29 Einsätze in La Liga, 3 Tore und 2 Vorlagen.

Gestern war er schwach. Sonst halte ich sehr viel von dem Jungen

Der Tuchel, der Tuchel naja was soll man da noch sagen

Wer entwickelt keine Talente Herr Hoeneß?

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.