Transfers

Barça-Umbruch im Sommer: Auch Bayern könnte betroffen sein

Max Eberl und Christoph Freund
Foto: Getty Images

Nicht nur der deutsche Rekordmeister plant im Sommer einen großen Umbruch, auch beim FC Barcelona könnte in der anstehenden Transferperiode den eigenen Kader grundlegend verändern. Die Katalanen blicken auf eine Saison ohne Perspektive auf Liga-Titel und einem Ausscheiden im CL-Viertelfinale zurück. Der geplante Umbruch der Spanier könnte nun auch den FC Bayern beeinflussen.



Wie die spanische SPORT berichtet, bahnt sich beim FC Barcelona ein großer Umbruch im Sommer an. So plane man mit Raphinha, Ronald Araujo und Frenkie de Jong drei der eigenen Leistungsträger gewinnbringend zu verkaufen. Als Ersatz möchte man wohl Nico Williams (Atletico Bilbao), Bernardo Silva (Manchester City) und Bayern-Star Joshua Kimmich verpflichten. Somit könnten die Transferplanungen der Katalanen auch den deutschen Rekordmeister betreffen.

Besonders die Tatsache, dass sich Barca-Coach Xavi Hernandez doch für einen Verbleib bei den Katalanen entschieden hat, könnte einen Kimmich-Transfer doch wieder ins Rollen bringen. Dieser habe bereits im vergangenen Sommer Kimmich zum Transferziel für die Katalanen erklärt. Andererseits hat der deutsche Nationalspieler Xavi in der Vergangenheit bereits häufiger als Vorbild bezeichnet.

Der Vertrag des 29-Jährigen läuft im Sommer 2025 aus, wodurch die Verantwortlichen der Münchner zu einer Grundsatzentscheidung gezwungen sind. In diesem Sommer könnte man den Führungsspieler noch gewinnbringend verkaufen. Bislang sollen noch keine Gespräche zwischen den beiden Parteien stattgefunden haben. Ein Abgang im Sommer ist also keineswegs ausgeschlossen.

Wird der Araujo-Flirt nochmal konkret?

Auch die Absicht der Katalanen, Innenverteidiger Ronald Araujo abzugeben, könnte den deutschen Rekordmeister betreffen. Im vergangenen Winter galt der Uruguayer noch als unverkäuflich, als ihn die Bayern-Bosse zum Transferziel erklärten. Insbesondere dadurch, dass mit Dayot Upamecano und Minjae Kim gleich zwei Innenverteidiger nicht mehr als unantastbar gelten, könnte der Transfer-Flirt im Sommer nochmal ins Rollen kommen.




Wie die spanische Mundo Deportivo berichtet, bereitet man in München ein finales Angebot für den 25-Jährigen vor. Auch der Verteidiger selbst soll von einem Engagement beim deutschen Rekordmeister nicht abgeneigt sein, insbesondere da man dem Uruguayer ein attraktives Gehaltspaket bieten soll.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
40 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Araujo NEIN
de Jong JA

Aber natürlich, wie es gute Tradition ist, bis kurz vor Toresschluss warten, denn der erste Dominostein muss ja erstmal fallen 🙂

Wenn ich schon die Formulierung lese, dass irgendwo ein”Angebot vorbereitet wird”, dann weiß ich, dass es Schwachsinn ist.

Barsa möchte “gewinnbringend verkaufen” – ist ja schön, wenn sie das wollen.
Ich würde gerne einfach weiter dabei zusehen, wie sie versuchen, die Gehälter für Ihre Spieler aufzubringen.

Dieser Verein ist mittlerweile einfach so für die Tonne!

Stimmt, der ist für die Tonne.
Aber Ulrich vom See arbeitet daran, dass man das auch bald über uns sagen kann.
Nicht finanziell, aber in allen anderen Punkten.

Ich würde denen auch genau gar keine Spieler abkaufen wollen. Maximal ablösefrei dort abgreifen, wie die das auch allzu gerne versuchen.
Sehe da ohnehin kaum jemanden, der uns besser machen würde. Max. 3-4 Spieler, welche wiederum sie nicht abgeben wollen werden 😉

Zumindest nicht zu überteuerten Preisen.
Bei Frenkie muss man in der Rechnung berücksuichtigen, dass Barsa ihm aus der Vergangeheit noch ZIG Millionen Gehalt schuldet. Die Gehaltsrückstände müsste man vom Transferwert ABZIEHEN.

Und bei Araujo sehe ich beim besten willen keinen Grund, warum man 100 Mio für ihn bezahlen sollte. Bayern München hat mit de Ligt und Dier 2 tolle Innenverteidiger.
Mit Ua und Kim zwar 2, über die man sich unterhalten muss – trotzdem sehe ich keine Notwendigkeit, so viel Geld auszugeben. Geld, dass Arauja dann auch nicht wert ist.

Ich würde da eher nochmal bei Thiaw dranbleiben. Der kostet nichtmal die Hälfte.

@ LaBonbonera

Ich würde versuchen entweder Kim oder Upa zu verkaufen und Goretzka tatsächlich einmal als IV ausprobieren. Sehe bei ihm durchaus Potenzial. Nächste Saison kommt ja auch voraussichtlich Stanisic zurück, der sowohl RV als auch in der IV einsetzbar ist. Beide sowohl Kim, als auch Upa sind m.E. nicht mehr tragbar, da zu viel individuelle Fehler.

Sehe ich umgedreht.

Echt??????
Araujo für das Geld???
Der macht genau so viele Fehler wie Kim und Upa.

Barca hat keinen Spieler, der den FC Bayern verstärken kann und der zu haben ist…

Doch. De Jong.
Ein MF aus Pavlovic, De Jong, Laimer und Zubimendi wäre top.

Ich kann immer nicht verstehen, warum dieser Araujo immer wieder genannt wird. Das ist niemals eine Verstärkung. Auffallen tut er nur, wenn es Krach gibt, da ist er dabei.

Richtig. Und fehleranfällig. Aber: Haare schön!
Boah, ich könnte kotzen, wenn ich diesen Namen immer höre für so viel Kohle,

Ich würde Ronald Araujo mit einem dicken Handgeld im Bereich von 20-30 Mio anlocken, vorausgesetzt, er sitzt seinen Vertrag aus. Dann würde ich bis dahin in diesem Sommertransferfenster Jonathan Tah holen.

Not Real.

Natürlich ist das alles anders als real und auch nicht Bayern-like, aber das ist ein Gedanke, den ich sehr sexy fände, allein aufgrund der Tatsache, dass sie alle genau das Gleiche mit uns machen – siehe Alaba, siehe Tendenz Davies. Sie alle manipulieren die Köpfe der Spieler und machen sie so lange verrückt, bis diese anfangen zu rebellieren und wir das Problem haben, sie entweder für kleines Geld unter Marktwert gehen zu lassen oder zuzusehen, wie diese mit fadenscheinigen Alibis – ‘ich muss erst abwarten, wer Trainer wird’ oder ‘der Club muss mir erst seine Zukunftspläne aufzeigen und erklären’ – ihre Verträge aussitzen. Ekelhaft sowas!

Ich finde diesen Gedanken gar nicht so abwegig. Es geht um viel Geld und die anderen machen es extensiv. Gerade bei Araujo, sollte man ihn wirklich wollen und er auch, ist doch einfach zu teuer, was Barca sich vorstellt. Wenn man im Winter angeblich 70+ geboten hatte,kann man doch jetzt 50 bis 60 bieten und klar machen,daß man den Spieler will aber mehr nicht bereit ist zu zahlen. Sollte Kimmich unbedingt zu Barca wollen ,kann man ja auch einen Tausch zu Null anbieten. MW Kimmich ist ja ca 60 Mio.
Sollte wirklich ManU ihn wollen und mehr bieten, muß man es halt aushalten . Der Spieler wird ja wohl kaum zu einem Klub wechseln wollen,wo er nicht mal international spielen wird. Höchstens noch die kleine Chance auf Europa League Sollte man das Pokalfinale gewinnen gegen City,woran ja keiner wirklich glaubt.

Doch, genau so macht das Real Madrid regelmäßig 😉

Genau! Was meinst du, wie sie Mbappé dazu bekommen haben, zu ihnen zu wechseln? Der Typ kriegt den Rachen doch nicht voll. Du denkst doch nicht, dass er, falls es wirklich stimmt, dass er zu Real Madrid wechselt, das ohne einen Riesenbatzen Handgeld on top tun wird? Was meinst du, warum er sich so heftig mit Nasser Al-Khelaifi noch gestritten hat, ich bin mir sicher, die Katarer sind so was von sauer auf ihn nach all den Jahren der Mega-Investitionen in ihn, dass er sich anschließend ohne einen einzigen internationalen Titel einfach mal ablösefrei nach Madrid ver.p.isst und genau diese Ziele mit Real erreichen wird? Da wäre ich auch sauer.

Das wäre mal Real like. Keine schlechte Idee. Wobei als Handgeld wohl die Hälfte reichen würde. Er bekommt ja nur ca 5 Mio aktuell. Das bekommt bei uns fast Tel als erweiterter Stammspieler und Nachwuchstalent.

Nichts als Spekulation. Einfach mal abwarten. Ich schalte langsam in den EM Modus und warte einfach mal ab, was mit der Mannschaft des FC Bayern passiert. Jetzt wird schon mal die Deutschland Fahne herausgeholt und geplant, wie die Spiele der N11 geschaut werden.

Schaust du dir alle 3 Spiele an? 😝

Mehr sehen wir ja vielleicht nicht, von unserer Mannschaft 😄✌️

Beide Nein..
De Jong zu verletzungsanfällig
Araujo keine Verstärkung

Beide keine Verstärkung + de Jong gehaltstechnisch versaut

Schon absoluter Wahnsinn, wie ignorant man dem Leistungsniveau von Spielern gegenüber auf dieser Seite ist, welche man höchstwahrscheinlich alle Jubel Jahre mal in der Champions League spielen sieht. Araujo ist deutlich besser als jeder einzige Verteidiger beim FC Bayern, daran ändert auch sein Lapsus gegen Paris nichts.

Malik Thiaw vom AC Mailand, wäre deutlich günstiger zu bekommen. De Jong könnte man drüber nachdenken, wenn Kimmich geht. Martinez von Girona wäre für mich ein guter Ersatz als RV.

Martinez gefällt mir auch,aber Frimpong wäre da meine erste Wahl sollte Kimmich gehen wollen. Hinten rechts Stani und Frimpong würde sehr gut passen gerade für verschiedene Spielsysteme.

de Jong und Raphinha gegen Kimmich und Tel tauschen wäre ein upgrade.

Aber nur weil Tel klar der Schlechteste von den vieren wäre…

Araujohat doch gerade gegen PSG bewiesen, dass er undiszipliniert ist und damit das ausscheiden der Mannschaft verursacht hat. Er ist nicht schnell und sicher nciht besser als die IV, die Bayern aktuell hat. Er ist nur teuer.

Ein passtarker und ballsicherer Mittelfeldspieler wie de Jong wäre doch genau das, was wir brauchen. Araujo allerdings ist völlig überteuert, da spiele ich lieber mit De Ligt und Dier.

Die Bayern brauchen keine neuen IV,sie brauchen Verstärkung im Defensiven wie
offensiven MF und die AV sind auch zu hinterfragen.Kimmich ist zu langsam .Davis würde ich offensiver spielen lassen,was er gelernt hat.Dazu kommen die Außenstürmer,die zu verletzungsanfällig sind.Dann muss man noch einen MS holen,der ,wenn er von der Bank kommt,etwas reißen kann.Tell muss man behalten.Aus der Jugend ist nicht allzuviel zu erwarten,denn sie haben 30 Punkte Rückstand zum 1.Es gibt in meinen Augen seit Jahren so viel Probleme,siehe Kaderplanung, Trainer usw . Soviel Zeit hat man nicht,um alles auf zu führen.lg

die barca lusch.en braucht kein mensch…. aber kimmich können sie gerne haben wenn sie ihn denn bezahlen können….

Luca Utz
Der FC Bayern hat Luca schon in früher Kindheit in den Bann gezogen. Im Winter 2022 hat er das Kommunikationswissenschaften-Studium begonnen und sammelt dazu im Sportjournalismus seine ersten Erfahrungen. Aufgewachsen im Bayern-Trikot versorgt er euch nun regelmäßig mit News zum deutschen Rekordmeister.