FC Bayern News

Offiziell! Hasan Salihamidzic wird im Sommer 2020 neuer Bayern-Vorstand

Hasan Salihamidzic
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Hasan Salihamidzic wird zum 1. Juli 2020 in den Vorstand der FC Bayern München AG berufen, dies hat der deutsche Rekordmeister am Montagabend offiziell bekannt gegeben. Zudem wurde Neu-Präsident Herbet formal zum Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt.



Was schon seit Wochen praktisch feststand, ist seit gestern nun offiziell: Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic rückt zum 1. Juli 2020 in den Vorstand des FC Bayern. Wie der FCB am Montag in einer Pressemitteilung bekannt gab, hat der Aufsichtsrat einstimmig zum neuen Sportvorstand gewählt.

Salihamidzic über seine Beförderung zum Sportvorstand: „Es macht mich stolz, für diesen großartigen Klub zu arbeiten“

Seit dem Sommer 2017 ist Hasan Salihamidzic als Sportdirektor beim deutschen Rekordmeister tätig und hat den Verein damit maßgeblich mitgeprägt. Ab dem kommenden Sommer wird er als Sportvorstand noch mehr Einfluss auf den FCB nehmen. Der 42-jährige äußerte sich wie folgt zu seiner Beförderung: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit meinen Kollegen im Vorstand. Gemeinsam haben wir die Aufgabe und die Verpflichtung, den FC Bayern für die Zukunft so auszurichten, dass wir erfolgreich sein können und dabei unsere Identität bewahren. Ich möchte mich auch bei Karl-Heinz Rummenigge bedanken, der mich in den vergangenen zwei Jahren maßgeblich unterstützt hat. Es macht mich stolz, für diesen großartigen Klub zu arbeiten.“

Neben Salihamidzic wurde auch Präsident Herbert Hainer offiziell zum Aufsichtsratsvorsitzender der FC Bayern München AG berufen. Dieser ist davon überzeugt, dass Salihamidzic genau der richtige Mann für den FCB ist: „Hasan Salihamidzic hat in seiner Funktion als Sportdirektor sowohl im Profi-, als auch im Nachwuchsbereich sehr viel bewegt in den zurückliegenden zweieinhalb Jahren. Der Aufsichtsrat ist überzeugt, dass Hasan der richtige Mann ist, um die sportliche Zukunft des FC Bayern in den kommenden Jahren zu gestalten und zu verantworten.“