FC Bayern News

Neue Konkurrenz für die Bayern: Juve nimmt Havertz und Sane ins Visier

Kai Havertz und Leroy Sane
Foto: Jörg Schüler/Jan Kruger/Getty Images

Es ist ein offenes Geheimnis, dass der FC Bayern großes Interesse an den beiden deutschen Nationalspielern Kai Havertz und Leroy Sane hat. Beide könnten Gerüchten zufolge kommenden Sommer zum deutschen Rekordmeister wechseln. Laut „Calciomercato“ erhalten die Bayern nun jedoch neue Konkurrenz. Demnach beschäftigt sich auch der italienische Serienmeister Juventus Turin mit dem Offensiv-Duo.

Der FC Bayern möchte kommenden Sommer seinen Kader-Umbruch weiter vorantreiben, vor allem in der Offensive könnte sich einiges tun. Mit Kai Havetrz und Leroy Sane hat der FCB zwei Wunschspieler bereits im Fokus. Aktuellen Medienberichten zufolge sind die Münchner sogar bereit mehr als 200 Mio. Euro für die beiden deutschen Nationalspieler auszugeben.

Wie „Calciomercato“ berichtet, scheint sich auch Juventus Turin etwas genauer mit Havertz und Sane zu beschäftigen. Demnach beobachtet die „alte Dame“ beide Spieler und könnte im Sommer in den Transferpoker mit einsteigen.

Sane möchte nach wie vor zum FC Bayern, Havertz ist noch unentschlossen

In den vergangenen Tagen gab es zahlreiche (neue) Gerüchte rund um Leroy Sane und Kai Havertz. Laut der „Sport BILD“ hat Leroy Sane nach wie vor großes Interesse am Ende der Saison zum FC Bayern zu wechseln und hat seinen Wechselwunsch, nach seinem Berater-Wechsel, auch nochmals bei den Bayern-Verantwortlichen hinterlegt. Die Gespräche bzw. Verhandlungen zwischen dem FCB und Sane pausieren derzeit jedoch, da seine neue Berater-Agentur erst ab April offiziell in dessen Namen mit den Bayern verhandeln darf.

Juve soll derzeit Sanes Genesungsprozess ganz genau beobachten und prüft vereinsintern ob und welche Möglichkeiten kommenden Sommer bestehen Sane zu verpflichten. Wobei es durchaus fraglich ist, ob Sane überhaupt Interesse an einem Wechsel in die italienische Serie A hat.

Bei Kai Havertz ist die Ausgangslage etwas komplizierter. Der Bayer-Profi scheint ebenfalls Wechselabsichten zu haben und steht Gerüchten zufolge in Kontakt mit den Bayern, scheint sich aber noch unsicher zu sein, ob der Schritt nach München der richtige für ihn ist. Zudem: Leverkusen ruft 130 Mio. Euro für den 20-jährigen Offensivspieler auf, was durchaus eine stolze Summe ist.