Transfers

City forciert Sane-Verkauf zum FC Bayern!

Leroy Sane
Foto: Alex Livesey/Getty Images

Der FC Bayern bereitet sich auf die kommende Transferperiode im Sommer vor. Die Verantwortlichen sprechen von einem „möglichen Transferrekord“. Eine entscheidende Personalie für kommende Saison ist weiterhin der Transfer von Leroy Sane. Der Nationalspieler darf seinen aktuellen Verein Manchester City am Saisonende verlassen.

Laut Informationen der englischen „Express“ forcieren die „Skyblues“ offenbar einen Wechsel Sanes zum Deutschen Rekordmeister. Die „Citizens“ benötigen Geld für eigene Neuzugänge, vor allem auf den Defensivpositionen.

Sane – Vertrag bis 2021

In der Offensive besitzt Trainer Pep Guardiola viele Möglichkeiten. Mit Bernardo Silva, Riyad Mahrez und Raheem Sterling stehen dem Spanier mehrere Weltklasse-Spieler für die Flügelpositionen zur Verfügung.
Im Gegenzug kassiert City einfach zu viele Gegentore aufgrund individueller Fehler. Nach dem Abgang von Vincent Kompany klaffte eine Lücke in der Verteidigung. Zudem verletzte sich Stammspieler Aymeric Laporte mitten in der Saison, weshalb der gelernte „Sechser“ Fernandinho bereits in die Innenverteidigung rücken musste. Kein Zustand für eine Mannschaft, die um den Gewinn der Champions League mitspielen will.

Mit den Sane-Millionen könnte Pep Guardiola einen neuen Verteidiger in das Etihad-Stadium locken. Denn auch ohne Leroy Sane besitzt City die beste Offensive der Liga.
Doch wie viel Geld würde bei einem Verkauf des 24-Jährigen rumspringen?
Sane besitzt zwar nur noch einen Vertrag bis 2021, die Ablösesumme dürfte sich aber wohl auf um die 90 Millionen Euro belaufen.

Mit Leroy Sane könnte der FC Bayern den angestrebten Flügelspieler verpflichten. Der Lockenkopf passt zudem hervorragend in die Transferpolitik des Deutschen Rekordmeisters. Sane ist jung, deutscher Nationalspieler und besitzt zudem Erfahrung mit der Bundesliga und der UEFA Champions League.