DFB-Pokal

Die Stimmen zum Pokal-Erfolg gegen Schalke: „Wir haben es clever gemacht“

Hansi Flick
Foto: Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images

Der FC Bayern hat sich dank eines knappen 1:0-Auswärtserfolgs beim FC Schalke 04 den Einzug ins Halbfinale des DFB-Pokal gesichert. Die Münchner zeigten sich nach dem Spiel erleichtert, sowohl über den Einzug ins Pokal-Halbfinale, als auch über die Tatsache, dass es während des Spiels zu keinerlei Vorkommnissen durch die eigenen Fans kam.

Der FC Bayern hat auch sein drittes Auswärtsspiel binnen einer Woche gewonnen. Das Team von Hansi Flick feierte am Dienstagabend zwar einen knappen, aber vollkommen verdienten einen 1:0-Sieg beim FC Schalke 04. FCB-Coach Flick zeigte sich nach dem Spiel durchaus zufrieden: „Man muss der Mannschaft ein Kompliment machen, sie hat sehr clever gespielt. Es war nicht einfach, weil Schalke sehr defensiv agiert und die Räume eng gemacht. Wir hatten noch die ein oder andere Chance rausgespielt, aber hundertprozentige waren nicht dabei.“

Der 55-jährige zeigte zudem Verständnis, dass Schalke über weite Strecken der Partie tief in der eigenen Hälfte stand und am Ende gerade mal auf rd. 20 Prozent Ballbesitz kam: „Das muss man schon verstehen, wenn man sich die vergangenen Spiele anschaut, dass man erst einmal die Defensive verstärken und sich reinbeißen möchte.“

Neuer ätzt über die Schalker Taktik

Bayern-Kapitän Manuel Neuer hingegen war sichtlich genervt von der Schalker Taktik: „Stumpfer Rasen, lange Bälle, hinten reinstellen, das war ihre Taktik. Richtig Fußball zelebrieren konnte man heute auf dem Platz nicht.“ Dennoch betonte der FCB-Keeper, dass die Münchner vollkommen verdient weitergekommen sind: „Wir hatten gute Chancen, über 80 Prozent Ballbesitz und die totale Spielkontrolle. Wir sind verdient eine Runde weiter gekommen.“

Neuer äußerte sich auch kurz über die Stimmung auf den Rängen und war sichtlich froh, dass es nicht erneut zu unschönen Schmähungen kam: „Die war positiv, so gehört sich das. Es gab keine Anfeindungen.“

Matchwinner Joshua Kimmich war etwas überrascht über die Art und Weise wie sich Schalke präsentiert hat, vor allem nach dem Rückstand: „Ich war überrascht, wie Schalke aufgetreten ist. Sie haben wirklich über 90 Minuten kompakt mit einem 5-4-1 gestanden. Ich dachte, dass sie in der zweiten Halbzeit ein bisschen aufmachen.“ Aber auch der 24-jährige zeigte sich letztendlich mit dem Weiterkommen zufrieden: „Wir haben es spielerisch versucht, das ist uns nicht immer gelungen. Wir hatten nicht die Vielzahl an Chancen und ein paar gefährliche Konter gegen uns, aber unter dem Strich war es ein verdienter Sieg. Manchmal ist nicht viel mehr möglich.“