Fussball News

Wichtige Entscheidungen stehen bevor: UEFA kündigt nächste Krisensitzung für den 1. April an

UEFA
Foto: ARIS MESSINIS/AFP via Getty Images

Die UEFA wird sich am kommenden Mittwoch mit ihren 55 Mitgliedsverbänden zu einer neuern Krisengipfel im Zuge der Coronavirus-Pandemie beraten, dies hab der Kontinentalverband heute offiziell bekannt.



Mit der Verschiebung der Fussball-Europameisterschaft und der Aussetzung der internationalen Wettbewerbe, hat die UEFA in den vergangenen Tagen bereits erste Maßnahmen im Rahmen der anhaltenden Corona-Krise beschlossen. Am kommenden Mittwoch möchte man nun mit den nationalen Verbänden besprechen wie man die laufende Saison reguläre zu Ende bringen kann.

Task-Force-Gruppen werden ihre Vorschläge präsentieren

Demnach wird am 1. April im Rahmen einer Videokonferenz mit den 55 Mitgliedsverbänden das weitere Vorgehen besprochen. Im Fokus dabei stehen die Ergebnisse aus den beiden Task-Force-Gruppen, die sich in den vergangenen knapp zwei Wochen mit unterschiedlichen Szenarien und einem möglichen Zeitrahmen für die laufende Spielzeit beschäftigt haben.

Zudem wird man sich auch, gemeinsam mit der FIFA, über mögliche Lösungen mit Blick auf die bevorstehenden Transferperiode abstimmen und im Umgang mit jenen Spielerverträgen, die zum 30. Juni enden.