Bundesliga

Neue Details enthüllt: Zwei positive Corona-Tests bei Borussia Mönchengladbach

Borussia Park
Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

Nachdem positive Corona-Tests beim 1. FC Köln, Dynamo Dresden und Erzgebirge Aue bereits bestätigt wurden, gibt es laut der „Rheinischen Post“ auch zwei Infektionsfälle bei Borussia Mönchengladbach.



Am Montag hatte die Deutsche Fussball Liga bekannt gegeben, dass in der ersten Welle über 1.700 Corona-Tests in der 1. und 2. Bundesliga durchgeführt wurden. Dabei wurden zehn Infektionsfälle identifiziert. Welche Vereine davon betroffen sind, wollte die DFL indes nicht verraten.

Mit dem 1. FC Köln, Dynamo Dresden und Erzgebirge Aue sind bereits drei Klubs bekannt. Nach Informationen der „Rheinischen Post“ gibt es auch zwei bestätigte Corona-Fälle bei Borussia Mönchengladbach.

Weitere Fälle in der Bundesliga

Wie das Blatt berichtet wurde ein Spieler und ein Physiotherapeut positiv auf COVID-19 getestet. Beide befinden sich bereits in häuslicher Quarantäne. Auf Anfrage der „Rheinischen Post“ wollte sich Gladbach zu den Ereignissen nicht äußern, was wenig verwunderlich ist, da die DFL den Vereinen untersagt hat Infektionsfälle gegenüber Medien zu kommentieren.

Wie die „Rheinische Post“ berichtet sind die Vorbereitungen auf den geplanten Bundesliga-Neustart durch die beiden Fälle in Gladbach nicht gefährdet und laufen weiter. Die Fohlen hoffen, wie alle Vereine, zeitnah mit dem Mannschaftstraining starten zu können. In den vergangenen Wochen wurden die Einheiten in Kleingruppen durchgeführt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.