Bundesliga

TV-Zoff zwischen DFL und Eurosport: Darum startet die Bundesliga erst am 16. Mai

Fussball Bundesliga
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Etwas überraschend hat die Deutsche Fussball-Liga am heutigen Donnerstag bekannt gegeben, dass die Bundesliga erst am 16. Mai ihren Spielbetrieb wieder aufnehmen wird. Experten und Fans hatten fest mit dem 15. Mai als Starttermin gerechnet. Medienberichten zufolge ist der anhaltende Streit zwischen der DFL und Rechteinhaber Eurosport für die Verschiebung verantwortlich.

Der Jubel bei den Bundesliga-Fans ist groß, ab dem 16. Mai rollt der Ball in der 1. und 2. Bundesliga wieder. Direkt zum Auftakt können sich die Fans zudem über Live-Übertragungen im Free-TV freuen. Der Pay-TV-Sender „Sky“ gab am Donnerstag bekannt, dass die Bundesliga-Konferenz an den ersten beiden Spieltagen im frei empfangbaren TV übertragen wird.

Dennoch brodelt es hinter den Kulissen in Sachen TV-Übertragungen. Grund: die DFL hat nach wie vor keine Lösung mit dem Rechteinhaber Eurosport gefunden. Berichten zufolge ist dies der Hauptgrund, warum die Liga nicht bereits am Freitag, den 15. Mai startet.

Die Live-Übertragung der Montags- und Freitagsspiele ist nicht gesichert

DFL-Geschäftsführer Christian Seifert hat auf der Pressekonferenz nach der heutigen Mitgliederversammlung verraten, dass es nach wie vor Probleme mit dem Rechteinhaber Eurosport gibt. Hintergrund: Der TV-Sender verweigert bisher als einziger TV-Partner der Bundesliga die Zahlung der letzten Rate für die Saison 2019/20. Laut der „Sport BILD“ geht es um 10 Mio. Euro.

Solange der Streit nicht geklärt ist, darf Eurosport und damit auch DAZN keine Bundesliga-Spiele mehr live übertragen. Betroffen davon wären jeweils die Spiele am Freitag und Montag. Der anhaltende Streit mit Eurosport ist demnach hauptverantwortlich dafür, dass die DFL den Liga-Neustart vom 15. auf den 16. Mai verschoben hat.

Seifert äußerte sich wie folgt zu der aktuellen Lage: „Wir gucken, dass wir das geklärt kriegen. Da gibt es ja unterschiedliche Wege“.

Fakt ist: Eine Woche vor dem Neustart ist die Übertragung der Freitagsspiele und Montagsspiele noch nicht gesichert. Der Streamingdienst DAZN wollte am Donnerstag die Frage nach einer möglichen Übertragung der Partie Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen am 18. Mai nicht beantworten.