Bundesliga

Flick vor dem Neustart gegen Union Berlin: „Wir wollen eine Top-Performace abliefern!“

Hansi Flick
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Der FC Bayern muss am 26. Spieltag zum Bundesliga-Neustart auswärts bei Union Berlin ran. Das Gastspiel an der Alten Försterei ist aufgrund der anhaltenden Corona-Krise sicherlich kein gewöhnliches Spiel für den FCB. Auf der Abschluss-PK vor dem Spiel äußerte sich Hansi Flick über die aktuelle Lage beim Rekordmeister.

Seit dem letzten Bundesliga-Spiel der Münchner am 8. März (2:0 gegen FC Augsburg) ist viel Zeit vergangenen. Nach knapp acht Wochen Corona-Zwangspause rollt der Ball im deutschen Oberhaus ab morgen wieder. Der FC Bayern gastiert zum Restart am kommenden Sonntag beim Aufsteiger Union Berlin.

Während sich mit Coutinho und Corentin Tolisso zuletzt zwei Bayern-Profis verletzt haben und damit ausfallen, sind mit Robert Lewandowski und Ivan Perisic zwei Spieler wieder mit von der Partie. Beide fehlten vor der Corona-Pause.

Neben Coutinho und Tolisso steht auch hinter Javi Martinez ein Fragezeichen für das Spiel gegen Union Berlin. Hansi Flick ist jedoch zufrieden wie sich das Team zuletzt präsentiert hat: „Ich bin mit dem Zustand der Mannschaft sehr zufrieden! Wir haben noch drei Verletzte, die länger ausfallen: Coutinho, Tolisso und Süle. Javi Martinez hat nur Lauftraining gemacht, wir wissen nicht ob es reicht. Wir haben intensiv trainiert. Wir konnten in den Tagen sehen, dass die Physis passt. Ich hoffe, dass wir das in Berlin umsetzen können“.

Der 55-jährige freut sich über die DFL-Entscheidung das Auswechselkontingent zu erhöhen: „Ich habe zwei Optionen mehr, daher bin ich sehr glücklich, gerade in dieser Situation. Ich hoffe, man nutzt es nicht nur, um Zeit zu schinden. Wir werden es nutzen, um einen Spieler, der müde ist auszuwechseln. In den Wochen mit vielen Spielen ist das super. Ich bin mit der Option sehr zufrieden“.

„Wenn wir spielen, wollen wir erfolgreich spielen“

Mit Blick auf die strikten Corona-Vorgaben betonte Flick, dass es durchaus eine Umstellung für alle ist. Vor allem an den Mundschutz muss er sich noch gewöhnen: „Das ist ungewohnt für uns alle, aber das ist die Vorgabe. Wir halten uns mit bestem Wissen und Gewissen dran. In Sitzungen hatte ich den Mundschutz schon auf und habe also erprobt, wie das rüberkommt“.

Dennoch ist die Freude groß, sowohl bei ihm als auch bei den Spielern: „Wir freuen uns, dass es weitergeht. Wir müssen jetzt auf dem Platz zeigen, dass wir gut vorbereitet sind und Freude haben, dass es wieder los geht“.

Trotz der zahlreichen Corona-Debatten ist Flick fokussiert und hat ein klares Ziel vor Augen: „Wir spielen ohne Zuschauer. Wenn wir spielen, wollen wir erfolgreich spielen, das sind wir den Fans zuhause schuldig. Wir wollen eine Top-Performace abliefern!“