Transfers

Roca, Sarr & Choupo-Moting – Die Bayern geben Vollgas auf dem Transfermarkt

Hasan Salihamidzic
Foto: imago images

In den vergangenen Wochen und Tagen gab es zahlreiche Diskussionen über die zurückhaltende Transferpolitik der Bayern und die dadurch fehlende Breite im aktuellen Kader. Kurz vor der Transfermarkt-Deadline geben die Bayern nochmals Vollgas. Wir fassen alle Transferaktivitäten und -Meldungen für euch kompakt zusammen.

Ein neuer Mittelfeldspieler, ein neuer Rechtsverteidiger, ein neuer Stürmer und ein weiterer Flügelflitzer. Die Wunschliste der Bayern ist groß und während es lange Zeit so aussah, als würde man diese nicht wirklich realisieren können, spricht nun vieles dafür, dass es doch noch zu einem bayerischen Happy End auf dem Transfermarkt kommt.

Roca, Sarr und Choupo-Moting sind „bestätigt“

Mit Marc Roca (Espanyol Barcelona), Bouna Sarr (Olympique Marseille) und Eric Maxim Choupo-Moting (vereinslos) haben die Münchner übereinstimmenden Medienberichten zufolge bereits drei Deals unter Dach und Fach.

Der 23-jährige Marc Roca befindet sich seit gestern Abend in München und soll bereits den Medizincheck erfolgreich absolviert haben. Der Spanier wechselt laut dem „kicker“ für 9 Mio. Euro von Espanyol zu den Münchnern und einen 5-Jahresvertrag erhalten. Die Ablöse kann jedoch durch Bonuszahlungen auf bis zu 15 Mio. Euro ansteigen.

Die Wechsel von Sarr und Choupo-Moting kommen „aus dem Nichts“. Laut dem „kicker“ sind jedoch beide Transfers fix.

Eric Maxim Choupo-Moting
Foto: David Ramos/Getty Images

Choupo-Moting soll der neue Lewandowski-Backup werden, dafür streben die Bayern eine Leihe von Youngster Joshua Zirkzee an. Besonders erfreulich: als vereinsloser Spieler zahlen die Bayern keine Ablöse für den 31-jährigen, der bereits über 200 Bundesliga-Spiele absolviert hat und zuletzt bei Paris Saint-Germain unter Vertrag stand. DerAngreifer soll einen Vertrag bis 2022 an der Säbener Straße erhalten.

Auch Bouna Sarr soll primär als Backup zum Einsatz kommen und seinen Landsmann Benjamin Pavard auf der rechten Seite entlasten. Der 28-jährige kostet dem Vernehmen nach 10 Mio. Euro. Unter Umständen könnte es jedoch auch zu einem Tauschgeschäft mit Marseille kommen. In diesem Fall würde Mickael Cuisance für Sarr nach Südfrankreich wechseln.

Passiert noch etwas auf den Flügeln?

Nur noch auf den offensiven Flügeln haben die Bayern bis dato noch keinen Transfer eingetütet. Der Wechsel von Wunschspieler Callum Hudson-Odoi ist, laut der „BILD Zeitung“ in aller letzter Sekunde geplatzt. Gerüchten zufolge waren die Gespräche mit dem FC Chelsea bereits weit fortgeschritten, am Ende war die „finanzielle Lücke“ zwischen den beiden Klubs zu groß.

Es ist fraglich ob die Münchner in den verbliebenen knapp 24 Stunden einen neuen Flügelstürmer für die offensiven Außenbahnen finden. Mit Blick auf die jüngsten Überraschungs-Transfers von Sarr und Choupo-Moting ist dies jedoch nicht komplett auszuschließen.