FC Bayern News

Flick über die Welttrainer-Wahl: „Natürlich waren wir enttäuscht“

Hansi Flick
Foto: Sascha Steinbach - Pool/Getty Images

Für viele Fans, Experten und Medien war Hansi Flick der große Favorit für die Wahl zum FIFA-Welttrainer des Jahres. Der Triple-Trainer musste sich jedoch vollkommen überraschend gegen Jürgen Klopp geschlagen geben. Während die Fans diese Entscheidung nicht nachvollziehen können, zeigt sich der 55-jährige gelassen.



„Wow. Ich bin schockiert“, mit diesen Worten reagierte Jürgen Klopp gestern Abend als er zum zweiten Mal infolge zum FIFA-Trainer des Jahres gekürt wurde. Der 53-jährige hätte nicht ernsthaft damit gerechnet, dass er sich im Duell gegen Hansi Flick durchsetzen wird.

Wie eng die Wahl zwischen den beiden deutschen Trainern ausfiel zeigt ein Blick auf die Wahlergebnisse: Beide erhielten 24 Punkte, Klopp bekam jedoch mehr Punkte von den Trainern der Nationalteams und dies machte am Ende den Unterschied aus.

Die Verantwortlichen beim FC Bayern zeigten sich mit dem zweiten Platz unzufrieden, für Hansi Flick hingegen ist dies kein Weltuntergang wie er am Freitag betonte, dennoch ist er enttäuscht: „Wir nehmen es sportlich. Kloppo hat es mit seinem Trainerteam verdient, genauso wie unser Team es verdient gehabt hätte. Natürlich waren wir gestern etwas enttäuscht. Ich finde es auch schade für mein Trainerteam, das herausragende Arbeit geleistet hat. Es geht jetzt weiter. Wir haben neue Ziele. Das ist abgeschlossen“.