FC Bayern News

The Guardian Top 100: Lewandowski stellt alle in den Schatten

Robert Lewandowski
Foto: CHRISTOF STACHE/POOL/AFP via Getty Images

Es vergeht kaum eine Woche, in der Bayern-Torjäger Robert Lewandowski keine Trophäe oder Auszeichnung erhält. Nachdem er kürzlich erst zum Weltfußballer gekürt wurde, steht er nun auch auf der Liste der renommierten englischen Zeitung „The Guardian“ als bester männlicher Fußballer ganz oben. Neben Lewandowski konnten auch andere Bayern-Stars gute Platzierungen erzielen.



Am 32-jährigen Polen führt im Weltfußball derzeit kein Weg vorbei. Der erfolgshungrige Mittelstürmer wurde im vergangenen Jahr Torschützenkönig der Bundesliga, des DFB-Pokals und der Champions League und gilt nicht umsonst als derzeit bester Spieler im Fußball-Geschäft. So findet er sich auch auf der Auflistung „Weltbester männlicher Fußballer“ von der Zeitung „The Guardian“ auf Platz eins. Dies sogar mit noch größeren Abstand, als bei der Weltfußballer-Wahl. So wählten 201 von 241 stimmberechtigten Sport-Journalisten aus ganz Europa den Bayern-Star auf Platz eins, was 83 Prozent der Gesamtstimmen entspricht. Auf den weiteren Plätzen folgten mit großem Abstand Lionel Messi (5 Prozent), Kevin De Bruyne (2 Prozent) und Sadio Mané ein Prozent. Für Dortmund-Star Erling Haaland reichte es immerhin zu Rang sechs.

Komplettes Triple-Team in den Top-100

Auf der Liste sind auch einige weitere Spieler des deutschen Rekordmeisters zu finden. Zwar schaffte keine von ihnen den Sprung in den Top-10, jedoch liegen mit Joshua Kimmich (11.), Thomas Müller (14.) und Manuel Neuer (15.) gleich drei weitere Rote unter den Top-15.

Direkt im Anschluss befinden sich Serge Gnabry (16.) und Thiago Alcantara (17.) die ebenfalls einen großen Beitrag für das Triple geleistet haben. Auch Shooting-Star Alphonso Davies (23.), Abwehrchef David Alaba (31.) und Mittelfeld-Motor Leon Goretzka (40.) schafften den Sprung unter die besten 40. In der 100 Spieler umfassenden Liste platzierten sich auch Kingsley Coman (48.), Leroy Sané (75.) und Jerome Boateng (97.). Somit ist die ganze Startelf der Münchner aus dem Champions-League-Finale vertreten.

The Guardian Top 100: Die Top 10 in der Übersicht

  1. Robert Lewandowski
  2. Lionel Messi
  3. Cristiano Ronaldo
  4. Kevin de Bruyne
  5. Sadio Mane
  6. Erling Haaland
  7. Kylian Mbappe
  8. Naymar
  9. Virgil van Dijk