Transfers

Der nächste RB-Star im Anflug? Die Bayern beschäftigen sich mit Christopher Nkunku

Christopher Nkunku
Foto: IMAGO

Mit Dayot Upamecano und Marcel Sabitzer hat der FC Bayern vergangenen Sommer bereits zwei Spieler vom direkten Konkurrenten RB Leipzig verpflichtet. Mit Christopher Nkunku könnte bald ein weiterer Spieler hinzukommen. Aktuellen Berichten zufolge beschäftigen sich die Münchner mit dem 23-jährigen Offensiv-Allrounder.



Mit sechs Toren und drei Vorlagen in acht Spielen hat Nkunku einen außergewöhnlich guten Start in die neue Saison hingelegt. Vor allem sein Dreierpack im CL-Spiel gegen Manchester City hat für viel Aufsehen gesorgt.

Der Franzose wechselt im Sommer 2019 von Paris Saint-Germain zu RB Leipzig und hat bei den Sachsen mittlerweile den Sprung zum Stammspieler und Leistungsträger geschafft. Seine starken Leistungen haben zahlreiche Top-Klubs auf den Plan gerufen, scheinbar auch den FC Bayern.

Tritt Nkunku die Nachfolge von Coman beim FC Bayern an?

Wie die „Manchester Evening News“ berichten, gehören die Bayern gemeinsam mit ManCity und Paris Saint-Germain zu den „europäischen Schwergewichten“, bei denen Nkunku auf dem Wunschzettel steht. Aber auch Vereine wie der FC Barcelona, Manchester United und die Tottenham Hotspur wurde zuletzt alle samt mit dem Youngster in Verbindung gebracht.

In München könnte Nkunku die Nachfolge von seinem Landsmann Kingsley Coman antreten, der immer wieder mit einem vorzeitigen Abschied vom FCB in Verbindung gebracht wird. Nkunku kann sowohl im offensiven Mittelfeld sowie auf beiden Flügelpositionen spielen. Bei RB Leipzig hat er in der laufenden Saison bereits alle Positionen bekleidet.

Der französische U21-Nationalspieler ist vertraglich noch bis 2024 an Leipzig gebunden. Sein aktueller Marktwert liegt bei 43 Mio. Euro. Gerüchten zufolge führt dessen Berater Pini Zahavi bereist erste Sondierungsgespräche mit interessierten Klubs.