Transfers

Kein Vertrauen in Pavard und Nianzou? Nagelsmann hofft auf einen neuen Innenverteidiger

Niklas Süle und Julian Nagelsmann
Foto: IMAGO

In den vergangenen Wochen machten vermehrt Meldungen die Runde, wonach die Bayern immer mehr Abstand von der Verpflichtung eines neuen Innenverteidigers nehmen würden. Grund: Die Verantwortlichen an der Isar präferieren eine interne Lösung, um den Weggang von Niklas Süle aufzufangen. Julian Nagelsmann hingegen wünscht sich einen neuen Abwehrchef, idealerweise einen Neuzugang.



Mit Nico Schlotterbeck und Niklas Süle hat Bayern-Dauerrivale Borussia Dortmund bereits zwei namenhafte Neuzugänge für das Abwehrzentrum unter Dach und Fach gebracht. Mit der Verpflichtung von Süle hat man zeitgleich den FCB geschwächt. Gerüchten zufolge waren auch die Münchner an Schlotterbeck dran, kamen jedoch zu spät, dieser hatte sich bereits für den BVB entschieden.

Nagelsmann sucht einen neuen Abwehrchef

Wie die „tz“ berichtet, möchte Nagelsmann den Abgang des DFB-Stars mit einem Neuzugang im Sommer kompensieren. Laut dem Blatt wünscht sich der 34-Jährige einen neuen Abwehrchef, der auf Anhieb eine Führungsrolle beim Rekordmeister übernehmen kann. Die internen Lösungen, Benjamin Pavard und Tanguy Nianzou, stehen bei Nagelsmann scheinbar nicht allzu hoch im Kurs. Der FCB-Coach hatte sich vor kurzem wie folgt dazu geäußert: „Benji kann ein Süle-Ersatz sein, er ist ein gelernter Innenverteidiger. Trotzdem werden wir uns auf dem Transfermarkt umschauen, weil wir Niki verlieren. Wir werden da schon was machen.“

Nianzou hingegen muss sich zunächst unter Nagelsmann richtig etablieren und konstant starke Leistungen zeigen. Zudem ist der 19-jährige sicherlich noch nicht so weit, um eine Führungsrolle zu übernehmen.

Die Bayern-Bosse hingegen hatten zuletzt angedeutet, dass man diese beiden durchaus zutraut den Abgang von Süle (mittelfristig) aufzufangen. Auch Pavard macht sich Hoffnungen diesbezüglich und hat nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass er künftig in der Innenverteidigung spielen möchte. Durch die bevorstehende Verpflichtung von Noussair Mazraoui hätte man einen entsprechenden Ersatz für die Rechtsverteidiger-Position parat. Damit könnte der Franzose dauerhaft in die Mitte rücken.

Das größte Problem dürfte es sein einen finanzierbaren Spieler im Sommer zu finden. Für einen neuen Abwehrchef müssen die Bayern vermutlich mehr ausgeben, als bisher eingeplant war.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
41 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Herr Salihamidzic verschläft doch jede Transferperiode.
….wacht auf, und macht dann ein paar überteuerte und ein paar billige (schlechte) Schnellschüsse.
Gute Transfers bringt er leider nicht zustande. Aber die meisten FC Bayern Fans erkennen das nicht mal.

Da hast Du leider Recht.
Warum baue ich nicht Nizou auf. Der bringt bereits jetzt in seinem jungen Jahren alles mit, was man braucht.
Doch was er dringend benötigt, ist Spielzeit…. Und die bekommt er nicht. JN weicht von seinem und Bayerns Gedanken ab, Talente zu installieren. Schade eigentlich,weils der Junge verdient hätte.

Wenn mir vor 10 Jahren jemand prophezeit hätte, dass 2022 fast die gesamte Abwehr des FC Bayern aus französischen Legionären bestehen würde, ich hätte es nicht für möglich gehalten.Es gab mal die Order, junge, deutsche Nationalspieler nach München zu holen. Jetzt lässt man sogar Süle ablösefrei nach Dortmund ziehen.

Da stimme ich dir voll und ganz zu. Darauf legte Uli immer Wert. Verstehe nur nicht, wieso er total hinter Brazzo steht.

Weil Brazzo ihm immer noch Futter liefert. Dadurch ist er noch am Puls und kann Einfluss nehmen.

… und findet die Deutschen Nationalspieler Schlotterbeck (Notenbester Abwehrspieler der BULI) sowie Rakete Adeyemi für den Sturm als zu wenig gut, denn zu teuer wären sie im Verhältnis sicher nicht gewesen. Da könnte man wenigsten mal sagen:“wir waren uns im Vorstand und bei der Sichtung uneins“ oder noch ehrlicher: „wir haben es verschlafen“. Nochmals eine Behauptung: das herumgeiere mit den Vertrags- und Lohngesprächen mit Lewi, Gnabry, Müller und Co. hätte man spätestens im März abschliessen sollen. Das war aus meiner Sicht ein kapitaler Fehler, welcher mit ein Grund war, für das Ausscheiden gegen Villariba bzw. Villabajo äh Villareal. Transfers kann man auch noch im Mai tätigen, allerdings gilt auch hier, dass die Planungssicherheit für jeden Trainer je früher desto besser ist. Ich denke da an Systeme, Trainingsinhalte, Finanzen ect. Noch ein Beispiel: 80 Mio für den selten überzeugenden Hernandez sind ok, aber 70 Mio für einen deutschen Superspieler wie Havertz oder gar nur 6 Mio für eines der europaweiten Toptalente wie Zakaria (schlägt bei Juve gut ein und ist eine Säule der starken Schweizer Nationalmannschaft, welche in der WM vor Italien die Gruppe gewann!!!), auszugeben liegt dann plötzlich nicht drinn bzw. hält man nicht für nötig. Jetzt hoffe ich immer noch auf 4-5 tolle Verstärkungen. Die Biene Majas haben es vor gemacht. Bislang 3 tolle Verstärkungen, obwohl sie weniger auf Rosene gebettet sind als unsere Bayern. Dornröschen Hasan wach auf.

Je suis d’accord avec vous. Il faudrait un joueur comme David Raum en défense. Je pense que Brazzo compte prendre Niklas Stark en transfert gratuit puis kherer à un prix abordable ou même attendre l’année prochaine en transfert gratuit.

Ich frage mich wirklich, wann es mal Konsequenzen für die ständige Unfähigkeit im Vorstand gibt?

Es wird davon berichtet, dass Hernandez bis zu 20 Mio. Euro im Jahr verdienen soll.
Das würde dann auch plausibel erklären, warum Alaba auch so viel wollte und Süle enttäuscht war vom Angebot vom FC Bayern.

Man hat hier also gleich mal 4 rießen große Böcke in der Abwehr geschossen.

Einen 80 Mio. Euro Transfer gemacht, der aber nicht mal die Rolle vom Abwehrchef übernehmen kann.
Alaba damit vergrault
Süle Süle zum ärgsten Konkurrenten vergrault, weil man ihn nicht ernst genommen hat.
Schlotterbeck versäumt, der jetzt auch beim ärgsten Konkurrenten spielt.

4 Rießenböcke innerhalb kurzer Zeit.

Jetzt steht man tatsächlich immer noch ohne Abwehrchef da.

Gibts überhaupt einen, den der FC Bayern bezahlen kann und der die Qualität für die europäische Spitze hat? Ich glaube kaum oder?

Ständig irgendwelche Spieler von Ajax verpflichten zu wollen, kann nicht der Qualitätsanspruch von Bayern sein. Ajax ist im 1/8 Finale gegen Benfica ausgeschieden.
Benfica haben wir in der Gruppenphase dominiert.

Bis auf den Schluss geb ich dir vollkommen recht. Aber auch ein Ajaxspieler kann voll einschlagen. Goretzka kam von Schalke, damals auch schon nur noch mittelmäßig. Kimmich aus der 2. Bundesliga. Beide sind voll eingeschlagen

Kimmich ist der meist überschätzte Bayern Spieler,
denen fehlt ganz klar ein Chef der anführt,
so wie Matthäus oder Effenberg,
aber da laufen nur überschätzte und überbezahlte möchtegern Stars rum!
Aber das größte Problem ist ohne Frage der Sportdirektor,
immer zu spät!

Attendez de voir jouer Mazraoui. Il est vraiment très bon.
J’aimerai tant que l’on prenne David Raum. Il serait parfait pour notre défense.

Alaba, der mittlerweile bei Real auf der Bank angekommen ist und noch nicht mal eingewechselt wurde?
Ancelotti wird ihn vermutlich auch im Finale nicht bringen.

Les dich doch nochmal rein, wenn ein Spieler angeschlagen ist dann ist es Recht normal das er nicht eingewechselt wird…

…sorry aber Alaba ist angeschlagen. Er ist der Chef in Reals Hintermannschaft, welche gerade Meister wurde und im Gegensatz zu Bayern International die Titel auch eher als AUSSENSEITER holt. Real wurde hinter Chelsea, PSG, City und Bayern gehandelt.

Verletzt und auf der Bank?

Ich dachte der war verletzt.

Verlässt uns doch einer der Beiden? Und was geschieht mit unseren Jugendtalenten Richards und Mai? Von Sarr ganz zu schweigen. Wird wohl ein lebendiger Transfersommer.

Hat Herr Nagelsmann noch nicht begriffen dass er nicht mehr bei einem „Wünsch dir was“ Verein (Hoffenheim / Hopp und Leipzig / Mateschitz) mehr ist. Oder hat sich da was geändert? Hat nicht er selbst die Sportvorstands Aussage dass der Verein das Arbeitsmittel (Spieler) zur Verfügung stellt und der Trainer damit zu arbeiten hat mit einem Seitenhieb auf seinen Vorgänger nochmals bekräftigt!?

„Nagelsmann hofft auf einen neuen Innenverteidiger.“

Entweder hat Nagelsmann denn Bossen ganz klar mitgeteilt, dass Pavard als 4. IV in die Saison geht, oder nicht, Punkt.

Glaubt man allen ernstes, dass hinter verschlossenen Türen nicht Tacheles gesprochen wird.
Da gibt es kein hoffen, vielleicht, etc., da geht es um Ja oder Nein.

Ich bin der Meinung, dass Julian Nagelsmann hier ganz klar kommuniziert hat, dass es einen neuen Innenverteidiger für die neue Saison braucht, nichts umsonst hat man Interesse an Timber.

Das wird man doch nicht machen wenn man bereits alle Innenverteidiger zusammen hat?!

Warum nicht mal das alte italienische Spielsystem einstudieren und spielen …und mit tiefen Überzahlspiel jungen Spielern eine Chance geben um über das mannorientierte Aufdoppeln mit weniger Spielraum die Fehlerangst wegzunehmen durch schnellstmöglichste Hilfe vom Nebenmann. Für das schnelle Langpasskonterspiel in den Raum hat Bayern genug schnelle und ballsichere Spieler auf den Außenbahnen und einen Knipser in der Mitte! Die „Gattuso-Rolle“ im Mittelfeld zur Unterbindung von Raumkontern des Gegners mit Ziel Balleroberung oder besser Spielunterbrechung für wieder sicherstehende Abwehrketten kann Kimmich bestens übernehmen…!
Zwar gibt es dann fast nur 1:0 und 2:1 Siege…aber die Mal 34 führen auch zur Meisterschaft…und weitere Titel…! Siehe Italien mit Titeln in den 90igern bis 2000…oder die Bayern-Niederlagen speziell in dieser Saison…! Wenn es keine Verteitiger gibt bzw zu teuer sind um das „moderne Spiel“ zu praktizieren…, dann muss man eben Methoden anwenden um zu züchten und gleichzeitig zu sparen…!

2 Abwehrchefs mit Süle und Alaba haben sie erfolgreich ohne Ablöse vom Hof gejagt.

Jetzt ist kein Geld mehr da und man sucht einen Ersatz.

Absolute Profis am Werk! 🤦‍♂️

In welcher Welt ist denn Süle ein „Abwehrchef“?!
Lass mich raten, seid dem er zum BVB wechselt … 😉

In der Welt vom Trainer Nagelsmann.

und nicht erst seit er zum BVB wollte, sondern die gesammte Hinrunde schon.

Siehe auch Rangliste vom Kicker.

https://www.kicker.de/bundesliga-winter-2021-22/innenverteidiger/rangliste

Schlotterbeck und Süle die beiden einzigen deutschen Spieler, die in die Kategorie „internationale Klasse“ eingestuft wurden.

Beide das nächste Jahr dann für den BVB.
Glückwunsch BVB kann man da nur sagen.

Das können die beiden nächste Saison in Dortmund beweisen. Abgerechnet wird nach der ersten Saison. Dort werden die Böcke von Schlotterbeck und Süle kritischer beobachtet.

Das ist nicht mehr der fcbayern der er einmal war zuviele Stümper am ruder

Bestimmt so gut wie Deine Rechtschreibung!

Bei Pavard habe ich auf Basis dieser Saison weniger Bedenken als bei Upamecano.

Würden wir mit einer festen Viererkette spielen, würde ich hier keinen großen Bedarf sehen, solange man nicht einen der jetzigen Spieler abgeben würde.

Für eine Dreierkette wären 4 Spieler aber zu wenig. Man könnte Chris Richards halten, aber von der Qualität her wäre das natürlich etwas knapp, einen lautstarken Abwehrchef hätten wir dann natürlich auch nicht.

Uli Hoeneß hat mal gesagt, das für Abwehrspieler kein Geld ausgegeben wird. Die bildet man selbst aus… Zugegeben, das war zur Zeit der Pflüglers und Grahammers und die Zeit hat sich geändert, aber ein wenig mehr Vertrauen in Nianzou, M’bia, Richards oder Lawrence wäre doch wünschenswert. Das heißt aber nicht, daß ich Pavard, Upamecano oder Hernandez die Qualität abspreche. Im Gegenteil. Aber ein bisschen mehr Nachwuchs und damit Identifikation täte dem FC Bayern, und allen anderen, echt gut!

Ich möchte noch hinzufügen, daß es m.M.n auch falsch war Angelo Stiller und Niclas Dorsch gehen zu lassen. Was hätte denn dagegen gesprochen, wenn sich die beiden hinter Kimmich, Goretzka und Tolisso hätten entwickeln können? Zumal letztgenanntere oft verletzt sind, und damit Einsätze quasi garantiert waren. Ich befürchte die Fehler wiederholen sich jetzt wieder bei Zirkzee, C. Richards oder den jungen Reihn.

Du meinst Arrey-Mbi oder? Der Junge der an Köln verliehen ist.
Um nicht Vidovic und Tillman zu vergessen.

Oh ja, sorry…! Den meinte ich. Es tummeln sich so viele große Talente am Campus. Wie ich jetzt auf M’bia komm weiss ich auch nicht..,

Alles gut das passiert 😉

Wenn ich das schon wieder Lese ,Lewi zögert wegen Verlängerung. Er sollte mal überlegen wie Alt er ist ,und seine Karriere ganz schnell vorbei sein kann .Eine schwierige Verletzung und er ist weg von der Bildfläche .Aber scheinbar verdient er zu wenig bei Bayern, dann sollte mann langsam einen Schlussstrich ziehen und ihn verkaufen.

Das Dreieck Kahn, Brazzo und Nagelsmann ist wie das Bermuda-Dreieck. Es verschwinden statt Schiffen einfach gute Spieler, attraktives System und Fannähe. 😀

Wichtig wäre es mal frühzeitig Transfers klar zu machen. Wie z.b. Dortmund mit schlotterbeck. Sonst droht wieder die Resterampe. Das war schon in den letzten beiden transferfenstern so. Salihamidzic ist immer noch ein Berufseinsteiger, da passieren fehler. Dumm ist es allerdings, wenn man immer wieder die gleichen fehler macht und scheinbar nichts dazulernt

Wie so oft. Brazo verschläft immer die top spieler. Gerade deutsche standen immer ganz oben bei uli. Ich dachte die machen endlich weiter wie uli und kalle. Nicht mal kahn bringt es fertig. Als Bayern fan sehr traurig

Wenn man da hört wie brazo und kahn jammern mit dem Geld und corona, da denkt man der Verein ist pleite. Wenn ich als FC Bayern spieler will dann bekomme ich die auch. Der uli konnte das und Brazo sollte bei ihm schauen wie das geht. Uli wollte ein Spieler und er zog die sache eiskalt durch

Brazzo vergeigt doch alles in der IV da muss noch jemand geholt werden sonst sehe ich schwarz in der neuen Saison. Brazzo der kriegt einfach den Ars…. nicht hoch ihm muss man nahelegen den Posten zu räumen aber jetzt direkt

Also es kann doch nicht sein, dass viele Experten u.a der von mir hochgeschätzte Rangnick, noch weniger Ahnung haben als ich. Was will ich sagen: Nianzou wird als eines der grössten Talente weltweit angesehen und wird im Juni 20 Jahre alt, ist also kein Kind mehr. Auf der Bank kann man sich nicht präsentieren. Lasst den jungen Mann spielen. Zusammen mit Upa oder Hernandez in der IV. Dazu den jungen Mann aus Amsterdam und Pavard für rechts, dazu muss Davies links gesetzt sein. Vielleicht ist es eine Überlegung wert, sollte man Gravenberch bekommen, Kimmich wieder zurück zu ziehen. Ich bin wohl einer der wenigen, dem auch ein Lahm hinten auf der Seite besser gefallen hat, als im Mittelfeld. Kimmich denkt leider allzu oft zu offensiv, auch mit ein Grund warum Bayern hinten oft geschwommen hat. Vergessen wir eines nicht: Frankreich wurde mit den gescholtenen Pavard und Hernandez WELTMEISTER. Ergo was stimmt nicht? Sie bekleiden die falschen Positionen bei Bayern und es steht oft ein Offensiver zu viel auf dem Feld, was die Gegentore beweisen.

Wichtigster Punkt ist die Innenverteidigung!!! Wäre klasse, ein richtiger Fels in der Brandung und damit ein Trikotkauf mit dem Namen 🙂🙂🙂🙂🙂🙂🙂🙂🙂🙂.

Wäre Perfekt

Tja Schlotterbeck hätten wir für ein Taschengeld bekommen aber leider nicht Brazzos Anforderungsprofil …als deutscher Nationalspieler hat man schlechte Karten