Transfers

De Ligt-Poker: Bayern und Juve liegen haben keine Einigung erzielt – Salihamidzic bleibt optimistisch

Matthijs de Ligt
Foto: IMAGO

Der Transferpoker um Matthijs de Ligt hat richtig Fahrt aufgenommen. Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic war am Montag zu weiteren Verhandlungen in Turin. Aktuellen Medienberichten zufolge liegen die beiden Klubs in Sachen Ablöse noch zu weit auseinander. Der Bosnier zeigte sich dennoch optimistisch.



Vergangene Woche fanden die ersten informellen Gespräche zwischen Juve und den Bayern statt. Am heutigen Montag haben sich die beiden Vereine erstmals über konkrete Zahlen ausgetauscht. Wie Giovanni Albanese von der „Gazzetta dello Sport“ berichtet, hat man jedoch (noch) keine Einigung erzielt. Laut Albanese klafft zwischen dem Angebot des FC Bayern und den Forderungen von Juve nach wie vor ein Abstand.

Gerüchten zufolge fordert Juve mindestens 80 Millionen Euro in Form von garantierten Zahlungen. Den Bayern hingegen schwebt eine fixe Ablöse von 50-60 Millionen Euro plus Bonuszahlungen vor.

Die Verhandlungen werden zeitnah fortgesetzt

Auch wenn es noch keine Einigung gibt, sind die beiden Klubs durchaus zuversichtlich, wie Romeo Agresti von „Goal Italia“ erfahren haben will. Nach Informationen von Agresti werden zeitnah weitere Gespräche stattfinden.

Salihamidzic hat sich nach knapp drei Stunden in Turin wieder auf den Weg nach München gemacht. Am Flughafen äußerte sich der 45-Jährige wie folgt zu den Gesprächen: „Wir reden, aber ich kann dir nichts sagen. Optimistisch? Immer!“

Mit de Ligt selbst haben die Bayern bereits alles geklärt. Demnach winkt dem Innenverteidiger ein 5-Jahresvertrag in München und ein Gehalt von 17-19 Millionen Euro pro Saison.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
40 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Liebe Fans lasst uns nicht zu früh freuen,damals waren wir bei Hudson Odoi und Dest auch optimistisch

und da koennen wir von glueck reden, denn die zwei sind nicht gut genug und stuenden jetzt schon wieder auf der verkaufsliste….

Wo Bayern auf einmal das ganze Geld für die hohen Jahresgehälter her hat?

Bei Alaba, Süle und Lewi war man doch so Pleite, dass man die wegen Ihrer hohen Gehaltsforderungen hat gehen lassen.

Jetzt sind 17 bis 19 Mio für einen Verteidiger plötzlich kein Problem mehr.

Mir kommt es einfach nur so vor, als hätten Brazzos eigene Transfers einen anderen Stellenwert. Brazzo scheint angepisst zu sein, dass er nicht viel Lob für den Tible Kader 19/20 abgekommen hat und will daher mit Gewalt seinen FC Bayern aufbauen. Koste es was es wolle.

Was ist Tible? Meinst Du Triple?

Zwei Faktoren die das Geld freisetzen. Fixe Einnahmen sind durch aufgehobene Coronamaßnamen wieder planbar und die bereitgelegten Haalandmillionen können anderweitig verplant werden.

Jetzt wird der Kader ordentlich verstärkt und dadurch endlich neue Impulse gesetzt – da wird auch schon wieder rumgemotzt. Kann man es Euch Brazzo-Hatern eigentlich irgendwie Recht machen?

Es nervt.

Last edited 1 Monat zuvor by Kein Konsolenfußballexperte

Denen Brazzo Hatern kannst du es nie Recht machen.. Die wissen alles besser.. Und solche Typen gehen mir auf den Sack.. Die Blauen brauchen noch ein Paar von euch Hatern wir nicht.. Sofa Chips Fans Fett und 🤮🤮🤮

Weil Bayern einfach weiß, wie man richtig wirtschaftet auch mit Hinblick auf die Zukunft. Wer mit vollen Taschen rumläuft, braucht sich auch nicht zu wundern, dass er für alles mehr zahlen muss. Siehe England. Was hat Manu nochmal für diesen bestenfalls mittelmäßigen Abwehrspieler an Ablöse gezahlt? Waren über 80 Mio. glaube ich.

Was juckt dich das woher das Geld kommt? Du bist Fan und nicht Hauptaktionär oder Geschäftsführer ….

Und nein du hast keine Verantwortung dem Verein gegenüber weil du ein Trikot gekauft hast oder Bayern mal im Stadion gesehen hast!

Wir Fans sind Fans vom Fußball und der Mannschaft! Also kann gerne über die Qualität der einzelnen Spieler diskutiert werden aber doch nicht woher das Geld kommt 😂😂😂

Alaba hat man 20 Mio Brutto geboten jedoch wollte er einen Tapetenwechsel und noch mehr Gehalt. Verstehe das man nicht noch mehr als 20 Mio bieten wollte.
Süle ist kein Weltuntergang das er gegangen ist, und Lewi will auch ganz klar aus anderen Gründen wechseln und nicht wegen dem Gehalt.

Was redest du für einen Kram.

Also Alaba haben sie auch 19 Mios geboten. Und ganz ehrlich ich würde Lewandowski auch keine 30 mio bezahlen. Und wo Bayern das ganze Geld auf einmal her hat? Hmm die letzten Jahre wurde im Verhältnis nicht so viel investiert. Verträge mit den Sponsoren würden verlängert und angehoben. Dann gibts es auch Abgänge vom campus die auch Geld bringen. Und wer sagt das bayern sich nicht mal ein Darlehen einräumen lässt? Und man vergisst das auch es auch einige Abgänge gab die n Haufen Kohle bekommen haben, tolisso,süle, roca, arp. Sollte Lewi gehen könnte man die Gehälter von laimer und De Ligt bezahlen. Ich finde unser Kader ist so unfassbar gut gestaltet worden in den letzten Jahren. Klar gab es Spieler die nicht gezündet sind. Aber es gab auch echt gute Transfers die echt gesessen haben. Ich bin mir auch sicher das gnabry in München bleibt und wahrscheinlich eher sane geht.

Aber wir werden sehen. 🙂

Übelege mal das durch verkaufte Spieler auch wieder Gehalt wegfällt womit man andere Spieler kaufen kann heißt ja nicht das wenn man alaba süle und Co ablöse frei gehen lässt dabei kein plus in der Kasse macht die Spieler haben ein hohes Gehalt gehabt was man jetzt refinanzieren kann 😉

Was für ein dümmlicher Kommentar.
Nur zur Richtigstellung.
Alaba hatte ein Angebot über 19,5 Mio/Jahr.
Süle soll eine Verdoppelung seines Gehalts auf 16 Mio/Jahr gefordert haben. Bayern war dazu nicht bereit. In Dortmund soll er jetzt 11 Mio/Jahr bekommen.
Bei Lewy soll es nicht am Gehalt gescheitert sein, sondern an der Laufzeit. Bayern hat Vertrag bis 2024 angeboten, Lewy wollte 3jahres Vertrag.

50 Millionen Gebot, Brazzo macht sich mittlerweile zum Gespött in der Fußballwelt. 60 Millionen für einen 34-jährigen verlangen, aber nur 50 Millionen für einen 22-jährigen bieten. Vielleicht sollten er und Olli eine Resterampe aufmachen und billige Pappmachefiguren anbieten.

50-60 Mio + ggfs. erfolgsabhängige Bonuszahlungen wären legitim. Die angeblich 90-100 Mio Forderung von Juve ist einfach nur frech. Er hat 3 Jahre lang keine starke Leistung gebracht und sich nicht gut entwickelt. Hat sein Selbstvertrauen aus Ajax Zeiten verloren und sehr viele Fehler in seinem Spiel. Wenn man nachher bei bei 70-80 Mio landet ist das für Bayern ein unfassbares finanzielles Risiko und kann auch nach hinten losgehen, obwohl ich davon überzeugt bin, dass er bei Bayern sehr gut funktionieren kann.

Naja erstens ist der eine stagniert die letzten 2 Jahre und der andere der Weltbeste Stürmer. Wäre ja ziemlich doof von Bayern mit 70 Mio.in die Verhandlungen einzusteigen damit man sich bei 100 Mio. Trifft ohne Bonis. Und bayern läßt lewandowski sicher für 50 Mio. Ziehen.

Hätten Sie wohl gern. Brazzo setzt in diesem Sommer das festeste Ausrufezeichen im Weltfußball. Er erarbeitet sich gerade richtig Respekt. Bayern ist kommende Saison Topfavorit in der CL.

Das einzige was du in Endlosschleife anbietest sind Dümmliche Kommentare wo man nur mit dem Kopf schütteln kann.
Troll dich einfach und mach dich nicht selbst ständig zum Gespöt.

Genau so bist du ein guter Geschäftsmann – du Pappnase

Von Verhandeln noch nie was gehört? Die ganzen Öl Klubs können natürlich gleich mit der Wunschablöse anlaufen, jedoch gibt es bei uns nicht so einen Geldregen. Da zählt jede Million was ich auch richtig finde. Außerdem ist man in einer guten Position da der Spieler ausschließlich zum FCB will und der Spieler mit dem gebotenen Gehalt ja zufrieden ist.

Last edited 1 Monat zuvor by Pyran

Der 34-jährige ist 33 und amtierender Weltfußballer. Außerdem will ihn Bayern nicht unbedingt abgeben. Daher passen 50 mio schon. Und wieso soll Brazzo bei de Ligt mit 70 Mio oder mehr einsteigen? Das ganze nennt sich Verhandlung. Immer diese blöden Kommentare…

Siehst du Udo, deshalb sitzen die Jungs da und nicht du 😉
Das ist Marktwirtschaft und Verhandlungsstrategie!
Finde ich gut, die sollen so weitermachen 🍾

So muss man auch an die Sache rangehen. Ansonsten wäre jeder Verein schnell pleite. Mich würde es ankotzen, wenn Brazzo es nicht so versuchen würde! Das Maximum versuchen rauszuholen und nur das Nötigste zahlen. So und nicht anders wirtschaftet jedes große Unternehmen.

Ich frage mich oft, wie man es schafft, sich als Fan eines bestimmten Vereins zu titulieren und trotzdem ständig gegen diesen Verein und seine Führungsriege zu hetzen… muss anstrengend und frustrierend zugleich sein, immer wieder gegen eine Wand anzulaufen oder…? Also ich würde mir einen anderen Verein aussuchen, der besser zu mir und meinen Sehnsüchten passt

gilt übrigens für @Udo, @Schorsch sowie für @Chris 👎👎👎
und labert nicht schon wieder irgendeinen Schwachsinn von wegen „Fanboy“ oder ähnlichen Stupiditäten 🥱😴

Sorry Bull💩 sehr geehrter Udo. Nach Ihrer Plausibilität müsste somit
ein 19 jähriger 70 Millionen kosten, oder wie? Allein das Alter mit den
geforderten Ablösen zu verknüpfen, ist mir deutlich zu eindimensional.

Sorry aber was für einen Müll du laberst!!! Ein guter Manager verkauft teuer und kauft „günstig“ ein! Ein Lewa der noch 1 Jahr Vertrag und uns höchst wahrscheinlich die Meisterschaft u Halbfinale Champions League sichert, würde ich auch erst ab 50 plus gehen lassen! Und ein de Ligt würde ich auch so lange pokern bis man den besten Preis aus Bayern Sicht erreicht hat und dann geht man halt nicht mit 80 mio in einen POKER, wieso sollte es auch sonst Transferpoker heißen! Man kann kein Brazzo Freund sein, aber in dieser Transferphase macht er zu Zeit nicht so viel falsch!

Hirn war aus??

Vielleicht is es aber auch einfach besser wenn du und da schorsch an Kopf zumachts und euch woanders wichtig machts……Gott wie erbärmlich is euer Leben freunde?

Der Udo wieder. Hast du eigentlich einen Manager, der dir diesen ganzen Schwachsinn vorsagt? Oder kommt das alles aus deinem Stübchen? Soviel Blödsinn wie du hier schreibst, kann man doch von alleine überhaupt nicht drauf kommen.

Das wird sich nich 7-10 Tage ziehen, dann wird man bei 70 Mio sein und gut ist.

Vielleicht auch früher aber kann sich gut ne woche ziehen. Bei Mané hat es ja auch ein paar Tage gebraucht 👍🏻

Juve würde gerne verlängern, hat aber nichts mehr auf der Naht. Und in den letzten Jahren nichts mehr gewonnen.

Warum ist der Titan nicht selbst nach Turin, schickt den armen Hassan ohne Geld dahin, dem jetzt alleine die Blamage zugeschrieben wird. Ne der Olli wollte nicht Gefahr laufen sich zu blamieren, würde ihn in seiner Eitelkeit verletzen. Schickt er vorsichtshalber seinen Laufburschen. Die sozialen Netzwerke in Europa lachen sich kaputt über Bayern. User schreiben, Bayern hätte wohl gedacht mit Mainz zu verhandeln. Was ein Desaster. Olli Fehlbesetzung.

Vor 3 Monaten waren 20 Mio für Schlotterbeck zu viel.

Jetzt hat man auf einmal viel Geld für viele Transfers.

Man hat wohl offensichtlich irgendwelche Reserven angezapft, nur damit man Brazzo die Haut retten kann.

ich finde brazzo echt klasse stell mir immer vor wie er wenig bietet und sagt ihr habt auch einen gut bei uns 😀 und das dann am ende noch anscheinend oft funktioniert 😀

Irgendwie denke ich hier sind ja 70 Prozent keine Bayern Fans. Was man hier so alles liest ist ja schon traurig. Hier schämt sich keiner seine schlechte Laune rauszulassen. Ein jammern auf tolp Niveau. Die letzten jahre war alles sehr schwer gerade auch fur den FCB. Gehälter hoch wenig Einnahmen. Jetzt geht der Verein richtig in die vollen und da wird nur gemeckert. Die ganze zeit lese ich nur das die alle keine Ahnung haben…….. Ich finde gerade jetzt machen sie alles richtig. Junge Spieler, Stars, und welche die es vielleicht auch bald sind. Brazzo macht das mit Geld auch recht gut er kämpft um Kohle und drückt auf der anderen seite nach unten. Was ist da falsch??? Nichts

Ich halte Schlotterbeck für den besseren Spieler, ich denke da war man einfach zu langsam oder er wollte einfach nicht zu Bayern.
Das Verhandlungen werden auf jeden Fall positiv enden, Juve will ihn los haben und Bayern will ihn haben. Aber warum jetzt jeder Spieler bei Bayern gleich um die 20 Mio verdient, versteh ich nicht.
Ich denke schon, da wird auch einiges investiert, damit Brazzo glänzen kann.

Weil man für billigeres Gehalt heutzutage keinen Spieler mehr locken kann,es sollen zwischen 17-19 Mill. liegen-lt. Presse? 14 Mill. wollte Rüdiger mind.-wollte zu Real Madrid.
Schlotterbeck-besser???

Wenn nun etliche User fragen wo die Bayern das viele Geld herhaben, sollten die sich einmal überlegen welche Spieler abgegeben werden und welche Ablösesummen der FCB einnimmt, welche Gehälter die Münchner damit einsparen und welche Summen sie z.B. mit zusätzlichem Trikotverkauf, Marketing, Werbung u. ä. die einnehmen.
Sollten jetzt noch Spieler wie de Ligt, Laimer etc. hinzukommen wird z.B. der Trikotverkauf, der ja 2021 mit 3,25 Mio. verkauften Trikots weltweit bereits am höchsten lag, in ungeahnte Höhen steigen. Clubs wie Real (3,05 Mio), Liverpool ( 2,45), Manu (1,95) Juve (1,42), Barca (1,31), BvB (1,22) Paris (1,18) oder Man City (1,09 Mio) erreichten alleine in diesem Bereich teilweise wesentlich weniger
Fußball ist in den letzten Jahren immer mehr zum Geschäft geworden. Und darin sind die Münchner absolute Spitze und sehr erfolgreich. Das beweisen sie gerade im Moment.

Da ist sehr viel Neid dabei wenn gefragt wird wo das Geld herkommt. Ein wahnsinns Transferfenster das Bayern gerade macht. Die Mannschaft ist unglaublich verstärkt worden und ich könnte mir vorstellen das Lewandowski es nochmal bereuen wird. Klasse Hasan. Toller Job und ich muss auch zurückrudern. Habe mächtig geschimpft. Sorry

Warum immer eine Frage? Was ist mit Lewy. Er hat alles für Bayern getan! Warum läßt man diesen Mann nicht gehen? Er hat den FC Bayern so viel gegeben. Er hat die Bayern zum Erfolg geschossen. Ohne ihn wären wir immer noch Mittelmaß. Und was labert Uli Hoeneß er hatte seine Zeit! Last ihn gehen er hat es sichVerdient. Nehmt 50Millionen.
Seit nicht so dämlich sie bei Alaba. Eine Saison volles Gehalt. Und der totale Verlust. Einen Stürmer der nicht mehr für diesen Verein spielen will!!

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.