FC Bayern News

Thomas Müller warnt: „Die aktuelle Topform bringt uns jetzt herzlich wenig“

Thomas Müller
Foto: Getty Images

Auch wenn die Bayern am vergangenen Wochenende „nur“ 1:1-Unentschieden gegen Borussia Mönchengladbach gespielt haben, sind die Münchner mit ihrem Start in die neue Saison durchaus zufrieden. Das Team von Julian Nagelsmann hat sich spielerisch in einer starken Frühform präsentiert. Thomas Müller warnt jedoch davor, dass die Saison erst angefangen hat.



Mit vier Siegen und einem Unentschieden aus den ersten fünf Pflichtspielen ist der FC Bayern unbesiegt in der neuen Saison. Die Münchner haben die Tabellenführung in der Fußball Bundesliga vom ersten Spieltag an übernommen und habe ihre Gegner teilweise deklassiert. Morgen Abend folgt das erste K.o.-Spiel in der noch jungen Saison. Die Bayern sind im DFB-Pokal zu Gast bei Viktoria Köln. Nach dem frühen Aus im Vorjahr gegen Gladbach, wollen die Bayern dieses Jahr im Pokal erneut voll angreifen.

Während Fans, Medien und Experten von den „neuen Bayern“ schwärmen, zeigt sich Thomas Müller zurückhaltend. Der 32-Jährige weiß, dass der Rekordmeister ganz am Anfang der Saison steht.

“ Wir müssen schon liefern, liefern und noch mal liefern“

Für Müller hat die aktuelle Formkurve der Bayern keine wirkliche Bedeutung: „Wir wissen ja auch, dass die Finalspiele und alles was dazugehört, erst in einem halben, dreiviertel Jahr gespielt werden. Deswegen bringt uns jetzt Richtung Champions-League-Sieg unsere aktuelle Topform herzlich wenig.“

Laut dem Ur-Bayer nimmt die neue Saison mit den englischen Wochen erst richtig Fahrt auf: „Es geht nun darum diese Form und diese Art und Weise wie wir Fußball spielen, durch das ganze Jahr zu tragen. Und da geht es jetzt mit den vielen Spielen erst richtig los. Wir wissen alle, wie schnell es sich im Fußball auch drehen kann. Deswegen: Wir müssen schon liefern, liefern und noch mal liefern.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unser Mentalitätsmonster – Müller hat vollkommen recht

Müller hat absolut recht. Jetzt schon von CL-Finale und 11. Meisterschaft zu sprechen ist viel zu früh. Ball flach halten, weiterhin gut spielen und dann am Ende sehen, was dabei rauskommt.

Wer redet denn davon? Ausschließlich die Medien. Komplett unseriös.
Gut, dass Müller immer einen Realitätscheck macht.

In diesem Forum tauchte das schon des Öfteren auf.

Thomas Müller hat mal wieder Recht.
Wobei die 11. Meisterschaft wegen der schwachen Konkurrenz fast schon Formsache sein dürfte, wenn Bayern auch nur einigermaßen konzentriert bleibt.
Spannend wird´s in der CL. Wobei es hier in diesem Jahr keine Übermannschaft gibt jedoch einige sehr gute (zu denen auch Bayern gehört). Aber hier spielen so viele unberechenbare Faktoren wie Tagesform, Losglück in der KO-Runde und Verletzungsfreiheit der Leistungsträger eine Rolle, dass jeder Tipp zum jetzigen Zeitpunkt ins Blaue wäre.

Richtiiiiiiiig Herr Müller 👍👌

Wir werden sehen … wer 2023 nach der WM noch genügend Körner im Tank hat und den Turbo nochmals zünden kann. Bis dahin einfach mitnehmen was geht. Vor allem Tore und Punkte zählen.

Klar dass der Müller sich da etwas zurückhaltent äußert, der ist lange genug im Geschäft.
Würde er was anderes sagen, würde man sagen er ist überheblich.
Aber natürlich geht man davon aus dass man Meister wird und in den anderen Wettbewerben sehr weit kommt.
Wenns weniger wird, wirds eng für Nagelsmann, dad geht bei Bayern sehr schnell.

Eine Einstellung wie sie sein muss!

Ja Thomas immer weiter , würde Olli sagen !
Heisse Phase nach WM dann !
Schauma Mal !

Da hat der Tommy vollkommen recht. Ich sehe die Bayern in der UEFA Europa League ab Frühjahr. CL Sieg keine Chance. 😂😂😂

Der Müller, macht nach seiner Karriere einen Trainerschein und bildet dann die nächste Generation aus. Mehr Mia san Mia geht nicht. Und das alles noch mit richtig Fußballverstand. Er bringt es immer richtig auf den Punkt.

Doch lieber Thomas, ein gewisser Punktvorsprung zum November in der BL bringt schon etwas. Ruhe im Team und Unruhe bei den selbst ernannten Bayernjägern. Außerdem kann ich dann entspannter an die anstehenden Aufgaben im Frühjahr gehen.
Mia San Mia

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.