FC Bayern News

Nübel beharrt auf seiner Position: Winter-Rückkehr zum FC Bayern wird immer unwahrscheinlicher

Alexander Nübel
Foto: IMAGO

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge stehen Bayern bereits in Kontakt zur AS Monaco und prüfen die Möglichkeit einer vorzeitigen Rückkehr von Alexander Nübel im Winter. Wie nun bekannt wurde, stehen zeitnah auch erste Gespräche mit dem 26-jährigen Schlussmann an. Eine Rückkehr von Nübel zum FC Bayern wird dennoch immer unwahrscheinlicher.



Auch wenn Alexander Nübel als die Wunschlösung beim FC Bayern gilt, um die lange Ausfallzeit von Manuel Neuer zu kompensieren, gestaltet sich dessen Rückholaktion deutlich komplizierter als die Münchner wohl gedacht haben. Dies liegt vor allem an dem Torhüter selbst. Der Pay-TV-Sender “Sky” hat vergangene Woche enthüllt, wonach Nübel sich eine Rückkehr an die Isar nicht vorstellen kann, solange Torwarttrainer Toni Tapalovic da ist. Die “tz” hat diese Meldung nun bestätigt und neue Details enthüllt.

Rückkehr oder dauerhafter Abschied?

Laut dem Blatt beharrt das Nübel-Lager weiterhin auf der Position, dass eine Zusammenarbeit mit Tapalovic nicht vorstellbar ist. Demnach braucht der 26-Jährige einen Trainer an seiner Seite, dem er vertrauen kann. Tapalovic ist ein enger Neuer-Vertrauter und hatte in den vergangenen knapp 1,5 Jahren keinen Kontakt zu Nübel. Auch dessen Berater hat zuletzt öffentlich deutlich gemacht, dass die beiden überhaupt kein Verhältnis zueinander haben.

Nach “tz”-Informationen werden die Bayern-Bosse Anfang dieser Woche das persönliche Gespräch mit Nübel suchen. Dabei soll die sportliche Perspektive des Torhüters gemeinsam erörtert werden. Eine Rückkehr zum FC Bayern scheint derzeit aber äußerst unwahrscheinlich, wie das Blatt erfahren haben will.

Sollte eine die anvisierte Nübel-Rückkehr im Januar nicht zustande kommen, könnte Nübel der ehemalige U21-Nationalspieler den Verein bereits im Winter dauerhaft verlassen. Mit Marokkos Nationalspieler Yassine Bounou und Yann Sommer haben die Bayern bereits zwei Alternativen im Visier.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
40 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Gott im Himmel, dieser Kindergarten an allen ecken und enden ist ja Furchtbar..
“wenn der da ist, komm ich nicht mehr”
“mit dem will ich nicht zusammenspielen, der hat mal “doofmann” zu mir gesagt”
Alter…
Ja dann bleib weg.

Mir geht dieses Divengehabe so derbe auf den Sack.
Jeder der mal bischen besser kickt (oder hält), nimmt sich wunderwas raus.. siehe auch Chupo, Pavard,…,..
Wenn ich im Geschäft mal 4 tolle Emails verfasse sitze ich auch nicht bei meinem Chef:
“ich bin für größeres geschaffen, ich möchte ab jetzt 10€ mehr auf die Stunde, mein Büro sollte man vergößern oder ich bin weg”

Problem: Nübel ist Durchschnitt.

Es geht ihm einzig und allein darum, ob er einen fairen zweikampf erhalten wird.
Und wenn mein Konkurrent einmal eine neuer ist, bei dem viel Status im Spiel ist und dazu derjenige der dem Trainer Empfehlung gibt _ der torwarttrainer_ zusammen mit meinem Konkurrenten privat in Urlaub fährt, dann darf ich berechtigte Zweifel an seiner Neutralität äussern

Jetzt Nübel zurück holen, Topalovic bis zur Neuer Genesung beurlauben und dann gerechter Konkurrenzkampf….

Blödsinn!

Nübel ist keine Diva, er ist einfach ein Mittelklasse-Keeper, der den direkten Vergleich mit einem 36jährigen Neuer fürchtet…

Er scheint ja gar den Konkurrenzkampf mit Ulreich zu scheuen! Eigentlich wäre das die perfekte Gelegenheit für ihn sich ein halbes Jahr zu zeigen und zu beweisen, dass er Mal die Nummer 1 beim FC Bayern sein kann für die Zukunft aber bei dem Theater und Forderungen fehlen ihm wohl die cojones…

Das Problem ist… das never ending Thema…. 🥱😴💤

Ich kann seine Haltung durchaus nachvollziehen. Unter diesen Umständen ist es aber besser, wenn er wechselt.

Brazzo hat einfach so viel falsch gemacht. Auch in der Torwartfrage.

Wenn er schlau ist, bleibt er weg, ist auch besser so. Es kann nur Sommer sein.

Niemand wird Neuer fallen lassen. Der Legendenstatus bei uns. Also wird es jeder neue Keeper schwer haben.
Die andere Frage ist halt, ob Neuer wieder richtig in Form kommt.

Verkaufen und Levankovic holen.

Ist doch mal gut jetzt mit den sich ständig wiederholenden Meldungen. Wir wissen es jetzt alle.
Reicht dann auch.

Zum Glück wird Brazzo zu seinem Glück gezwungen.

Den Fliegenfänger brauchen wir nicht!

Bayern hätte Nübel nicht von Schalke weglotsen sollen.
Nübel und Bayern passt wohl nicht zusammen.
Also, Nübel in Monaco lassen und einen langfristigen Nachfolger für Neuer suchen.
Nach einem evtl. CL-Aus gegen PSG (was ich mir nicht wünsche, aber befürchte) steht man nicht mehr unter Zeitdruck.
Meister wird der FCB auch ohne neuen Torwart.

Manuel ist leider Geschichte
Jetzt brauchen wir wieder einen Torwart der an seine (Neuer) Glanzzeiten rankommt. Denke Nübel wird das nicht bringen. Er sollte den Ball ein bisschen flach halten und erstmal keine Forderungen stellen. Wir müssen einfach weitersuchen

Ich weiß ja nicht was wir mit dem Fliegerfänger wollen. Hab es damals schon nicht verstanden warum er verpflichtet wurde

Das wäre schade. Aber ich verstehe ihn. Neuer ist ein Egomane und wird, solange er halbwegs laufen kann, alle Torhüter mit Perspektive blockieren. Das wird eine Never Ending Story. Es sei denn jemand (Oli?) hat die Eier und gibt klare Kante.

Dann ist es so. Dann muss Nuebel verkauft werden. Es macht dann keinen Sinn.

Dann soll er da bleiben wo er ist und sich im Sommer einen Klub suchen, der zu ihm passt! Unglaublich, dass ein mittelmäßiger 26 jähriger Torwart, der noch nichts gewonnen hat in seiner Karriere Ansprüche gegenüber einem der besten Klubs der Welt stellt!

…aber Bayern will ihn (Nübel) doch jetzt anscheinend unbedingt zurück!!!
Wäre Neuer nicht verletzt stünde das doch gar nicht zur Diskussion

“könnte Nübel den Verein bereits im Winter dauerhaft verlassen”

Diese endgültige Lösung klingt mittlerweile fast am besten.
8m, und Schluss

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.