DFB-Pokal

Die Stimmen zur Pokal-Pleite gegen Freiburg: “Das ist eine ganz bittere Pille”

FC Bayern
Foto: Getty Images

Der FC Bayern ist aus dem DFB-Pokal ausgeschieden. Die Münchner kassierte am Dienstagabend eine 1:2-Heimpleite gegen den SC Freiburg. Spieler und Verantwortlichen zeigten sich nach dem überraschenden Aus sichtlich frustriert.



Dayot Upamecano brachte die Bayern in der 18. Minute, nach einer Ecke von Kimmich, per Kopf mit 1:0 in Front. Freiburg meldete sich noch in der ersten Halbzeit in Form von Nicolas Höfler (27.) zurück. Der Freiburger glich mit einem satten Distanzschuss zum 1:1 aus.

In der zweiten Hälfte schnürten die Bayern den Sport-Club tief in der eigenen Hälfte ein, klare Chancen blieben jedoch Mangelware. In der 93. folgte dann der späte Schock. Nach einem Handspiel von Jamal Musiala sicherte Lucas Höler den Freiburgern vom Elfmeterpunkt den Last-Minute-Sieg.

Hier sind die Stimmen zum Spiel

Thomas Tuchel: “Es ist natürlich eine große Enttäuschung. Ich weiß nicht, ob es richtig verdient ist, aber das spielt am Ende auch keine Rolle. Wir waren in Phasen gut oder sogar sehr gut, aber der aller letzte Wille oder die letzte Gier haben vielleicht gefehlt. Aber Leidenschaft ist nicht das Problem. Die Pässe ins letzte Drittel sind leider nicht angekommen. Jetzt müssen wir erstmal durchatmen. Das wird uns eine Weile beschäftigen, aber wir müssen das verdauen und unsere Lehren daraus ziehen.”

Hasan Salihamidzic: “Das ist schon sehr bitter. Wir sind sehr enttäuscht wegen des Spielverlaufs. Es hätte anders ausgehen müssen. Es hat mit dem Trainer nichts zu tun.”

Thomas Müller: “Es ist bitter. Wir sind ausgeschieden und können das nicht mehr reparieren. Wir wissen, dass es im Pokal wieder vorbei ist für dieses Jahr und das kratzt am Ehrgefühl, weil wir uns viel vorgenommen haben. Wir haben an sich kein schlechtes Spiel gemacht und haben Freiburg zu kaum einer Torchance kommen lassen. Aber in diesen letzten Aktionen, beim Torabschluss, bei der letzten Ballmitnahme, beim Steckpass, da fehlte uns einfach die Präzision.”

Leon Goretzka: “Wir haben nur ein Tor geschossen, das war zu wenig für die Dominanz, die wir hatten. Wir haben es wieder nicht geschafft, nach Berlin zu fahren. Das sitzt schon tief, das ist eine ganz bittere Pille.”

Matthijs de Ligt: “Ich glaube, dass wir heute nicht gut genug waren. Manchmal hatte ich nicht das Gefühl, dass wir unsere Chance nutzen wollten und die Zweikämpfe gewinnen wollten. Wir hatten unsere Chancen. Dass wir in der letzten Minute ein Gegentor bekommen, macht uns natürlich sehr sauer. Es ist sehr schade, aber wir müssen nach vorne schauen.”

Joshua Kimmich: “Wir scheiden aus, obwohl es meiner Ansicht nach nicht möglich war, auszuscheiden. Freiburg hatte eigentlich gar nichts. Einen Fernschuss und einen Elfmeter. Es kotzt mich brutal an dass wir den Titel verspielt haben. Generell verlieren wir zu viele Spiele nach Führung. Unser Ziel war ganz klar Berlin. Man hat bei uns das Gefühl, dass es ein Tick zu wenig Leidenschaft ist.”

“Man braucht halt das Glück, um hier zu gewinnen”

Christian Streich (Trainer, SC Freiburg): “Ich freue mich natürlich sehr, dass wir gewonnen haben. Wir haben etwas Glück gebraucht. Wir haben leidenschaftlich und gut verteidigt. Die Jungs haben eine gute Raumaufteilung gehabt. Es war im zweiten Abschnitt ein Spiel auf ein Tor. Schlussendlich braucht man halt das Glück, um hier zu gewinnen.”

Lucas Höler (SC Freiburg): “Ich habe es noch gar nicht richtig realisiert. Wir waren von Anfang an gut im Spiel, hatten eine gute Taktik. Das hat super geklappt. Wir bekommen dann ein dummes Standardtor. Aber wir hatten alle ein gutes Gefühl. Deswegen haben wir uns gesagt, dass wir einfach weitermachen, denn man kann überall ein Tor schießen. Nach dem Ausgleich ging es in erster Linie ums Verteidigen. Das haben wir gut gemacht und am Ende natürlich etwas Glück gehabt.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
40 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Man hat gestern wieder gesehen, daß wir zu viele ähnliche Spielertypen haben.
Mane wirkt wie ein Fremdkörper in der Mannschaft.
Kimmich braucht einen richtig guten 6er neben sich.
Im Sommer muss ein Top Stürmer her.
Die Nagelsmann Entlassung hat überhaupt nicht gebracht. Man hätte bis zum Sommer warten sollen.
Es braucht endlich wieder einen Weltklasse Torwart.

Eins habe ich noch vergessen, einen neuen Sportvorstand brauchen wir ganz dringend.

Was wir aber nicht brauchen, sind solche Fans wie dich‼️

Man muss auch Fans ertragen die sich auskennen. Er hat vollkommen recht.

Vielen Dank! Man muss die Dinge die nicht laufen auch benennen.

Hast Du alle Spiele im diesem Jahr gesehen? Wenn ja solltest Du auch erkannt haben, daß wir uns gerade gegen Mannschaften die sich hinten rein stellen, richtig schwer tun und da ich seit fast 50 Jahren Fan bin werde ich mir auch weiter erlauben Kritik zu üben.

Da wiederum stimme ich dir zu. Der Sportvorstand ist mittlerweile überfällig!

Ist nichts anderes als bei der Hampel-Regierung, ein Haufen Flachpfeifen, Versager und Fehlbesetzungen, aber auch die kleben am Stuhl! Je schlechter du bist, desto länger kannst du dich halten!

150 Mio Transfer Einkäufe , nur de Ligt zu gebrauchen , 80mio verbraten , sagt alles aus !

Sehe das ähnlich.
Bei Kimmich hat man in der N11 gesehen, wie viel besser er sein kann, wenn er einen richtigen 6 (in diesem Fall Emre Can) hat.
Mane: ich glaube er passt nicht in das Bayern Spiel. Er und auch die Trainer haben noch nicht seine Rolle gefunden, in der er funktioniert. Ich sehe ihn auf dem Flügel und nicht im Zentrum. Er verliert auch viel zu viele Bälle. Ein Stürmer, im Bayern Spiel, muss die Bälle auch behaupten können.
Gestern waren das natürlich nicht die Gründe fürs ausscheiden. Man hat sofort gemerkt, die Spieler sind nicht zu 100% gierig und fokussiert, sonst hätte es nicht so viele Fehlpässe etc. gegeben… Das hat mich in der ersten Hälfte schon etwas geärgert. Ich glaube, man hat gedacht, das schaffen wir auch mit 70-80%… sehr ärgerlich. Wieder hat man Berlin unnötig verschenkt.

stimme dir zu, man muss ein System spielen das zu einer Mannschaft passt. Mit den Spielern die Bayern momentan hat kann man kein System spielen. Liegt sicher nicht an der Klasse des einzelnen Spielers, aber der Kader ist falsch zusammengestellt. Frgat sich wer für die Zusammenstellung verantwortlich ist.

Da stimme ich dir zu, Mane ist als Mittelstürmer einfach nicht geeignet, der hat seine besten Spiele auf außen gemacht.

Ein neuer Trainer kann in zwei Wochen keine Wunder bewirken. Jetzt schon davon zu sprechen, dass Nagelsmanns Entlassung nichts gebracht hat, ist vollkommener Quatsch. Tuchel hat erst zweimal mit der Mannschaft trainiert.
Was hat die Niederlage mit dem Torwart zu tun? Das erste Tor war ein Sonntagsschuss, der nicht haltbar war und das zweite Tor war ein Elfer.

Genau das habe ich gemeint, Tuchel kann so schnell einfach nichts ändern, nur deswegen hätte man vielleicht besser bis Saison Ende warten können. Das die Geschichte mit Nagelsmann nicht passte steht völlig außer Frage.

Man hat nicht nur ähnlich Spieler typen sondern auch sehr unfaire und unsportliche Spieler.
Was sich Pavard und Kimmich da beim Elfmeter geleistet haben ist das aller letzte.

Das stimmt allerdings, ich meine es war ja jetzt mehr als eindeutig mit dem Handspiel, da gibt es auch keine 2 Meinungen zu.

Sehe ich auch so. Und dann wundert man sich immer, wenn andere den FC.Bayern als arrogant ansehen. Kimmich ist sowieso immer einer der ersten, der bei jeder noch so klaren Tatsache rummeckert. Genau wie auch Pavard und Goretzka..

Ich hätte die beiden einmal sehen wollen, wenn das 1:0 fuer Bayern aberkannt worden wäre. In der Zukunft sollten die Schiedsrichter bei sowas einfach schneller die gelbe Karte wegen Rudelbildung und Meckerns zeigen. Und wer es dann immer noch nicht kapieren will, zack, einfach Rot und tschuess ab in die Kabine zum duschen. 🙂

Das haette Kimmich und Pavard mal bei Colina versuchen sollen. Ich verstehe eh nicht wie sich Kimmich der halbe abgebrochene Meter immer so in Szene setzen kann. Glaubt der ernsthaft, dass auch nur Jemand vor ihm zittert wenn er sich so kuenstlich aufmandelt?

Last edited 2 Monate zuvor by Wolfgang

Pokalspiel. Es wird noch härter kommen. Ich habe den Eindruck das einige Spieler denken…..Bayern München gewinnt immer. Freiburg ist vom Namen her ein nicht so gewaltiger Gegner…….aber bei der Mannschaft sieht man Kampf, Wille, nicht aufgeben. Einen Trainer der belächelt wird. Aber der Verein zeigt klasse in allen Bereichen. Geld und Name ist so glaube ich bei Freiburg nicht so ganz wichtig wie bei Bayern München. Fußball ⚽️ ist ein Mannschaft Spiel, sollte man einigen Spieler von Bayern vermitteln. Dann klappt es vielleicht.

Man hat in 90 min kein reguläres Tor geschossen.
Wie soll man da gewinnen. Was mich stört, sind diese arroganten und unsportlichen Spieler wie Pavard, Kimmich und auch Musiala.
Der Streich ist ein Trainerfuchs und er hat den Bayern Spielern genau den Raum gelassen, wo er sie haben wollte.
Wäre das heute ein Geschrei hier, wenn der Nagelsmann noch Trainer wäre.
Warum Musiala so spät, Goretzka so früh, warum spielt Müller usw.

Wir sind in der gleichen Situation wie PSG. Eine verwöhnte Millionärstruppe aber keine Mannschaft. Die Mannschaft hat kein Gesicht.
Sane, Pavard, Gnabry, Goretzka. Alles Problemfälle. Lieber heute wie morgen weg mit ihnen. Mane noch nicht angekommen. Musiala und Davies in einer Findungskrise. Sommer ein Torwart, mehr aber auch nicht.
Tuchel soll die Saison abhaken und die Weichen für nächstes Jahr stellen.

richtig, glaube aber nicht dass es eine verwöhnte Truppe ist. Es sind zu viele gleiche Spielertypen, da sind sie dann völlig unflexibel und die besten 11 spielen nicht gut als Mannschaft. Wenn dann noch einige in der Formkrise stecken, dann geht schon zweimal nix, da fehlen dann auch noch die Punkte durch überragende Einzelleistungen. Jede Mannschaft die diszipliniert so spielt, dass sie das bisschen System und Plan dass Bayern hat demontieren, die haben mehr als gute Chancen nicht zu verlieren. Da waren früher Ankerpunkte: Thiago, Levy, Alaba, Schweinsteiger usw. so was haben wir halt momentan nicht.

Man muss das ganze mal Objektiv betrachten und ehrlich sagen, dass wir nicht besser als Freiburg waren. Nur weil wir viel Ballbesitz hatten. Aufs Tor ging genau so wenig wie von Freiburg auf unser Tor.

Ich bin absolut kein Freund von dieser 3er Kette. Ich versteh nicht wieso man das System nicht wieder auf ein 4231 umstellt mit einem Davies als LV und Cancelo als RV. Ein Coman hat nichts als Schienenspieler da zu suchen. Der soll sich auf die Offensive konzentrieren. Damit haben wir alle großen Titel geholt. Wir haben 90 min das gleiche gemacht und es hat nicht funktioniert. Das Tor für uns hätte meiner Meinung nach auch nicht zählen dürfen.

Naja ich bin kein Trainer oder Experte. Es wird jedem egal das ich hier beim Kacken mein Senf dazu gebe.

Das sind die schlimmsten spiele . In der schule würde es heißen “er war stets bemüht” , bedeutet aber trotzdem das man versagt hat . So auch hier . Probiert wurde viel , angestrengt haben sich die meisten , am ende aber doch zu wenig . Freiburg hat genau das gemacht was sie machen können , matchplan aufgegangen . Gut verteidigt , ein paar angriffe versucht und 2 mal einfach ordentlich glück gehabt . Guter fußball ? Sicherlich nicht . Verdient gewonnen ? Nicht mal ein bisschen . Aber am ende der gewinner und jeder kann sich mit breiter brust hinstellen und sagen ach wie toll man das gemacht hat .
Nach so einem spiel , muss jeder zugeben ,dass genau ein detail im team fehlt und das ist nun mal ein hoch klassischer stürmer . So viele chancen , oder unvollendete spielzüge lassen eben nur diesen einen schluss zu , dass vorne der richtige vollstrecker fehlt .
Jedoch hätte gestern vermutlich schon , wie kimmich gesagt hat , das nicht vorhandende feuer gereicht um zu gewinnen .
Herzlichen glückwunsch nach freiburg ,
die nach so einem spiel mit richtigem stürmer auf bayern seite , mit 4:1 oder so nach hause fahren müssten .

Top Statement!

Wer es nicht schon längst entdeckt hat… wir haben keinen guten Stürmer… Choupo macht das phasenweise super, aber mit den Ansprüchen des FC Bayern hat das nicht viel zu tun. Seit Monaten fehlt es uns da vorne an einem Vollstrecker.
Das gilt allerdings auch für die restliche Offensive. Sehr stark bis zum 16er… aber gefährliche Schüsse (auch aus der zweiten Reihe) sieht man viel zu selten…

Last edited 2 Monate zuvor by Micha

Es war leider ein typisches Spiel gegen die Bayern. Der Gegner stellt sich hinten rein, verteidigt mit Krätschen und Körpereinsatz und die Bayern wollen mit der Brechstange durch die Mitte. Gegen diese Leidenschaft und diesen Willen tust du dich sehr schwer. Sie sehen es als ihr Jahrhundertspiel und zeren noch Jahre davon. Eine Woche später verlieren sie gegen den Tabellenletzten.

Das hatte ich gehofft, würde sich ändern. Am Samstag schenkt dir der schwerere Gegner den Sieg, am Dienstag kratzt ein Gegenspieler den Ball von der Linie. So ist der Fußball, so sind unsere Gegner und daher verlieren wir auch Spiele.

Rezept dagegen – Schüsse aus der zweiten Reihe und einen Strafraumwusler wie Musiala von Anfang an bringen, auch wenn er noch nicht bei 100 % ist. Außenstürmer bringen nur dann etwas, wenn in der Mitte ein echter Vollstrecker steht.

Gegen Mancaster wirds tatsächlich einfacher, wei die Mannschaft zwar stärker ist, aber es rauf und runter gehen wird und wir mehr Chancen haben.

Ich würde noch ergänzen, dass aktuell keine Impulse von der Bank kommen, weil zu viele Spieler nicht in Form sind (dafür kann Tuchel sicher nichts). Vor einiger Zeit noch wäre ab der 70. Minute und 2-3 Wechsel der 6. Gang geschaltet worden, so dass sich die Gegner nicht mehr wehren konnten. Mittlerweile wird es mit jedem Wechsel schlechter (Dortmund, Freiburg). Über Spielpraxis Spieler in Form bringen funktioniert halt nicht, weil der große Vorsprung verspielt wurde. Viel wichtiger als die Titel diese Saison finde ich, dass der Kader im Sommer besser aufgestellt wird. Sechser und Neuner, außerdem in der Breite. Aktuell wird immer auf die gute Bank verwiesen, die aber faktisch nicht vorhanden ist. Gnabry ein Schatten, Mane nicht tragbar.

Kurz und knapp: wir brauchen eine echte 9, wir brauchen eine echte 9, wir brauchen…

Diesen Aussagen kann ich nur zustimmen. In dieser Saison merkt man ganz deutlich, dass ein Weltklasse 9er fehlt. EMCM, obwohl er eine gute Saison spielt, kann Lewandowski nicht ersetzen.

Das Ausscheiden im Pokal und die vielen Unentschieden in der BL zeigen ganz deutlich, dass der Unterschiedsspieler den Bayern fehlt. Lewandowski hat pro Saison (BL, CL, Pokal) immer 40 Tore oder mehr garantiert und das über viele Jahre.

Die Bayern benötigen einen Weltklasse 9er, da EMCM bereits 34 Jahre alt ist. Die aktuellen Marktwerte der Mittelstürmer, die relevant sind, sind von transfermarkt.de.

Kane (29): EUR 90 Mio.
Lukaku (29): EUR 40 Mio.
Osihmen (24): EUR 100 Mio.
Vlahović (23): EUR 75 Mio.

Haaland und Mbappe sind nicht finanzierbar.
Marcus Thuram und Randal Kolo Muani (2027) passen nicht. Aktuell haben die Bayern fünf Außenstürmer, das ist einer zu viel.

Das Pokalspiel Frankfurt:Berlin, haben die Frankfurter gleich 3 mal Handspiel gehabt im Frankfurter Strafraum, und nicht 1 Elfmeter fürdieBerliner. Da packste Dich Echt am Kopf, wenn die Freiburger den Strafstoss bekommen.

Der Strafstoß gegen den FCB war vollkommen korrekt. Eindeutiger geht ein Handspiel nicht, da gibt es überhaupt keinen Zweifel. Willst du jetzt ernsthaft behaupten, dass man den Strafstoß nicht hätte geben dürfen, weil man im anderen Spiel ein Handspiel nicht gepfiffen hat? Was für ein Blödsinn!

Bin schon seit 55 Jahren absoluter Bayern -Fan.
Habe mal eine Frage an die vielen FußballExperten im Netz.
Hat unser neuer Trainer jetzt schon die Kabine verloren? ?????????????????

Solche Spiele kann man immer mal verlieren. Freiburg hatte viel Glück Die richtigen Lehren ziehen und dann Freiburg besiegen und nicht hier schon mit 80% spielen da Man City kommt.
Meister ist mir lieber als Pokalsieger
Und Meister werden wir !

Vielleicht ist es ganz gut das man sofort wieder gegen Freiburg spielt und da alles richtig stellen kann. Wenn das nicht gelingt, müssen wir uns wirklich Sorgen machen.

ich bin guter Dinge, dass wir das nicht müssen;
Freiburg wird es zwar versuchen, aber die werden nicht nochmal so viel Spielglück haben🤔🙄
hoffe ich…

Natürlich hat das mit dem NEUEN TRAINER TUCHEL nix zu tun, wie auch bei 4 Trainingseinheiten bisher, Tuchel ist ja kein Hexer. Es fällt aber auf das der FC Bayern seit sehr langer Zeit spielerisch total abgebaut hat und keine Konstanz aufbringen kann. Immer kommen nach guten Spielen immer wieder solche Hänger. Es wird einfach schlampig gespielt, die Pässe werden sehr ungenau gespielt, Ballannahme, Ballführung, Abschluss vorm Tor, alles nicht Bayern Like bzw.nicht eines TOP Stars würdig. Was haben die Spieler eigentlich in den letzten MONATEN trainiert, denn es ist ja nicht so das sie es nicht können, denn sie könnten es ja mal sehr gut.
Ich hoffe nur das Tuchel sie endlich wieder dorthin bekommt. Das geht aber auch nicht von heute auf morgen, was in vielen Monaten versaut wurde, das ist auch klar.
Viel Glück Herr Tuchel.

Last edited 2 Monate zuvor by David

Ich weiß nicht ob es mir nur so geht, aber ich hatte Gestern das Gefühl, das am Ende auch etwas die Kraft gefehlt hat.

Magst Du meine Kommentare nicht

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.