Transfers

Nun ist es offiziell: Cuisance verlässt die Bayern in Richtung Marseille

Mickael Cuisance
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Nun ist der Abschied von Mickael Cuisance vom FC Bayern offiziell. Wie die Münchner am Montag bekannt gaben, wechselt der 21-jährige Mittelfeldspieler auf Leihbasis zu Olympique Marseille.

Anders als noch vor wenigen Tagen beim geplatzten Wechsel zu Leeds United, hat Cuisance den Medizincheck bei Olympique Marseille erfolgreich bestanden und einen Leihvertrag bis zum Ende der Saison unterschrieben. Medienberichten zufolge hat sich Marseille im Anschluss an die Leihe eine Kaufoption für Cuisance gesichert.

„Die Entscheidung wird ihm und Olympique helfen“

Sportvorstand Hasan Salihamidzic, der stets als Befürworter von Cuisance galt, äußerte sich wie folgt zudem Transfer: „Michaël wünscht sich regelmäßige Einsatzzeiten. Mit Olympique Marseille wird er auch in der Champions League spielen. Michaël wird seinen Weg gehen, die Entscheidung jetzt wird ihm und Olympique helfen“.

Der französische U-Nationalspieler wechselte im Sommer 2019 für knapp 12 Mio. Euro von Borussia M’Gladbach an die Isar, konnte sich an der Säbener Straße jedoch nicht durchsetzen. Obwohl Hansi Flick sich zuletzt immer wieder positiv über Cuisance und dessen Fähigkeiten geäußert hat, wäre der Franzose nicht über eine Reservistenrolle im hart umkämpfen Bayern-Mittelfeld hinausgekommen.