Fussball News

Kurioser Vorschlag: Premier League diskutiert über verkürzte Spielzeit

Premier League
Foto: ISABEL INFANTES/AFP via Getty Images

Die englische Premier League diskutiert derzeit unter welchen Rahmenbedingungen die Liga ihren Spielbetrieb wieder aufnehmen kann. Dabei gibt es auch ungewöhnliche Vorschläge, demnach beschäftigt sich die Spielergewerkschaft PFA auch mit einer Verkürzung der Spielzeit.

Während die Fussball Bundesliga kurz vor dem Neustart steht, herrscht in vielen anderen europäischen Top-Ligen nach wie vor große Ungewissheit. Auch in der englischen Premier League steht noch nicht fest, wann der Ball wieder rollt. Auch wenn sich die Liga und die Vereine vergangene Woche auf eine Fortsetzung der Saison verständigt haben, droht die Zeit langsam knapp zu werden.

Gordon Taylor, der Chef der Spielergewerkschaft PFA, hat nun einen neuen und zugleich kuriosen Vorschlag unterbreitet, mit dem die Premier League die laufende Saison noch bis Ende Juli zu Ende spielen kann.

Premier League plant Fussball-Revolution

Im Gespräch mit der „BBC“ verriet Taylor, dass die Premier League derzeit über eine Verkürzung der Spieldauer nachdenken würde: „Wir wissen nicht, was in der Zukunft passiert. Aber wir kennen unsere Möglichkeiten und welche Ideen da eine Rolle spielen. Ob es mehr Auswechslungen sind oder die Verkürzung der Halbzeiten auf jeweils weniger als 45 Minuten“. Demnach gehe es darum die Rahmenbedingungen für eine Fortsetzung der Saison zu gestalten.

Taylor betonte zugleich, dass die Premier League diesbezüglich keinen Alleingang starten kann. Solch eine Änderung bedarf der Zustimmung der Regelhüter des International Football Association Board (IFAB). Zuletzt hatte der Weltverband FIFA den Vorschlag gemacht, die Anzahl der Auswechslungen von drei auf fünf pro Team zu erhöhen.

Aktuellen Medienberichten zufolge plant die EPL einen Liga-Neustart am 8. Juni. Das Mannschaftstraining soll ab dem 18. Mai wieder möglich sein. Die verbleibenden 92 Spiele finden ohne Zuschauer statt und sollen in bis zu zehn neutralen Stadien ausgespielt werden, die sich abseits der großen Ballungszentren befinden.